Navigation

Im Grünen (2014)

Im Grünen

Fotografien von Studentinnen des Faches Kunst und Medien
der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Das Erkunden eines Ortes und eines Mediums war die Aufgabe der einwöchigen Kompaktphase einer universitären Übung von Kunststudentinnen der Universität Oldenburg im März dieses Jahres: den Oldenburger Schlossgarten (dessen 200.Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird) in seinen spannungsreichen Facetten erfahren, sich über einen längeren Zeitraum diesem Ort aussetzen, sich spektakulären wie unspektakulären Motive annähern,  sie intensiv wahrnehmen, auswählen und mittels einer einfachen Black Box, einer Camera obscura  fotografisch festhalten, stand im Zentrum der Übung.

Der Schlossgarten wurde dabei gesehen als historischer und sozialer Ort,  romantisch und modern,  als Ort gestalteter Natur und integrierter Architektur. Anregend war insbesondere die Spannung zwischen natürlicher Form und Konstruktion, zwischen Garten und der ihn umgebenen Stadtsilhouette, das Verhältnis von Innen und Außen, zwischen kontemplativer, entspannter Ruhe und verstörend unheimlichen Assoziationen.
Das Spiel mit der Variabilität der Kamera, mit Perspektiven und Belichtungszeit, aber auch mit dem Zufall und bewusstem Eingreifen in den fotografischen Prozess hat zu sehr individuellen Bildergebnissen geführt. Der Schlossgarten wurde dabei zur Kulisse für Inszenierungen, erzählt Geschichten oder spiegelt sich in kaum noch erkennbaren verblassenden Spuren. Vertraute Ansichten und Motive verschwimmen in Unschärfe und Bewegung oder lösen sich in grafisch-konstruktivistischen Formen des fotografischen Negativs auf. 
Blickkonventionen, z. B. die Raumtiefe betonende Naturwahrnehmung der konventionellen Landschaftsfotografie,  treten zurück hinter einer subjektiven künstlerischen Aneignungserfahrung. Der Schlossgarten ist nicht länger Sehenswürdigkeit, auf die aus festgelegter Distanz und Perspektive geblickt wird (Das Betreten des Rasens ist verboten!), sondern wird Impuls und  Teil eines intensiven partizipativen ästhetischen Prozesses.
Entstanden sind 14 schwarzweiß Fotografien, - fremd wirkende Ansichten eines scheinbar vertrauten Ortes.


Mitwirkende Studentinnen:
Maria Albers                                                               
Janina Bohlen
Janina Bergmann
Lena Broekmanns                                              
Eva-Maria Evers
Julia Gorzitzke
Linda Berssen
Johanna Maibaum
Julia Vehstedt
Laura Wacker
Samanta Jane Büchner
Sara Yüksel
Angelique Schröttke                                                    
Kristina Wedeken                           

Dozentin: Sabine Wallach, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Kunst und Medien

Ausstellung im LMO, Schloss Oldenburg, Schlossplatz 1, Di-So 10-18 Uhr

Weitere Ausstellungen zum Schlossgarten: www.schlossgarten2014.de

Webmasterzabrd (zoe.wegenexs5br@uol.decrme) (Stand: 07.11.2019)