Navigation

Anwendungsfachvereinbarung Musik (DPO3/DPO4/BSc)

Musik im BSc-Studiengang

Musik ist als Standard-Anwendungsfach im Bachelor-Studiengang vorgesehen, so daß hierfür kein Einzelantrag zu stellen ist, sondern die Zulassung wird automatisch mit der Meldung zur ersten Fachprüfung erfolgen. Eine Aufnahmeprüfung ist nicht notwendig.
Diese Anwendungsfachvereinbarung beruht auf einer Empfehlung des Fachbereiches 2 vom 27.8.2001 und ist vom Fachbereich Informatik am 17.4.2002 genehmigt worden (STUK 17.4.2002).

+Anpassung der Anwendungsfachvereinbarung vom 24.08.2005

Studienberatung: C. Micklisch, Tel. 798-3225

Wahlmodule Anwendungsfach 1-5:

  • Modul 1:Musiktheorie (6KP)
    • Zwei aufeinander aufbauende Übungen des Studienbereiches Musiktheorie (Musiklehre I und Musiklehre II aus Basismodul BM2 Musiktheorie)
    • Bewertung aufgrund Abschlußklausur
  • Modul 2: Medienmusikpraxis I (6KP)
    • 1 Einführungskurs aus Basismodul 2 Musiktheorie und 1 Produktionskurs aus Aufbaumodul AM 2 Musiktheorie
    • Bewertung der Produktion (mit schriftlicher Begründung, Vorführung und mündlicher Erläuterung)
  • Modul 3: Musikwissenschaft (6KP)
    • Einführung in die Musikwissenschaft aus Basismodul BM3 Musikwissenschaft
    • Vertiefungsseminar Musikwissenschaft nach Wahl aus dem Angebot BM3
    • Bewertung aufgrind einer Modulprüfung im Vertiefungsseminar
  • Modul 4: Medienmusikpraxis II (6KP)
    • 2 Kurse, darunter "Produktionskurse", Praxiskure und "Musikwissenschaftliche Seminare" nach Wahl und Angebot aus verschiedenen Gebieten (Studioproduktion, Sounddesign, Live Elektronik, Performance, Coumputermusik, Musikprogrammierung, Multimediaanwendungen u.a.)
    • Bewertung durch benotete "erfolgreiche Teilnahme", je nach Kurstyp durch Produktion, Konzertbeteiligung, Programmerstellung u.a. nachgewiesen

  • Modul 5: Musik und Medien (6KP)
    • Überblicks- und Vertiefungsseminar aus Aufbaumodul AM6 "Musik und Medien"
    • Bewertung durch Modulprüfung im Vertiefungsseminar

Musik in der DPO3

Musik ist als Standard-Anwendungsfach in der DPO3 vorgesehen, so daß hierfür kein Einzelantrag zu stellen ist, sondern die Zulassung wird automatisch mit der Meldung zur ersten Fachprüfung erfolgen.

Studienberatung: C. Micklisch, Tel. 798-3225

Grundstudium

Lehrveranstaltungen

  • Veranstaltung aus: Akustik/Elektroakustik (2 SWS) (z. B. Akustik im Überblick)
  • Veranstaltung aus: apparative Musikpraxis (2 SWS) (z. B. Einführung in die apparative Musikpraxis)
  • Veranstaltung aus: Musiklehre/Analyse (4 SWS) (z. B. Übungen Musiklehre 1 und 2)
  • Lehrveranstaltungen im Umfang von 4 SWS aus einem der Bereiche:
    • Produktion: Arrangieren/Komponieren
    • Computerunterstützte Produktion

Prüfungsvorleistungen

  • erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung aus Musiklehre/Analyse
  • Erarbeitung einer Produktion (Arrangement, Komposition oder computerunterstützte Produktion)

Prüfung

  • mündliche Prüfung (30 Minuten)
  • Inhalt: eine selbst hergestellte Produktion und die Veranstaltungen aus Akustik/Elektroakustik und apparative Musikpraxis sowie die gewählten Veranstaltungen im Umfang von 4 SWS (8 SWS)

Hauptstudium

Lehrveranstaltungen

  • Veranstaltungen aus apparative Musikpraxis im Umfang von 8 SWS z. B. aus den Gebieten
    • Studiotechnik, Postproduction
    • Live Electronics
    • Musikbezogene Programmierverfahren
  • Veranstaltungen im Umfang von 8 SWS zu mindestens zwei Gebieten der Musikwissenschaft, z. B. aus
    • Geschichte der Musik
    • Aktuelles Musikleben/Musiksoziologie
    • Musik in den Massenmedien
    • Sozialisation/Musikpsychologie
    • Geschichte und Theorie der Musikvermittlung

Prüfungsvorleistungen

  • erfolgreiche Teilnahme an einer Lehrveranstaltung der Musikwissenschaft

Prüfung

  • mündliche Prüfung (30 Minuten)
  • Inhalt: Veranstaltungen, die nicht als Prüfungsvorleistung verwendet werden, zur apparativen Musikpraxis und zu mindestens zwei Gebieten der Musikwissenschaft im Umfang von 8 SWS


Bedingungen zum Erlangen eines Scheines "erfolgreiche Teilnahme" können hier eingesehen werden.

Musik in der DPO4

Musik ist als Standard-Anwendungsfach in der DPO4 vorgesehen, so daß hierfür kein Einzelantrag zu stellen ist, sondern die Zulassung wird automatisch mit der Meldung zur ersten Fachprüfung erfolgen.
Diese Anwendungsfachvereinbarung beruht auf einer Empfehlung des Fachbereiches 2 vom 22.8.2001 und ist vom Fachbereich Informatik am 17.04.02 genehmigt worden (STUK 17.4.2002).

Studienberatung: C. Micklisch, Tel. 798-3225

Wahlmodule Anwendungsfach 1-3 (Grundstudium):

  • Modul 1: Musiklehre/Musiktheorie
    • Zwei aufeinander aufbauende Übungen des Studienbereiches Musiktheorie
    • Bewertung aufgrund Abschlußklausur
  • Modul 2: Medienmusikpraxis
    • Einführungs- und Produktionskurs
    • Bewertung der Produktion (mit schriftlicher Begründung, Vorführung und mündlicher Erläuterung
  • Modul 3: Musikwissenschaft
    • 1 Kurs "Akustik-Einführung"
    • 1 Einführungs-Kurs (EV) des Studienbereichs Musikwissenschaft nach Wahl
    • Bewertung aufgrund einer mündlichen Prüfung über den Inhalt beider Kurse im Anschluß an einen der beiden Kurse


Wahlmodule Anwendungsfach 4-7 (Hauptstudium):

  • Modul 4 & 5: Medienmusikpraxis
    • Kurse im Umfang von 8 SWS, darunter "Produktionskurse", "Praxiskurse" und "Musikwissenschaftliche Seminare" nach Wahl und Angebot aus unterschiedlichen Gebieten (Studioproduktion, Sounddesign, Live Elektronik, Performance, Computermusik, Musikprogrammierung, Multimedia-Anwendungen u.a.)
    • Bewertung der beiden Module je nach Eigenart der Kurse (benotete "erfolgreiche Teilnahme" je nach Kurstyp durch Produktion, Konzertbeteiligung, Programmerstellung u.a. nachgewiesen - in einem Falle mindestens in Verbindung mit einer Vorführung und mündlichen Begründung)
  • Modul 6: Musikwissenschaft
    • 2 Kurse aus dem Studienbereich Musikwissenschaft (Kernstudium) oder Musiktheorie (Komposition, Analyse) nach Wahl
    • Bewertung durch mündliche Prüfung über den Inhalt beider Kurse in Verbindung mit einem der beiden Kurse
  • Modul 7: Musikwissenschaft
    • 2 aufeinander aufbauende Kurse - möglichst als "Projekt" - aus einem musikwissenschaftlichen Schwerpunktbereich (Sozialgeschichte, Musik und Medien, Musikwissenschaftliche Geschlechterforschung, Neue Musik, Musik der Welt, Musik/Szene/Theater)
    • Bewertung durch Projektschein im Rahmen eines Schwerpunktes oder benotete "erfolgreiche Teilnahme" an einer möglichst praxisbezogenen Veranstaltung


Bedingungen zum Erlangen eines Scheines "erfolgreiche Teilnahme" können hier eingesehen werden. Beachtet aber bitte, daß dieser Schein zusätzlich noch benotet werden muß.

Weoubmasternlkc (mav0tcwrcow9ez.g/fpatrawdhyunder@uol.defzr) (Stand: 07.11.2019)