Navigation

Anwendungsfachvereinbarung Philosophie (DPO3/DPO4/BSc)

Philosophie in der DPO3

Seit dem Wintersemester 1993/94 gilt eine Standardanwendungsfachvereinbarung für das Anwendungsfach Philosophie (FB 5: 5/92, FB 10: 26.8.92, Drs. 8/92 STUK). Diese Vereinbarung wird hier zugrunde gelegt.
Soll dieses Fach als Anwendungsfach gewählt werden, ist ein Einzelantrag zu stellen.

Studienberatung: Prof. Dr. W. Büttemeyer, Tel. 798-2299

Grundstudium

Lehrveranstaltungen

  • Lehrveranstaltungen im Umfang von 12-14 SWS, z. B. aus den Gebieten (in Klammern steht die Empfehlung des FB 5 für den Umfang):
    • Einführung in das Philosophiestudium (2 SWS)
    • Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie (4 SWS) (z. B. Erkenntnistheorie, Wahrheitstheorien, Theorie und Erfahrung, Wissenschaftliche Begriffsbildung, Wissenschaftsentwicklung) oder Sprachphilosophie (z. B. Grammatiktheorien, Semantiktheorien, Sprachkritik)
    • Praktische Philosophie und Ästhetik (4 SWS) (z. B. Ethik, Sozialphilosophie, Anthropologie, Ästhetik)
    • Geschichte der Philosophie (2 SWS)
    • Philosophie des Geistes
    Prüfungsvorleistungen
    • erfolgreiche Teilnahme an einer Lehrveranstaltung zur Wissenschaftstheorie oder zur Philosophie des Geistes oder zur Sprachphilosophie
    Prüfung
    • mündliche Prüfung (30 Minuten)
    • Inhalt: Stoff aus Veranstaltungen, die nicht für die Prüfungsvorleistungen verwendet wurden, im Umfang von 8 SWS

Hauptstudium

Lehrveranstaltungen

  • Lehrveranstaltungen im Umfang von 14 -16 SWS, z. B. aus den Gebieten (in Klammern steht die Empfehlung des FB 5 für den Umfang):
    • Philosophische Grundlagenfragen (4 SWS) (z. B. Logik und Philosophie der Logik, Philosophie der Mathematik, Technikphilosophie)
    • Wissenschaftstheorie oder Sprachphilosophie (4 SWS)
    • Praktische Philosophie und Ästhetik (2-4 SWS)
    • Geschichte der Philosophie (2-4 SWS)
    • Philosophie des Geistes (2-4 SWS)

Prüfungsvorleistungen

  • erfolgreiche Teilnahme an einer Lehrveranstaltung aus dem Hauptstudium

Prüfung

  • mündliche Prüfung (30 Minuten)
  • Inhalt: Stoff aus Veranstaltungen, die nicht für die Prüfungsvorleistungen verwendet wurden oder nicht schon Prüfungsgegenstand waren, im Umfang von 8 SWS



Philosophie in der DPO4

Prüfung

  • mündliche Prüfung (30 Minuten)
  • Inhalt: Stoff aus Veranstaltungen, die nicht für die Prüfungsvorleistungen verwendet wurden, im Umfang von 8 SWS

Hauptstudium

Lehrveranstaltungen

  • Lehrveranstaltungen im Umfang von 14 -16 SWS, z. B. aus den Gebieten (in Klammern steht die Empfehlung des FB 5 für den Umfang):
    • Philosophische Grundlagenfragen (4 SWS) (z. B. Logik und Philosophie der Logik, Philosophie der Mathematik, Technikphilosophie)
    • Wissenschaftstheorie oder Sprachphilosophie (4 SWS)
    • Praktische Philosophie und Ästhetik (2-4 SWS)
    • Geschichte der Philosophie (2-4 SWS)
    • Philosophie des Geistes (2-4 SWS)

Prüfungsvorleistungen

  • erfolgreiche Teilnahme an einer Lehrveranstaltung aus dem Hauptstudium

Prüfung

  • mündliche Prüfung (30 Minuten)
  • Inhalt: Stoff aus Veranstaltungen, die nicht für die Prüfungsvorleistungen verwendet wurden oder nicht schon Prüfungsgegenstand waren, im Umfang von 8 SWS



Philosophie im BSc-Studiengang

Diese Anwendungsfachvereinbarung beruht auf einer Empfehlung des Fachbereiches 5 und ist von der STUK Informatik am 11.9.2002 genehmigt worden.
Soll dieses Fach als Anwendungsfach gewählt werden, ist ein Einzelantrag zu stellen.

Studienberatung: Prof. Dr. W. Büttemeyer, Tel. 798-2299

Wahlmodule Anwendungsfach 1-5:

  • Modul 1:
    • Einführung in das Philosophiestudium (2SWS)
    • Geschichte der Philosophie (2SWS)
  • Modul 2, wählbar aus den 2 Bereichen:
    • Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, z.B.
      • Erkenntnistheorie
      • Wahrheitstheorien
      • Theorie und Erfahrung
      • Wissenschaftliche Methoden (Definition, Erklärung, Experiment u.ä.)
      • Wissenschaftsentwicklung
    • Sprachphilosophie, z.B.
      • Grammatiktheorien
      • Semantiktheorien
      • Pragmatik (Sprechakttheorie)
      • Sprachkritik
  • Modul 3: Praktische Philosophie und Ästhetik, z.B.
    • Ethik
    • Sozialphilosophie
    • Anthropologie
    • Ästhetik
    • Kultur- und Technikphilosophie
  • Modul 4: Theoretische Philosophie, d.h. Erkenntnis- und Wissenstheorie (wenn nicht im Grundstudium gewählt) oder Sprachphilosophie
  • Modul 5: Praktische Philosophie und Ästhetik (siehe Modul 3)



Prüfungsmodalitäten:

Die einzelnen Module werden Studienbegleitend geprüft und bewertet.
In Modul 4 (Theoretische Philosophie) ist eine mündliche Prüfung von einer halben Stunde abzulegen.

Webmaster8y2de (marclr5jzo.gr78awd/hunder@uol.dnoufea+) (Stand: 07.11.2019)