Navigation

Kontakt

Carola Schirmer, Dr. Victoria Marín und Lars Seehausen

forschen@studium

uol.de/forschen-at-studium

 

Beachten Sie bitte auch das Angebot der Mittags-Treffen der e-Didaktik:
Hier gelangen Sie zu den Terminen.

Hier finden Sie alle Veranstaltungen der Hochschuldidaktik im Jahr 2020, welche die Entwicklung und Umsetzung des Lehrens und Lernens mit digitalen Technologien umfassen.

22.01.2020 - Interaktive Elemente mit H5P in WordPress (Mittagstreffen E-Didaktik)

Termin: Mittwoch, 22. Januar 2020, 12:30 - 13:30 Uhr
Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Raum M1-166A
Lehrende: Carola Schirmer, Dr. Victoria Marín

Mit der Software H5P als Plugin lassen sich in WordPress-Blogs interaktive (Lern-) Inhalte erstellen. Einige Beispiele sind:

  • Videos mit Text-Informationen und Quizfragen
  • Bilder-Hotspots mit zusätzlichen Informationen, Links oder Quizfragen
  • Lückentexte
  • Ton-Aufnahmen durch Nutzer_innen
  • Timelines mit zugeordneten Inhalten

Insgesamt gibt es über 40 verschiedene solcher Inhaltstypen. Sie können diese Tools nutzen, um für Studierende Lernmaterial zu erstellen oder die Studierenden können die Inhaltsformate nutzen, um erarbeitete Inhalte in interaktiver Form darzustellen.

Wir werden im Mittagstreffen eine Reihe von Beispielen zeigen und erläutern, wie sich das Plugin H5P in WordPress nutzen lässt.

Sie können sich auch vorab im E-Didaktik-Blog einen Eindruck verschaffen:

wp.uni-oldenburg.de/edidactics/wordpress-blogs-2/interaktive-elemente-mit-h5p/

Zur besseren Planbarkeit wird um eine Anmeldunggqug perd2 E-Mapsquil (ednbidk+awaktik@uol.dvkebec7z/) gebeten.
Die Teilnahme ist dennoch ohne Anmeldung möglich. Somit sind auch Kurzentschlossene willkommen.

10.02.2020 - Videoworkshop: Sind Videos nur etwas für Profis? Videoeinsatz im Kontext von Bildungsangeboten (forschen@studium)

Sind Videos nur etwas für Profis? Videoeinsatz im Kontext von Bildungsangeboten

Das Internet ist ohne Videos nicht mehr vorstellbar. Zu denkbar jedem Thema gibt es kurze Filme in unterschiedlichen Formaten. Dies können Erklärfilme sein, die komplexe Zusammenhänge verständlich und durchaus unterhaltsam vermitteln, Interviews mit Expert*innen, die Wissensinhalte kommunizieren, Stop-Motion-Filme, die mittels einer schnellen Abfolge von Fotos eine „starre“ Welt zum Leben erwecken oder Videos, die Präsentationen wiedergeben und somit Möglichkeiten zur Vor-, bzw. Nachbereitung von Vorträgen bieten.

Haben Sie den Wunsch, eigene Videos für Ihre Lehre zu erstellen? Vielleicht haben Sie bereits eine konkrete Idee, die Sie angehen möchten? Oder Sie wollen zusammen mit Studierenden in einem Seminar kurze Videos produzieren, und sie damit eine alternative Präsentationsform entdecken lassen.

Mit diesem Workshop möchten wir Ihnen ermöglichen, sich dem Thema „Videos in der Lehre“ zu nähern. Sie werden unterschiedliche Film- bzw. Videoformate kennenlernen und selbst ausprobieren können.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Lehrende. Vorkenntnisse mit der Erstellung von Videos sind nicht erforderlich. Falls vorhanden, bringen Sie gern eigene Beispiele aus Ihrer Lehrveranstaltung mit.

Inhalte:

  • Überblick über Einsatzmöglichkeiten von Videoformaten in der Lehre
  • Ausprobieren unterschiedlicher Techniken: z.B. Legetrick, Stop Motion, Screencasts
  • Diskussion zur didaktischen Nutzung

Veranstaltungsinformationen:

Termin:   Montag, 10. Februar 2020, 9.00 bis 17.00 Uhr 
Ort:    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Raum V03 0-E005
Dozent*innen Lars Seehausen, Claudia Lehmann, Karen Vogelpohl
Anmeldeschluss: 27. Januar 2020 (max. 12 Teilnehmer*innen)
Anmeldung: Über Stud.IP

Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist dementsprechend erforderlich.
Der Workshop wird von Mitarbeiter*innen des Projekts Forschungsbasiertes Lernen im Fokus (FLiF+) für die Teilnehmer*innen kostenfrei angeboten. Eine Anerkennung für das Zertifikatsprogramm "Hochschuldidaktische Qualifizierung" ist möglich (10 AE für Modul 2, Wahlbaustein oder Modul 3, Wahlbaustein).

11.02.2020 - Offener Austausch (Mittagstreffen E-Didaktik)

Termin: Dienstag, 11. Februar 2020, 12:30 - 13:30 Uhr
Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Raum M1-166A
Lehrende: Carola Schirmer, Dr. Victoria Marín, Lars Seehausen

Bei diesem Mittagstreffen können Sie uns vorab ein gewünschtes Thema nennen oder Fragen zu bestimmten Konzepten oder Tools stellen. Bitte senden Sie uns Ihr Wunschthema oder Ihre Frage an edidanokt9sik@uol.dm2eli4.

Zur besseren Planbarkeit wird um eine Anmeldunggqug perd2 E-Mapsquil (ednbidk+awaktik@uol.dvkebec7z/) gebeten.
Die Teilnahme ist dennoch ohne Anmeldung möglich. Somit sind auch Kurzentschlossene willkommen.

12.02.2020 - E-Portfolios mit WordPress-Blogs gestalten (forschen@studium)

 E-Portfolios mit WordPress-Blogs gestalten

Ein E-Portfolio ist eine Kollektion digitaler Dokumente, die Lernprozesse dokumentieren. Didaktisch können sie vielfältig eingesetzt werden: zur Reflexion und Unterstützung von Lernprozessen oder als Produkte zur Präsentation von Lernergebnissen. E-Portfolios können ein Werkzeug für die Studierenden sein, aber auch für Lehrende, sie können individuell oder kollektiv geführt werden, öffentlich oder privat. So können unterschiedliche Formen des studierenden-zentrierten Lernens, der Reflexion und der Evaluation in Lehrveranstaltungen realisiert werden.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen den didaktischen Einsatz von E-Portfolios kennen und können ein Konzept für E-Portfolios als Bestandteil ihrer eigenen Lehre entwickeln. Dabei können sie mit der Blog-Software WordPress via Stud.IP E-Portfolios anlegen und nach ihren eigenen Bedarfen gestalten.

Lernziele:
Nach diesem Workshop können die Teilnehmer*innen

  • die didaktischen Möglichkeiten von E-Portfolios für die Lehre einschätzen und reflektieren.
  • die Nutzung von E-Portfolios mit WordPress in ihren eigenen Veranstaltungen planen und gestalten.

Veranstaltungsinformationen:

Termin:   Mittwoch, 12. Februar 2020, 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort:    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Raum M1-166A
Dozentinnen Dr. Victoria Marín, Carola Schirmer
Anmeldeschluss: 27. Januar 2020 (max. 12 Teilnehmer*innen)
Anmeldung: Über Stud.IP

Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist dementsprechend erforderlich.
Der Workshop wird von Mitarbeiter*innen des Projekts Forschungsbasiertes Lernen im Fokus (FLiF+) für die Teilnehmer*innen kostenfrei angeboten. Eine Anerkennung für das Zertifikatsprogramm "Hochschuldidaktische Qualifizierung" ist möglich (10 AE für Modul 2, Wahlbaustein oder Modul 3, Wahlbaustein).

24.03.2020 - Videoworkshop: Vorlesungsaufzeichnungen in der Lehre einsetzen (forschen@studium)

Vorlesungsaufzeichnungen in der Lehre einsetzen

An der Universität Oldenburg besteht in mehreren Hörsälen und großen Seminarräumen die Möglichkeit, Vorlesungen und Vorträge automatisiert aufzeichnen zu lassen. In diesem Workshop können die Teilnehmer*innen die Technik ausprobieren und didaktische Konzepte der Nutzung entwickeln: Vielleicht möchten Sie Ihren Studierenden komplette Vorlesungen für ein individualisiertes Lernen oder zur Klausurvorbereitung zur Verfügung stellen. Oder Sie planen die Aufzeichnung kürzerer Vorträge für Ihre Studierenden, damit diese sich damit auf die Präsenzveranstaltungen vorbereiten können.

Sie werden lernen, wie Sie Vorlesungen aufzeichnen und wie Sie die Aufzeichnungen Ihren Studierenden mittels Stud.IP zur Verfügung stellen können.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Lehrende. Vorkenntnisse mit der Erstellung von Videos  sind nicht erforderlich. Falls vorhanden, bringen Sie gern eigene Beispiele aus Ihrer Lehrveranstaltung mit.

Veranstaltungsinformationen:

Termin:   Dienstag, 24. März 2020, 9.00 bis 17.00 Uhr 
Ort:    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, A01 0-008
Dozent*innen Lars Seehausen, Carola Schirmer
Anmeldeschluss: 10. März 2020 (max. 12 Teilnehmer*innen)
Anmeldung: Über Stud.IP

Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist dementsprechend erforderlich.
Der Workshop wird von Mitarbeiter*innen des Projekts Forschungsbasiertes Lernen im Fokus (FLiF+) für die Teilnehmer*innen kostenfrei angeboten. Eine Anerkennung für das Zertifikatsprogramm "Hochschuldidaktische Qualifizierung" ist möglich (10 AE für Modul 2, Wahlbaustein oder Modul 3, Wahlbaustein).

25.03.2020 - CloCked: Aufgaben mit Deadline und Peer-Review (Mittagstreffen E-Didaktik)

Termin: Mittwoch, 25. März 2020, 12:30 - 13:30 Uhr
Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Raum M1-166A
Lehrende: Carola Schirmer, Dr. Victoria Marín

Mit CloCked können Sie in Stud.IP Aufgaben von unterschiedlicher Art erstellen und mit Abgabefristen versehen. Sie können von den Studierenden einzeln oder als Gruppen bearbeitet werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, Studierende zufällig oder individuell ausgewählt für Peer-Reviews einzuteilen.

Zur besseren Planbarkeit wird um eine Anmeldunggqug perd2 E-Mapsquil (ednbidk+awaktik@uol.dvkebec7z/) gebeten.
Die Teilnahme ist dennoch ohne Anmeldung möglich. Somit sind auch Kurzentschlossene willkommen.

20.04.2020 - Interaktion mit Studierenden in Vorlesungen (Mittagstreffen E-Didaktik)

- Online-Format -

Termin: Montag, 20. April 2020, 12:30 - 13:30 Uhr
Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Online
Lehrende: Carola Schirmer, Dr. Victoria Marín

In Lehrveranstaltungen mit vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bzw. in Vorlesungen ist es für Lehrende schwierig, mit den Studierenden ins Gespräch zu kommen, Fragen zu beantworten oder Feedback zu den Inhalten einzuholen. Hier bieten unterschiedliche digitale Tools die Möglichkeit, mit geringem zeitlichen Aufwand dennoch Rückmeldungen der Studierenden zu erhalten bzw. sie durch Fragen aktiv mitarbeiten zu lassen. Im Mittagstreffen werden das in Stud.IP integrierte System Cliqr und weitere Tools vorgestellt, die eine Beteiligung der Studierenden über Smartphones, Tablets oder Laptops ermöglichen. Sie können die Tools selbst direkt ausprobieren. Bitte bringen Sie dafür ein Laptop mit.

Zur besseren Planbarkeit wird um eine Anmeldunggqug perd2 E-Mapsquil (ednbidk+awaktik@uol.dvkebec7z/) gebeten.
Die Teilnahme ist dennoch ohne Anmeldung möglich. Somit sind auch Kurzentschlossene willkommen.

19.05.2020 - Online-Lerneinheiten mit Courseware erstellen (Mittagstreffen E-Didaktik)

- Online-Format -

Termin: Dienstag, 19. Mai 2020, 12:30 - 13:30 Uhr
Ort: https://meeting.uol.de/b/car-k2d-fh7 
Lehrende: Carola Schirmer, Dr. Victoria Marín

Mit dem Modul "Courseware" lassen sich in Stud.IP Lerneinheiten für Studierende anlegen. Dabei können Texte, Bilder oder Videos integriert werden und Inhalte aus dem Web über URL eingebunden werden. Aus dem Stud.IP-Plugin Vips (Virtuelles Prüfungssystem) lassen sich Aufgabenblätter hinzufügen. Damit können Sie Lückentextaufgaben, Multiple Choice Aufgaben und andere Aufgabenformate einbinden.

Zur besseren Planbarkeit wird um eine Anmeldunggqug perd2 E-Mapsquil (ednbidk+awaktik@uol.dvkebec7z/) gebeten.
Die Teilnahme ist dennoch ohne Anmeldung möglich. Somit sind auch Kurzentschlossene willkommen.

18.06.-09.07.2020 - Lehren und Lernen mit digitalen Medien (forschen@studium)

- Online-Format -

Lehren und Lernen mit digitalen Medien

Das Sommersemester hat alle Lehrenden mit der Herausforderung überrascht, die Lehre vollständig digital gestalten zu müssen. Mit diesem Workshop möchten wir Sie dabei unterstützen, die Möglichkeiten digitaler Medien für die Gestaltung Ihrer Lehre auszuschöpfen. Sie haben die Gelegenheit, Ihre eigene Online-Lehre auf der Basis theoretischer Grundlagen zu reflektieren. Allerdings wird der Schwerpunkt des Workshops auf der praktischen Umsetzung liegen: Sie werden Stud.IP-Tools und weitere Tools, die an der Universität Oldenburg verfügbar sind, erproben und Ihre neuen digitalen Lehrszenarien damit bereichern oder neu gestalten.

Das Ziel des Workshops ist, dass Sie Ihr Konzept für die Online-Variante Ihrer Lehrveranstaltung überarbeiten und dabei angemessen digitale Medien zur Unterstützung der Lehr- und Lernaktivitäten einbinden. Wir begleiten Sie dabei und bieten Raum für kollegialen Austausch.

Der Workshop ist für alle Lehrenden der Universität Oldenburg offen und wird im Rahmen des Projektes „Forschungsbasiertes Lernen im Fokus plus“ (FLiF+) kostenfrei angeboten.

Ablauf:
Der Online-Workshop besteht aus vier Online-Treffen mit BigBlueButton Video-Meetings. Diese finden jeweils donnerstags von 10-11.30 Uhr statt. Zwischen den Online-Treffen gibt es Aufgaben, die die Teilnehmenden individuell oder in Gruppen bis zum nächsten Online-Treffen bearbeiten.

Lernziele:

  • Eine Vielfalt digitaler Medien für das digitale Lehren und Lernen kennenlernen und den Nutzen für unterschiedliche didaktische Szenarien einschätzen können
  • Erprobung digitaler Tools
  • Ein didaktisches Konzept unter Einbeziehung digitaler Medien überarbeiten

Methoden:

  • Reflexion der eigenen Online-Lehre
  • Digitale Medien erproben
  • Arbeit am eigenen Konzept
  • Begleitung bei der Ausarbeitung von Konzepten
  • Austausch unter den Teilnehmer*innen über die Planung der Lehrveranstaltungen

Veranstaltungsinformationen:

Online-Präsenz-
Termine
:  

Donnerstag, 18.Juni 2020, 10.00 bis 11.30 Uhr 
Donnerstag, 25. Juni 2020, 10.00 bis 11.30 Uhr
Donnerstag, 02. Juli 2020, 10.00 bis 11.30 Uhr
Donnerstag, 09. Juli 2020, 10.00 bis 11.30 Uhr

Dozentinnen Dr. Victoria Marín, Carola Schirmer
Anmeldeschluss: 04. Juni 2020 (max. 20 Teilnehmer*innen)
Anmeldung: Über Stud.IP oder orgxspoba.h6yyochsrhychuldi5d8daktue9ik9re0a@unigfvv1-old9cenbmrbhuurg.ib6cddet7e

Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist dementsprechend erforderlich.
Der Workshop wird von Mitarbeiter*innen des Projekts Forschungsbasiertes Lernen im Fokus (FLiF+) für die Teilnehmer*innen kostenfrei angeboten. Eine Anerkennung für das Zertifikatsprogramm "Hochschuldidaktische Qualifizierung" ist möglich (20 AE für Modul 2, Wahlbaustein oder Modul 3, Wahlbaustein).

Zur Person:

Dr. Victoria Marín ist Pädagogin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Forschungsbasiertes Lernen im Fokus plus“ (FLiF+). Sie lehrt und forscht im Bereich der didaktischen Nutzung digitaler Medien und der Technologie in der Hochschulbildung.

Carola Schirmer ist Soziologin und im Projekt „Forschungsbasiertes Lernen im Fokus plus“ (FLiF+) für die Unterstützung des Forschenden Lehrens und Lernens durch hochschuldidaktische Begleitung verantwortlich.

 

10.06.2020 - Gruppenarbeit in Stud.IP (Mittagstreffen E-Didaktik)

- Alternativtermin oder Online-Format in Planung -

Termin: Mittwoch, 10. Juni 2020, 12:30 - 13:30 Uhr
Ort: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Raum M1-166A
Lehrende: Carola Schirmer, Dr. Victoria Marín

Wir stellen eine Reihe von Funktionen und Anwendungen vor, mit denen sich die Gruppenarbeit von Studierenden organisieren und unterstützen lässt. Nach der Einteilung von Studierenden in Gruppen in Ihren (Stud.IP-)Lehrveranstaltungen lassen sich WordPress-Blogs, Dateiordner, Wikis, Videokonferenzen und andere Tools zur Gruppenarbeit nutzen.

Zur besseren Planbarkeit wird um eine Anmeldunggqug perd2 E-Mapsquil (ednbidk+awaktik@uol.dvkebec7z/) gebeten.
Die Teilnahme ist dennoch ohne Anmeldung möglich. Somit sind auch Kurzentschlossene willkommen.

17.06.-08.07.2020 - Videoworkshop: Lernvideos erstellen (forschen@studium)

- Online-Format -

Lernvideos erstellen

Sie möchten eigene Lernvideos mit Ihren oder für Ihre Studierenden erstellen?

Mit Anwendungen wie Camtasia lassen sich Aktionen am Bildschirm als (Lern-)Videos aufzeichnen. Diese sog. Screencasts können eingesetzt werden, um Sachverhalte schnell und anschaulich zu erklären, wie beispielsweise die Nutzung einer Software. Oder Sie erstellen einen Screencast in Form einer vertonten Präsentation. Im Rahmen eines Flipped-Classroom-Konzepts können die Videos zur Vorbereitung und Vertiefung genutzt werden.

In diesem Workshop werden wir verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten und didaktische Einsatzszenarien vorstellen. Außerdem lernen Sie gängige Programme kennen und erstellen selbst ein kleines Lernvideo.

Voraussetzungen:

  • Vorkenntnisse mit der Erstellung von Videos sind nicht erforderlich. Bringen Sie gern eigene Beispiele aus Ihrer Lehrveranstaltung mit.
  • Computer mit Internetverbindung
  • Webcam und Mikrophon für die Online-Meetings

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Lehrende.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.

Zeitaufwand: ca. 4–6 Stunden (je nachdem, wie intensiv Sie in den individuellen Phasen arbeiten möchten)

Veranstaltungsinformationen:

Termine:  

17.06.–23.06.2020: Start mit individueller Vorbereitungsphase zum Stöbern (1 Woche)
24.06.2020, 10.00–11.00 Uhr: Online-Meeting (ca. 60 Minuten)
24.06.–07.07.2020: Individuelle Arbeitsphase (2 Wochen)
08.07.2020, 10.00–10.30/45 Uhr: Online-Meeting (30–45 Minuten)

Dozent*innen  Claudia Lehmann, Lars Seehausen, Karen Vogelpohl
Anmeldeschluss: 10. Juni 2020 (max. 25 Teilnehmer*innen)
Anmeldung: Über Stud.IP

Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist dementsprechend erforderlich.
Der Workshop wird von Mitarbeiter*innen des Projekts Forschungsbasiertes Lernen im Fokus (FLiF+) für die Teilnehmer*innen kostenfrei angeboten.

06.10.2020 - Videoworkshop: Stop Motion – Modernes Daumenkino als Instrument zum Erklären! (forschen@studium)

Stop Motion – Modernes Daumenkino als Instrument zum Erklären!

Mit der Stop-Motion-Technik möchten wir Ihnen eine Methode vorstellen, wie Sie einen Erklärfilm mit oder für Studierende erstellen können.

Stop-Motion-Videos entstehen durch eine Sequenz von Fotos. Auf jedem Foto wird eine Figur oder ein Gegenstand einige Millimeter oder Zentimeter weiter bewegt. Die Fotos werden danach schnell hintereinander abgespielt und das menschliche Auge nimmt eine Bewegung wahr. Als Material bieten sich Playmobil- oder Legofiguren, aber auch selbst erstellte Bilder an.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein Stop- Motion- Video komfortabel mit Apps erstellen können oder mit Hilfe einer Fotokamera und eines Programms für Videoschnitt.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Lehrende. Vorkenntnisse mit der Erstellung von Videos sind nicht erforderlich. Falls vorhanden, bringen Sie gern eigene Beispiele aus Ihrer Lehrveranstaltung mit.

Veranstaltungsinformationen:

Termin:   Dienstag, 06. Oktober 2020, 9.00 bis 17.00 Uhr 
Ort:    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Campus Haarentor
Dozent*innen Lars Seehausen, Claudia Lehmann
Anmeldeschluss: 22. September 2020 (max. 10 Teilnehmer*innen)
Anmeldung: Über Stud.IP

Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist dementsprechend erforderlich.
Der Workshop wird von Mitarbeiter*innen des Projekts Forschungsbasiertes Lernen im Fokus (FLiF+) für die Teilnehmer*innen kostenfrei angeboten. Eine Anerkennung für das Zertifikatsprogramm "Hochschuldidaktische Qualifizierung" ist möglich (10 AE für Modul 2, Wahlbaustein oder Modul 3, Wahlbaustein).

07.10.2020 - Stud.IP: Tools und Trends für Einsteiger*innen (Hochschuldidaktik kompakt)

Das Lernmanagementsystem Stud.IP bietet vielfältige Möglichkeiten, um das Lehren und Lernen an der Universität zu organisieren und zu unterstützen. Häufig werden darüber organisatorische Hinweise gegeben oder Dateien für die Lernenden zur Verfügung gestellt. Stud.IP bietet darüber hinaus weitere Tools, die für die Gestaltung von Lernprozessen hilfreich sein können. Im Rahmen der Veranstaltung werden im Überblick die Möglichkeiten, die Stud.IP derzeit bietet und die aktuell in Planung sind, vorgestellt.

 Veranstaltungsinformationen:

Termin:   Mittwoch, 7. Oktober 2020, 10.15 bis 11.45 Uhr
Ort:    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, ÖCO 2-214 (Dialog)
Dozent Nico Müller (Stud.IP-Support, IT-Dienste)
Anmeldung: Hier über Stud.IP

Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist dementsprechend erforderlich.
Die Veranstaltung ist für Lehrende der Universität Oldenburg kostenfrei.

10.11.2020 - Videoworkshop: Personen vor der Kamera (forschen@studium)

Personen vor der Kamera

Sie gehören auch eher zu den Personen, die einen großen Bogen um eine Kamera machen, wenn Sie eine sehen? Das muss nicht so bleiben, denn wir möchten Ihnen verschiedene Einsatzszenarien vorstellen, bei denen eine Kamera Ihnen bei Ihrer täglichen Arbeit helfen kann.

Überraschen Sie Ihre Studierenden doch einmal mit der Ankündigung Ihres Seminars oder Ihrer Vorlesung, indem Sie die Inhalte in einem kurzen Video vorstellen.

Vielleicht möchten Sie Ihren Studierenden bei einer Unterrichtsgestaltung oder bei einem Referat die Möglichkeit geben, sich selbst vortragen zu sehen? Nutzen Sie Kameraaufnahmen zur Selbstreflexion. Sie könnten ein Seminar auch medial vielfältiger gestalten und mit Studierenden Interviews oder Rollenspiele umsetzen.

Wir möchten in diesem Workshop verschiedene Szenarien aufgreifen und Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, Ihre Ideen in Ihrem Seminar oder Ihrer Vorlesung umzusetzen.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Lehrende. Vorkenntnisse mit der Erstellung von Videos sind nicht erforderlich. Falls vorhanden, bringen Sie gern eigene Beispiele aus Ihrer Lehrveranstaltung mit.

Veranstaltungsinformationen:

Termin:   Dienstag, 10. November 2020, 9.00 bis 17.00 Uhr 
Ort:    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Campus Haarentor
Dozent*innen Lars Seehausen, Carola Schirmer
Anmeldeschluss: 27. Oktober 2020 (max. 10 Teilnehmer*innen)
Anmeldung: Über Stud.IP

Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist dementsprechend erforderlich.
Der Workshop wird von Mitarbeiter*innen des Projekts Forschungsbasiertes Lernen im Fokus (FLiF+) für die Teilnehmer*innen kostenfrei angeboten. Eine Anerkennung für das Zertifikatsprogramm "Hochschuldidaktische Qualifizierung" ist möglich (10 AE für Modul 2, Wahlbaustein oder Modul 3, Wahlbaustein).

Webm3waster-Kontakt (simonzo6ze.schipper@uolie.dwke) (Stand: 29.05.2020)