Navigation

Kontakt

Sekretariat

Ann-Kristin Reinkenhoff (Notsekretariat)

Öffnungszeiten:
Das Sekretariat ist aktuell Di 10-12, Mi 10-12 und Do 10-12 telefonisch zu erreichen. Grundsätzlich bitten wir aber um Kontaktaufnahme per Mail und bei dringenden Anliegen an ann-kristin.reinkenhoff@uni-oldenburg.de

Kontaktdaten:
Tel.: +49-(0)441-798-2653
Fax: +49-(0)441-798-3105
E-Mail:mate5mxz+riegdefvllekultu2ujc5r@uol.zodeq3hnj

Raum:
A02-3-325

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften
Institut für Materielle Kultur
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Berufsperspektiven

Berufsperspektiven

Als Absolvent/in des Studiengangs verfügen Sie über eine ausgewiesene Abstraktions-, Methoden- und Transferfähigkeit, Projektkompetenz sowie einen analytischen Blick für Zusammenhänge und Wechselwirkungen. Dies bereitet Sie für folgende Arbeitsbereiche vor und qualifiziert Sie zugleich, sich in deren Nischen konkrete Tätigkeiten zu erschließen und / oder in sich entwickelnde neue Berufsfelder einzusteigen:

  • Lehr- und Forschungseinrichtungen,
  • Verlagswesen, Medien,
  • Kunst- und Kulturvermittlung,
  • Kulturpolitik, Kultureinrichtungen und -initiativen,
  • Museen und Archive,
  • Kunst-, Kultur, Mode-, Museums- und Ausstellungskritik.

Vorbereitung auf weitere Qualifikationsstufen

Viele der neu entstehenden beruflichen Möglichkeiten basieren auf einer freiberuflichen Tätigkeit, für die die im Studiengang geförderte Projektkompetenz und Selbstständigkeit entscheidend ist. Die etablierten Arbeitsfelder bedürfen traditionell einer weiteren Ausbildungsstufe wie eines Volontariats in Verlagen, Medien bzw. Museen oder eines Trainee-Programmes, die in der dann erforderlichen spezifischen Form praxisorientiert ist.

Weil der Masterstudiengang neben fundierter theoretischer Auseinandersetzung ein Projektmodul anbietet, in dem bereits grundlegende Fähigkeiten zur qualifizierten Forschung und zur Vermittlung entwickelt werden, ist er auch besonders gut geeignet, auf eine Promotion vorzubereiten. Diese kann auch im Rahmen des Promotionsstudiengangs Kulturwissenschaftliche Geschlechterstudien betreut werden.

Webmeusast0okfpermsfu (s.lu3rwmantllu0ozonrec8@uol5ybop.de/x) (Stand: 25.08.2020)