Navigation

Bild

Karsten Hurrelmann

Black Box Unternehmensverantwortung - Herausforderungen für den Mittelstand

Die Diskussionen um die Auswirkungen unternehmerischen Handelns und die damit verbundenen Verantwortungsfragen nehmen in der öffentlichen und wissenschaftlichen Debatte immer stärker zu. Die eingeforderte Übernahme von Verantwortung steht teilweise im Widerspruch zu dem Verhalten der Unternehmen. Die steigende Wahrnehmung von globalen sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen führt zu einem stärken werdenden Ruf der Gesellschaft, dass Unternehmen auf Grund ihrer bedeutenden Rolle in der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung vermehrt Verantwortung für die Auswirkungen ihrer Handlungen übernehmen sollen. Darüber hinaus wird die Nutzung ihrer Kompetenzen für die Lösung von gesellschaftlichen Herausforderungen eingefordert. Dabei variieren die Intentionen, Zielsetzungen und die Intensität dieser Ansprüche sowie das Selbstverständnis der Unternehmen stark.

Deshalb stellt sich die grundlegende Frage, welche Dimensionen der gesellschaftlichen Verantwortung von einzelnen Unternehmen berücksichtigt und welche Verantwortungsdimensionen von Stakeholdern eingefordert werden können.

Wobei sich Fragen anschließen, wie es überhaupt zu einer Bestimmung von Stakeholdern kommt, wie mit Ansprüchen umgegangen werden kann und worin sich die Legitimität von Ansprüchen zeigt. Dieses führt zu einer Auseinandersetzung mit der zugeschriebenen Rolle von Unternehmen in der Gesellschaft, deren Selbstverständnis und zu einer Untersuchung der Qualität der Reichweite unternehmerischer Verantwortung.

Die internationale Diskussion über die Reichweite der Verantwortungsübernahme fokussiert im praktischen und wissenschaftlichen Kontext in erster Linie global agierende Unternehmen. Vor allem Dimensionen der Übernahme von Verantwortung im Mittelstand bleiben weitgehend unberücksichtigt.

Um die schon stattfindende und die mögliche Übernahme von Verantwortung im Mittelstand aufzuzeigen, deren Selbstverständnis darzulegen und zu untersuchen, welche Bedeutung der Mittelstand in der Ausgestaltung von Zukunftsperspektiven in einer Region hat, wird innerhalb des Promotionsvorhabens eine empirische Studie im Mittelstand in Kooperation mit der IHK-Oldenburg durchgeführt. Durch den Fokus auf den IHK-Bezirk Oldenburg kann das spezifische und kulturell geprägte Verantwortungsverständnis von Unternehmen in einer Region herausgearbeitet werden, um Rückschlüsse auf die Angemessenheit von theoretischen Grundlagen in der CSR - Diskussion, internationalen CSR - Konzepten und Standards für den Mittelstand zu ziehen. Dieses führt zu der Kernfrage, wie der Mittelstand in einer Region überhaupt ein erfolgreiches Unternehmertum definiert und welche Dimensionen einer Unternehmensverantwortung aktuell und zukünftig als bedeutungsvoll angesehen werden.

Kontakt: karsten.hurrelmann@uol.de 

Webmrpaster (ulrike.kviyoch@uol.dhrcje) (Stand: 07.11.2019)