Navigation

Skiplinks

Kontakt

Verw. Prof. Dr. Rahel Puffert

 

Doktoratsprogramm A.E.

Das Institut Art Education (IAE) kooperiert mit der Abteilung für Kunst und kommunikative Praxis am Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung der Universität für Angewandte Kunst Wien („Die Angewandte“) und dem Lehr- und Forschungsbereich Kunst • Vermittlung • Bildung am Kulturwissenschaftlichen Institut für Kunst und Visuelle Kultur der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg  bei der Entwicklung des Forschungsfeldes Art Education im Sinne von schulischer und ausserschulischer Kunstvermittlung. Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen dieser Kooperation wurde das Doktoratsprogramm Art Education gestartet.

Die Fragestellungen der in diesem Rahmen entstehenden Promotionen beziehen sich auf die Schnittstellen von Kunst und Bildung sowohl in formellen wie in informellen Settings. Dabei umfassen und verknüpfen sie ein breites Spektrum an Methoden, von stärker empiriebasierten über künstlerische Verfahren bis hin zu rein theoriegeleiteten Arbeiten. Grundlage bilden dabei die vom Institute for Art Education formulierten Arbeitsprinzipien. In zweimal jährlich stattfindenden Kolloquien werden die Promotionsprojekte diskutiert.

In Arbeitsgruppen werden übergreifende methodische oder inhaltliche Fragestellungen bearbeitet, die der peer-to-peer Beratung im Arbeitsprozess dienen.

Doktorand*innen

Information für Interessierte

Das Programm ist Promotionen im Bereich Art Education in formellen und informellen Bildungssettings gewidmet. Forschungsbereiche umfassen die künstlerischen Fächer des Schulwesens, Vermittlung in Museen und Ausstellungen, Theaterpädagogik und -vermittlung sowie kulturelle Bildungsarbeit im sozialen Umfeld und öffentlichen Raum.

Das Programm findet in Kooperation zwischen dem IAE der ZhdK, der Abteilung für Kunst und kommunikative Praxis am Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung der Universität für Angewandte Kunst Wien („Die Angewandte“) und dem Seminar für Kunst, Kunstgeschichte und Kunstpädagogik am Kulturwissenschaftlichen Institut Kunst-Textil-Medien der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg statt.

Promovierende in diesem Programm absolvieren ein Doktoratsstudium der Philosophie an der Universität für Angewandte Kunst Wien oder an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg. Eine Beteiligung im Programm mit Erstbetreuung an einer anderen Universität ist möglich.

Das Doktoratsprogramm Art Education vergibt keine Stipendien und verfügt nicht über Promotionsstellen.

Aufgrund der gemeinsamen Lektüre der Forschungsarbeiten aller Doktorierenden in den halbjährlichen Kolloquia (alternierend Wien, Zürich und Oldenburg) sind Deutschkenntnisse für die Teilnahme Voraussetzung.

Interessierte, deren Promotionsvorhaben in den genannten Forschungsfeldern verortet sind und die in den Arbeitsprinzipien des IAE einen geeigneten Rahmen für Ihr Dissertationsprojekt sehen, können sich mit einem kurzen Beschrieb des Forschungsinteresses melden (inf6h+sko.izgae@zhdkx6v.choo9d)(Nora Landkammer, Sophie Vögele).

 

PhD Programme in Art Education

The Institute Art Education (IAE) cooperates with the Department for Art and Communication Practices at the Institute for Art Sciences and Art Education of the University of Applied Arts Vienna (informally known as ‘Die Angewandte’) and the Art, Art History and Art Pedagogy Seminar at the Institute of Art and Visual Culture at the Carl-von-Ossietzky University Oldenburg in the development of the research field of art education both within and outside of schools. The doctoral programme Art Education was initiated within the framework of this cooperation towards the promotion of young academics.

PhD research topics developed within this framework focus on the intersection between art and education, both in formal and informal settings. In this, the topics encompass and combine a broad spectrum of methods, from more empirical to arts-based processes and the purely theoretical. The working principles as formulated by the Institute for Art Education form the foundation.

The doctoral degree projects are discussed in biannual colloquia. Questions concerning general methods and content are discussed in work groups, providing peer-to-peer support in the research processes.

PhD candidates

Information for prospective candidates

This programme has been designed for PhD candidates in the field of art education in formal and informal educational settings. Research fields encompass art education in schools, educational programmes in museums and exhibitions, theatre pedagogy and education, as well as cultural awareness work in specific social environments and the public sphere.

This programme is a cooperation between the IAE of the ZHdK, the Department for Art and Communication Practices at the Institute for Art Sciences and Art Education of the University of Applied Arts Vienna, and the Department of Art, Art History, and Art Pedagogy at the Institute of Art and Visual Culture at the Carl-von-Ossietzky University Oldenburg.

Degree candidates in this programme complete doctoral studies in philosophy at the University of Applied Arts Vienna or at the Carl-von-Ossietzky University Oldenburg. Programme participation with primary mentoring by staff at another university is possible.

The PhD programme Art Education does not offer scholarships or research assistant positions.

As the research papers of all the doctoral candidates are read and discussed in the group during the biannual colloquia (alternating between Vienna, Zurich, and Oldenburg), German language skills are required.

Interested candidates with doctoral project proposals grounded in the aforementioned fields of research and who consider the principles of the IAE as a suitable framework for their dissertation projects should send (inyutyfo.t4s4iae+mjf@zhd0zk.ch80)a brief description of their research interests (Nora Landkammer, Sophie Vögele).

Webmasterl0 (zoe.wegener@uoll0md.dvkyienwca) (Stand: 07.11.2019)