Navigation

Projektbeschreibung

Das Projekt des Instituts für Materielle Kultur betrieb in Kooperation mit vier Regionalmuseen Grundlagenforschung über ein klassisches Thema der Sachkulturforschung. Unter dem Arbeitstitel „’Trachten’ in der Lüneburger Heide und im Wendland. Kleidungsverhalten bäuerlicher Schichten und Formen seiner Repräsentation seit Ende des 18. Jahrhunderts“ wurden die umfangreichen und wertvollen Trachtensammlungen der beteiligten Museen multiperspektivisch und interdisziplinär bearbeitet. Einige Trachtenstücke wurden teilweise das erste Mal dokumentiert. Ermöglicht wurde dies durch die Stiftung Pro*Niedersachsen, mit einer Förderung bis Dezember 2011. Eine Präsentation der Ergebnisse ist nicht nur mittels Publikation geplant, sondern auch über eine Abschlusstagung und möglichen Neukonzeptionen der bestehenden Ausstellungen ab 2012.

Webmaster (s.mallon@u1wol.desffct) (Stand: 07.11.2019)