Kontakt

Institutsdirektorin

Prof. Dr. Karen Ellwanger

Geschäftsstelle

Julia Theimer

Isabel Freimann

+49 (0)441 798-2653

 A02-3-325

Die Institutsgeschäftsstelle ist aktuell montags von 09:00-12:00 Uhr und mittwochs von 9:00-15:00 Uhr telefonisch zu erreichen. Grundsätzlich bitten wir um eine Kontaktaufnahme per E-Mail, da von der Möglichkeit des Mobilen Arbeitens Gebrauch gemacht wird.

Anschrift

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften
Institut für Materielle Kultur
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Dietmar von Reeken

Prof. Dr. Dietmar von Reeken

Historiker

Fachgebiet: Geschichtsdidaktik

Museumstyp oder Museumsbereich: Historische Museen und Ausstellungen, Geschichtskultur

Schwerpunktmodul(e): MM 6
 

Auswahl von Veröffentlichungen:

  • Holocaust und Nationalsozialismus als Thema in der Grundschule? Historisch-politisches Lernen im Sachunterricht, in: Dagmar Richter (Hrsg.): Politische Bildung von Anfang an. Demokratie-Lernen in der Grundschule, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2007, S. 199-214 
  • (zusammen mit Joachim Kahlert, Maria Fölling-Albers, Margarete Götz, Andreas Hartinger und Steffen Wittkowske): Handbuch Didaktik des Sachunterrichts, Bad Heilbrunn 2007
  • Schülerorientierung geschichtsdidaktisch. Einige Überlegungen zur Bedeutung von Schülererfahrungen für das historische Lernen und die Wissenschaft, in: Markus Bernhardt, Gerhard Henke-Bockschatz, Michael Sauer (Hrsg.): Bilder - Wahrnehmungen - Konstruktionen. Reflexionen über Geschichte und historisches Lernen. Festschrift für Ulrich Mayer zum 65. Geburtstag, Schwalbach/Ts. 2006, S. 169-181
  • (zusammen mit Reinhold Hedtke): Reader: Historische und politische Bildung, in: www.sowi-online.de,(2005)
  • Historisches Lernen im Sachunterricht. Eine Einführung mit Tipps für den Unterricht, Baltmannweiler 2004 
  • Die Weimarer Republik. Politik und Gesellschaft in Zeiten des Umbruchs, Berlin 2002
  • Die Weimarer Republik. Politik und Gesellschaft in Zeiten des Umbruchs. Handbuch für den Unterricht, Berlin 2002

Laufende Forschungsprojekte:

  • Geschichtskultur im Geschichtsunterricht (Buchprojekt)
  • Holocaust in der Grundschule
  • Promotionsprogramm „Fachdidaktische Lehr- und Lernforschung - Didaktische Rekonstruktion“
     

Beantragte und geplante Projekte:

  • „Zustimmungsdiktatur“ oder „Mobilisierungsdiktatur“? Herrschaftssicherung und kulturelle Inszenierung des Nationalsozialismus in Niedersachsen und die Auseinandersetzung mit den Erfahrungen der NS-Diktatur nach 1945 (Verbundprojekt mehrerer niedersächsischer Universitäten), darin als eigenes Teilprojekt: Lokale Erinnerungskulturen in Niedersachsen. Der Nationalsozialismus im kommunikativen Gedächtnis vor Ort; Der Zweite Weltkrieg im Denkmal. Dezentrale Erinnerungsformen in der Bundesrepublik an NS-Herrschaft, Krieg und Vertreibung
     

Mitgliedschaften:

  • Konferenz für Geschichtsdidaktik.
  • Verband der Geschichtsdidaktikerinnen und Geschichtsdidaktiker Deutschlands e. V. (KGD)
  • Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands
  • Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts e. V. (GDSU)
  • Historische Kommission für Niedersachsen und Bremen 
  • Zeitgeschichtlicher Arbeitskreis Niedersachsen
  • Arbeitskreis für die Geschichte Niedersachsens im 19. und 20. Jahrhundert
  • Arbeitsgemeinschaft Landes- und Regionalgeschichte in der Oldenburgischen Landschaft
  • Verantwortliche Tätigkeiten außerhalb der Lehre:
  • stellvertretender Direktor des Instituts für Geschichte
  • Mitglied des Fakultätsrates der Fakultät IV
  • Mitherausgeber der Zeitschrift „Geschichte lernen“ (Friedrich-Verlag)
  • stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats am Fabrikmuseum Nordwolle Delmenhorst;
  • Mitglied der Fachkommission für die Förderung und Fortentwicklung der Gedenkstättenarbeit in der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
(Stand: 29.06.2021)