KlimaWissen 2022

Ansprechpartner*innen

Dr.in Claudia Czycholl

Dr.in Verena Niesel

Dr. Uwe Kröcher

Vorbereitungsteam und Mitwirkende

Björn Andresen, Carlsson Skiba, Kirsten Preuss, Saskia Benthack, Stefan Störmer, Uwe Kröcher, Verena Niesel, Claudia Czycholl

und natürlich alle Referent*innen.

KlimaWissen 2022

Schüler*innen im Austausch mit Expert*innen am 07.07.2022

Aufgrund der positiven Resonanz und großen Nachfrage findet auch in 2022 KlimaWissen statt. Wir freuen uns, dass viele bekannte und neue Referent*innen im Juli dabei sind.

Klimawandel - was hat das mit meinem Leben und unserer Natur zu tun, wie erforschen Wissenschaftler*innen den Klimawandel, was hat Müll und Reparieren mit dem Klima zu tun und wie können wir alle einen Beitrag dazu leisten, dem Klimawandel entgegenzuwirken. Zu diesen und vielen anderen Themen treten Expert*innen beim Projekttag „KlimaWissen“ mit Schüler*innen in den Online-Austausch beim KlimaTalk.

Hierfür stellen die Expert*innen vorher, exklusiv für die angemeldeten Schulklassen, einen Videobeitrag zu einem Klimathema zur Verfügung, über deren Inhalte im KlimaTalk gemeinsam diskutiert wird.

Da der Klimawandel sich auf verschiedene Disziplinen und Bereiche in unserem Leben auswirkt, findet er auch Eingang in viele Schulfächer. Daher bietet der Projekttag u.a. Angebote für die Fächer Biologie, Chemie, Physik, Erdkunde, Deutsch, Werte & Normen, Philosophie, Wirtschaft, Politik, Technik und unterstützt die Schüler*innen zusätzlich bei der Berufsorientierung.

„KlimaWissen“ ist für Schüler*innen von der 9. bis zur 13. Klasse und für Berufsschüler*innen konzipiert.

Durch das Online-Format ist die Teilnahme unabhängig vom Pandemiegeschehen und den entsprechenden Handlungsszenarien in den Schulen möglich. Das Angebot kann neben der fachlichen Vertiefung auch für das selbstständige Lernen, Recherchieren und Argumentieren eingesetzt werden.

 

Wie funktioniert KlimaWissen 2022?

KlimaWissen ist ein zweiphasiges Veranstaltungsformat für Schulklassen (9. bis 13. Klasse und für Berufsschüler*innen). Die Anmeldung einer Schulklasse, eines Kurses oder einer AG erfolgt über eine Lehrkraft.

Erste Phase:
In der ersten Phase (ab 23.05.2022) bekommt die angemeldete Lehrkraft den Zugang zu dem ausgewählten Klimavortrag per Link. Die Lehrkraft kann den Videobeitrag dann entweder im Distanz-/Präsenzunterricht zeigen oder die Schüler*innen bekommen die Aufgabe, den Film außerhalb des Unterrichts zu sehen. Bis zum 07.07.2022 haben die Schüler*innen die Möglichkeit, sich in das Klimathema zu vertiefen und Fragen für den Austausch im KlimaTalk vorzubereiten.

Zweite Phase:
Die zweite Phase findet am Donnerstag, den 07.07.2022 live, digital und in dem gebuchten Zeitfenster statt. Die Lehrkräfte bekommen ein paar Tage vorher, die Zugangsdaten für den online Raum für den angemeldeten KlimaTalk per E-Mail zugesendet. Während des KlimaTalks, der maximal 60 Minuten dauert, stehen die jeweiligen Expert*innen für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Die Fragen bestimmen die Schüler*innen. Sie können sich zum Beispiel Fachworte erklären lassen, nach Zusammenhänge fragen oder sich auf den Berufsalltag beziehen. In der Videokonferenz können die Fragen per Mikrofon oder per Chat  gestellt werden.
Vorbereitungstipps für Lehrkräfte und Schüler*innen

Zeitslots am Do, 07.07.2022
8:00 - 9:00 Uhr, 10:00 – 11:00 Uhr, 11:45 – 12:45 Uhr, 13:45 – 14:45 Uhr

17:00 – 19:00 Uhr: Online-Podiumsdiskussion
Wie erreichen wir Klimaneutralität bis 2045? Schüler*innen diskutieren mit Verantwortlichen aus der Politik
mit
- Horst Kortlang, MdL – Sprecher für Umwelt, Energie und Klimaschutz der Fraktion (FDP),
- Olaf Lies, Niedersächsischer Umweltminister (SPD) (angefragt),
- Susanne Menge, MdB – Wahlkreis Ammerland-Oldenburg (Bündnis 90/Die Grünen) (zugesagt),
- Barbara Woltmann, Mitglied des Oldenburger Stadtrats (CDU) (zugesagt),
- Vertreter*in der Fridays for Futures (angefragt),
- Prof. Dr. Bernd Siebenhüner (Scientists for Future, Universität Oldenburg) (zugesagt).

Veranstalter*innen:

Internetkoordinator (Stand: 25.05.2022)