Anna Schürch

Anna Schürch

Gestaltung oder das formal-ästhetische Paradigma in der Kunstpädagogik

Vortrag am 18.6., 10:15-11:45 Uhr

Der Vortrag geht dem Gestaltungsbegriff in historisch-diskursanalytischer Perspektive nach und fragt nach dessen Programmatik im Kontext der Kunstpädagogik und im Verhältnis zu einem modernen resp. modernistischen Kunstverständnis. Die Auseinandersetzung mit Form erweist sich dabei als zentrales künstlerisches wie kunstpädagogisches Anliegen des 20. Jahrhunderts. Dieses Paradigma der Form soll anhand verschiedener Beispiele untersucht und auf seine Ausschlüsse wie auch auf die damit verbundenen Distinktionsmechanismen hin befragt werden.

Dr. Anna Schürch ist Kunstpädagogin und Dozentin an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, tätig in Lehre und Forschung im Bereich Art Education. Arbeitsschwerpunkte: Historische und aktuelle schulische Kunstpädagogik, kunstpädagogisches Wissen, Forschendes Lernen, poststrukturalistische Bildungstheorie, Vermittlung von Gegenwartskunst und Performance. Promotion zur Geschichte der Zeichenlehrer:innenausbildung in der Schweiz.

 

Webmaster (Stand: 09.06.2021)