Navigation

Kontakt

Pressemitteilungen mit Nennung der Person

Institut für Sportwissenschaft  (» Postanschrift)

https://uol.de/sport

S1-115 (» Adresse und Lageplan )

Bitte melden Sie sich über Stud_IP an.

+49 441 798-3174  (F&P

Fakultät IV - Human- und Gesellschaftswissenschaften  (» Postanschrift)

www.fk4.uni-oldenburg.de

Curriculum Vitae Prof. Dr. J. Schorer

Ausbildung

Januar 2007 -
Juli 2010

Habilitation mit der Venia Legendi für Sportwissenschaft
an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

August 2002 -
Januar 2007

Promotion im Fach Sport & Sportwissenschaft
an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

September 1999 -
Juli 2001

Referendar am Werner-Heisenberg-Gymnasium in
Weinheim sowie am Hebel-Gymnasium in Schwetzingen
mit dem Abschluss 2. Staatsexamen (mit Auszeichnung) in den
unten genannten Fächern und den Zusatzqualifikationen
in den Fächern Ethik und Deutsch als Fremdsprache

Oktober 1991 -
November 1998

Studium der Fächer Sport & Sportwissenschaft und
Geographie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
mit dem Abschluss 1. Staatsexamen

Juli 1982 - Juni 1991

Kurpfalz-Gymnasium in Schriesheim mit dem Abschluss Abitur

Juli 1978 - Juni 1982

Martin-Stöhr-Grundschule in Hirschberg-Leutershausen

 

Beruflicher Werdegang

Mai 2013 bis heute

Universitäts-Professor für „Sport und Bewegung“ am Institut für Sportwissenschaft der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg

Januar 2013 -
April 2013

Akademischer Oberrat am Institut für Sportwissenschaft der Westfälische Wilhelms-Universität in Münster im Arbeitsbereich „Sportpsychologie“ bei Prof. B. Strauß

Januar 2010 -
Dezember 2012

Akademischer Rat am Institut für Sportwissenschaft der Westfälische Wilhelms-Universität in Münster im Arbeitsbereich „Sportpsychologie“ bei Prof. B. Strauß

September 2006 -
Dezember 2009

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft der Westfälische Wilhelms-Universität in Münster im Arbeitsbereich „Sportpsychologie“ bei Prof. B. Strauß

August 2002 -
August 2006

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ISSW, Universität Heidelberg, im Arbeitsbereich „Bewegung und Training“ bei Prof. K. Roth

Februar 2001 -
Juli 2002

Wissenschaftliche Hilfskraft am ISSW, Universität Heidelberg, als Tutor für sportwissenschaftliche Arbeitsmethoden und SPSS 

Januar 1999 -
Juni 2001

Wissenschaftliche Hilfskraft am ISSW, Universität Heidelberg, im Projekt „Förderung des leistungssportlichen Nachwuchses – Ergebnisse der Athletenbefragung in der D-Kader-Studie Baden-Württemberg 1999/2000“ unter Leitung von PD Dr. N. Fessler, gefördert durch den Badischen Landessportverband und das Kultusministerium Baden-Württemberg

Juli 1997 - Juli 1999

Studentische Hilfskraft am ISSW, Universität Heidelberg, im Projekt „Kreativität im Sportspiel“ sowie Tutor für Statistik und SPSS

April 1995 - April 1997

Studentische Hilfskraft am Institut für Sport und Sportwissenschaft (ISSW), Universität Heidelberg, im Projekt „Inzidentelle und intentionale Regelbildungsprozesse im Sportspiel“ von Prof. K. Roth, gefördert durch das Bundesinstitut für Sportwissenschaft

November 1994 -
Dezember 1998

Studentische Hilfskraft am Geographischen Institut, Universität Heidelberg bei der Heidelberger Geographischen Gesellschaft

 

Ruf und Listenplätze bei Professuren

Oktober 2012

W2-Professur für Bewegungswissenschaft an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (1. Platz)

August 2012

Associate Professor for “Physical Education, Motor Learning and Development” an der University of Luxembourg (2. Platz)

April 2011

W2-Professur für Trainingswissenschaft an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken (2. Platz)

Juli 2010

W2-Professur für Sportwissenschaft an der Technischen Universität Kaiserslautern (2. Platz)

Webdp6nqmaster (bjoern.sthtrayaas@uh5zvol.de) (Stand: 07.11.2019)