Navigation

Kontakt

Sekretariat

Miriam Kuhlmann

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 10:00 - 11:30; Die. - Do.: 14:00 - 15:00, kurzfristige Änderungen entnehmen Sie bitte dem Aushang an der Tür

Kontaktdaten:
Tel.: +49-(0)441-798-2653
Fax: +49-(0)441-798-3105
E-Mail:materielof5lekulttb6juur@uimkeol.de

Raum:
A02-3-325

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften
Institut für Materielle Kultur
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg
 

Istanbul Modern

Auszug eines exkursionsberichts

Eine klare Positition, allerdings in eine völlig andere Richtung, bezieht auch das folgende Kunstmuseum, Istanbul Modern. Mit seiner Präsentation von ausschließlich türkischstämmigen Künstlern setzt es einen deutlichen Schwerpunkt. In seiner Ausstattung dem 'klassischen' White-Kube-Prinzip folgend, wird viel Raum für jedes Kunstwerk zur Verfügung gestellt. Die Texte zu einigen Werken sind sehr konkret, d.h. es finden sich klare Interpretationen des Dargestellten und damit eine Einbettung in den Entstehungskontext sowie eventuelle politische oder historische Umstände der Entstehung. Im Referat erfährt man, dass die Dauerausstellung relativ häufig wechselt. Dies erklärt die Trennwände, welche in ihrer unsymetrischen Anordnung die Struktur des Raumes formen. Das Museum hebt sich auf den zweiten Blick durch verschiedene Besonderheiten, im Vergleich zu den vorangegangenen Museen ab. Einerseits formuliert Istanbul Modern eindeutige Absichten, welche sowohl soziale, ökonomische, künstlerische wie auch politische Inhalte abdecken. Unabhängig von den einzelnen Ojekten, deren Präsentation oder Auswahl, ist dies ebenfalls eine klare Form der Metakommunikation des Museums im Sinne von Scholze.Istanbul Modern Bericht 8 Ein weiteres Zeichen dieser Art von Kommunikation ist der Eintrittssticker, welchen jeder Besucher an Stelle einer Karte erhält. Dieser zeigt neben der Besuchernummer, den Hinweis, dass das Museum 2009 den "European Museum of the year- Award" erhalten hatte. Der Gedankensprung von dieser Aussage hin zur politischen Situtation der Türkei bezüglich des EU-Beitritts, fällt nicht dann nicht schwer. Diese Feststellung ist keine Kritik oder Wertung in irgend einer Art. Es wird dadurch schlichtweg deutlich mit welchen subtilen Mitteln Museen arbeiten können und vielleicht auch öfter sollten, um ihre Standpunkte zu verdeutlichen.

Webmaster (s.mxmalltp8on@uol.ijldezw) (Stand: 10.02.2020)