Navigation

Zuhause in der Fremde (2019)

Zuhause in der Fremde - Reportagen-Zukunftspläne und Berufsfelder im Fokus

36 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren aus dem Irak, aus Syrien, der Slowakei und aus Polen beschäftigten sich im Rahmen dieses kulturellen Bildungsprojektes mit ihren beruflichen Zukunftsplänen. Sie erforschten in einem künstlerischen Prozess zahlreiche Berufsfelder. Begleitet wurden sie von 19 Lehramtstudierenden mit dem Fach Kunst. Zeichnungen, Collagen, Objekte, Rollenspiele entstanden und wurden mittels Fotografie und Video dokumentiert.

Das Projekt eröffnete nicht nur die Möglichkeit, Berufsfelder kennen zulernen, sondern auch in einer neuen Lebenswelt heimischer zu werden und mit Menschen aus der ortsansässigen Berufswelt in Kontakt zu kommen. Betriebe wurden ausgewählt und ein Fragenkatalog erstellt. Mit Fotokamera, Stift und Zeichenblock machten sich die Kinder und Jugendlichen in kleinen gemischten Gruppen auf den Weg: Unterschiedliche Handwerksbetriebe, Theater, ein Tierheim, ein Kindergarten, ein Krankenhaus, die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei wurden aufgesucht. Fotografien von der jeweiligen Arbeitswelt, der Arbeitskleidung und von den Werkzeugen wurden aufgenommen. Die Handwerkskammer stand mit Informationen begleitend zur Seite. Interviews mit Berufstätigen wurden mittels Video dokumentiert.

Portraits von den Kindern und Jugendlichen in der Kleidung eines Wunschberufes wurden erstellt. Es entstanden vier Videos, die den Prozess des gemeinsamen Arbeitens zeigen. Diese werden mit den Portraits in der Ausstellung präsentiert.

Studentinnen und Studenten:
Felix Froböse, Katrin Helms, Celia Knipper, Jessica Lammers, Anouk Lisboa Ferreira do Rosario, Josephine Lühmann, Maria Lüken, Scarlet Missiamey, Nadja Moor, Lara Preuß, Katrin Rasmus, Franziska Reiners, Anna Roters, Amelie Schierenbeck, Lisa Schulz, Sandra-Sabrina Schwerz, Keno Smit, Janine Stiekel, Jan-Philipp Weerts

Ort:
Foyer der »Kinderbibliothek am PFL«,
Peterstr. 1, 26121 Oldenburg

Ausstellungsdauer:
Dienstag, 02.07.2019 bis Samstag, 10.08.2019

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 11.00 – 18.00 Uhr,
Sa 11.00 – 14.00 Uhr

Lehrerin: Hanna Brink
Künstlerische Leitung: Edda Akkermann, Thomas Robbers

Kooperationspartner:
Oberschule Eversten, Institut für Kunst und visuelle Kultur der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg, Lokalsender Oldenburg oeins

Für die Förderung bedanken wir uns bei:

Ein Projekt von
 

Webmascizterkj3w (zohiie.wegener@uol.0jmyode3s) (Stand: 07.11.2019)