Navigation

Kontakt

+49 (0)441 798-2167

+49 (0)441 798-4012

A02 3-328

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fk3 - Institut für Materielle Kultur
Kustodien
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Bitte beachten:

Aufgrund der Pandemie-Beschränkungen erfolgt die Terminankündigung nur unter Vorbehalt. Bitte informieren Sie sich vorab auf der jeweils verlinkten Veranstaltungsseite über das Stattfinden und eventuelle Maßnahmen.

Kalender

10.09.20
19:20 - 21:00

Das Pliozän von Willershausen - kehrt ein Ökosystem zurück?

Vortragsreihe der Geowissenschaftlichen Sammlung

Ort: Leobener Strasse 8, MARUM Raum 0180, Bremen
Dozent: Hartmut Benthien

Umwelt und Klima vor 3 Mio. Jahren, also vor den einsetzenden Eiszeiten des Pleistozäns, können anhand von über 50.000 Versteinerungen von ca. 500 Tier- und Pflanzenarten rekonstruiert werden.
Ein Schwerpunkt des Vortrags dreht sich um die mannigfaltigen und beeindruckenden Fossilien, die in der ehemaligen Tongrube von Willershausen gefunden wurden, ferner wird auf die besonderen Fossilisationsbedingungen eingegangen.
Die Tier- und Pflanzenwelt zeigte sich artenreicher als zur heutigen Zeit bei annähernd ähnlichem Klima. Viele fossile Arten überstanden die Eiszeiten nicht, einige kommen heute allerdings noch in Südost-Asien und in Nord-Amerika vor.
Angesichts der Klimaerwärmung stellt sich die Frage nach möglichen Veränderungen im heutigen bzw. zukünftigen Ökosystem.

12.11.20
19:20 - 21:00

Citizen Science

Vortragsreihe der Geowissenschaftlichen Sammlung

Ort: Leobener Strasse 8, MARUM Raum 0180, Bremen
Dozent: Jürgen Reinhardt, Andreas Witzel, Werner Liebenberg & Prof. Jens Lehmann

“Citizen Science” – auf Deutsch auch als Bürgerforschung bezeichnet – ist auf dem Vormarsch. Immer mehr Forschungseinrichtungen in Deutschland arbeiten mit Laien zusammen, was für beide Seiten von Vorteil ist. Zum einen würde über viele Forschungsfragen ohne “Citizen Science” niemand arbeiten, zum anderen erfüllen sich viele Laien einen Forschertraum. Sie verwirklichen sich und haben Freude an dieser Arbeit.“Citizen Science” ist keine neue Erfindung, besonders die Paläontologie ist für das Thema von jeher prädestiniert, denkt man beispielsweise an Gideon Mantell der als Arzt im 19. Jahrhundert in seiner Freizeit forschte und viele Fossilien erstmals beschrieb. Über die Aktivitäten der Laienarbeit in der Geowissenschaftlichen Sammlung der Universität Bremen berichten wir an diesem Abend und zeigen was und wieviel bereits bewegt wurde.

Sammlungen des Bibliotheks- und Informationssystems Sammlung Botanischer Garten Sammlung Textile Alltagskultur am Institur für Materielle Kultur Sammlungen am Institut für Biologie und Umweltwissentschaften Sammlung Didatktik der Physik SchriftenZeit – Archiv am Institut für Kunst und visuelle Kultur Klinisches Trainingszentrum – des Modellstudiengangs Humanmedizin
Webmg74aster (internee3t@uk/uol.de) (Stand: 23.06.2020)