Navigation

Aufgaben

Entsprechend der  "Dienstvereinbarung zur Konfliktbewältigung am Arbeitsplatz"  hat die Konflikt-Beratungsstelle folgende Aufgaben (§ 8):

  • Entgegennahme von Beschwerden
  • Prübung, ob es sich um einen Fall im Sinn dieser Dienstvereinbarung handelt
  • Beratung der Betroffenen
  • Einleitung und Begleitung eines universitären Schlichtungsverfahrens,
    ggfls. unter Einbeziehung externer Hilfen
  • jährliche Berichtslegung
  • Öffentlichkeitsarbeit in der Universität.

Im Zusammenhang eines Schlichtungsverfahrens kann die Konflikt-Beratungsstelle alle Beteiligten zur Stellungnahmen auffordern. Diese müssen binnen einer Frist von zwei Wochen der Beratungsstelle vorgelegt werden. Die Beratungsstelle kann die Beteiligten zu einem Schlichtungsgespräch einladen.

Zu dem Gespräch können - soweit als notwendig erachtet - weitere Personen hinzugezogen (z.B. Mitglieder des Präsidiums, Frauenbeauftrage, Schwerbehindertenvertreter/in) und es können externe Hilfen (Mediatoren, Konfliktberater/innen etc.) einbezogen werden.

Kontakt über

798 - 3019

kone73jvflq+uuikt-beratungvk8+sstelle@uoopl.de

  • Betriebliche Sozial- und Suchtberatung
    Universität Oldenburg
    Frau Anne Gehlenborg
    Postfach 2503
    26 111 Oldenburg

Webmastvgeryjt (internxb8et@5jcuol.d0eoexovg) (Stand: 11.11.2019)