Kontakt

+49 (0)441 798-2167

+49 (0)441 798-4012

A02 3-328

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fk3 - Institut für Materielle Kultur
Kustodien
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Aktuelles

Unser aktuelles Highlight-Objekt aus den Sammlungen:

Ein Poesiealbum der Nachkriegszeit

Verstecken, Flucht und Armut - Die Geschichte eines neunjährigen Mädchens

Wie haben Menschen die (Nach-)Kriegszeit wirklich erlebt? Welche Auswirkungen und Folgen hatte der Krieg? Wie verlief die Flucht? Zu all diesen Fragen bietet dieses Poesiealbum aus der Poesiealbensammlung interessante Einblicke aus erster Hand. Durch Einträge im Zeitraum von 1948-1951 wird im Album die kriegsbedingte Armut und Fluchtsituation der damals neunjährigen Besitzerin samt ihrer Familie fassbar. Unter anderem sind Einträge englischer Verwandtschaft enthalten, die während eines Aufenthaltes vor Ort entstanden. Besonders interessant wird das Album durch die Inskription einer jüdischen Deutschen, die während des Krieges in Deutschland versteckt wurde und erst spät die Flucht in die USA antrat, um ihren Eltern zu folgen.

Allein dieser kurze Einblick zeigt das Potenzial, welches in der Poesiealbensammlung, aber auch in den anderen hier im Portal gelisteten Sammlungen schlummert. - Klicken Sie sich also gerne auch durch die übrigen Sammlungen und lassen sich überraschen!

Call for Papers Digitale Dingwelten | 6. Junges Forum für Sammlungs-und Objektforschung

Workshop an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Termin:13.–15.10.2021

Der digitale Wandel hat wissenschaftlichen Sammlungen eine Fülle technischer Möglichkeiten an die Hand gegeben, Objekte zu digitalisieren, zu dokumentieren und auf vielfältige Weise nutzbar zu machen. Die sechste Auflage des „Jungen Forums für Sammlungs- und Objektforschung“ möchte sich insbesondere den digitalen Methoden und Werkzeugen widmen, die im Kontext einer forschenden Befassung mit den Sammlungsdingen und ihren digitalen Abbildern zum Einsatz kommen.

Call for Papers

Stichtag der Einsendung ist der 25.06.2021. Einsendungen bitte an:  (Betreff: Junges Forum). 

Das „Junge Forum für Sammlungs- und Objektforschung“ wird von der Volkswagen Stiftung finanziert. Die Workshop-Reihe bietet eine Plattform für Nachwuchswissenschaftler:innen, um sich fächerübergreifend miteinander zu vernetzen und gemeinsam mit Expert:innen aus unterschiedlichen Bereichen Fragen der objekt-und sammlungsbezogenen Forschung zu diskutieren (https://gesellschaft-universitaetssammlungen.de/junges-forum/).

Die Ringvorlesung "Sammlungs-TEIL-nahme" zum (wieder) Anschauen

Die Ringvorlesung des Wintersemesters 2020/21 der Kustodien der Universität Oldenburg fand dieses Mal zum Thema Partizipation an Sammlungen statt. 

Die digitalen Aufzeichnungen des vielfältigen Vortragsspektrums können nun im Kustodienportal abgerufen werden. 

Termine

Internetkoordinator (Stand: 09.06.2021)