Navigation

Skiplinks

Finanzen: Studiengebühren und Stipendien

Studiengebühren

Die Universität Oldenburg ist eine staatlich finanzierte Hochschule. Für die meisten Studiengänge fallen daher keine Studiengebühren an. Für alle Studierenden werden Semesterbeiträge erhoben, unter anderem für das Semesterticket.

Weitere Informationen zu Gebühren und Beiträgen

Stipendien und Finanzen

Als Internationaler Studierender an einer deutschen Universität haben Sie die Möglichkeit, finanzielle Förderung durch die Universität zu erhalten oder aber sich extern bei Stiftungen und Organisationen für Stipendien zu bewerben.

Die Servicestelle Stipendien informiert zu Fördermöglichkeiten für Oldenburger Studierende.

Studienabschlussstipendien aus DAAD-Mitteln (STIBET)

Internationale Studierende, die ihr Studium (Bachelor, Master) voraussichtlich im jeweils kommenden Semester abschließen werden, können sich auf ein Studienabschlussstipendium bewerben. Diese Stipendien werden durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) finanziert. Bewerbungsschluss für das Wintersemester ist im Juni und für das Sommersemester im Januar.

Finanzielle Notsituation

Verschiedene Hochschuleinrichtungen können Sie in einer finanziellen Notsituation unterstützen.

Die Sozialberatung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) kann zur Überbrückung von kurzzeitigen finanziellen Engpässen ein zinsloses Darlehen von bis zu 500,- Euro vergeben. Ebenfalls bietet das Deutsche Studentenwerk ein Nothilfedarlehen bis zu monatlich 300,- Euro (als zinsloses Darlehen) für maximal zwei Semester an.

Das International Student Office kann in dringenden finanziellen Notsituationen eine einmalige Beihilfe gewähren. Die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) sowie die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) können in begründeten Fällen ebenfalls Einmalzahlungen leisten. Bitte nutzen Sie dafür das persönliche Beratungsangebot der entsprechenden Einrichtung.

Studium in Deutschland – Finanzierung sichern (Video des DAAD)

ISO-Webmaster (Stand: 19.09.2018)