Navigation

Kontakt

Sekretariat

Miriam Kuhlmann

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 10:00 - 11:30; Die. - Do.: 14:00 - 15:00, kurzfristige Änderungen entnehmen Sie bitte dem Aushang an der Tür

Kontaktdaten:
Tel.: +49-(0)441-798-2653
Fax: +49-(0)441-798-3105
E-Mail:materiefyllayfekaeullqqqtur@uo6kquwl.de

Raum:
A02-3-325

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften
Institut für Materielle Kultur
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg
 

Hon.-Prof. Dr. Gerhard Kaldewei

Historiker, Leiter des Nordwestdeutschen Museums für Industrie-Kultur Nordwolle Delmenhorst

Fachgebiet: Geschichte/Geschichtsdidaktik/Museumsdidaktik

Museumstyp oder Museumsbereich: Historische Museen und Ausstellungen, Museologie

Schwerpunktmodul(e): MM 2, MM 6, MM 7

Auswahl von Veröffentlichungen:

  • G. Kaldewei (Hg.): Pest, Plagen und Polycarpus 1454/2004. 550 Jahre St. Poly-carpus-Gilde zu Delmenhorst, (Kat. Museen der Stadt Delmenhorst) Oldenburg 2004.
  • Beginen - Sustern - Vrome Vrouwen. Zur Kulturgeschichte weiblicher religiöser Bewe-gungen im Spätmittelalter zwischen Mystik und Welt, in: Niedersächsisches Jahr-buch für Landesgeschichte, Band 76/2004, S. 133-180.
  • Kiosk - Ort und Teil von Architektur und Alltagskultur, Einführung in: Julia Franke und
  • Clemens Niedenthal: KioskKultur - Der Ort. Die Dinge. Die Menschen. (Begleitver-
  • öffentlichung zur gleichnamigen Sonderausstellung in den Museen der Stadt Delmen-horst auf der Nordwolle in 2004/05), Delmenhorst/Berlin 2004, S. 4-11.
  • Adolf Reichweins museumspädagogische Vorstellungen im Rahmen der reformpädago-gischen Bewegung, in: reichwein-forum Nr. 5/Dezember 2004, S. 19-31.
  • (Hg.): Industriekultur Delmenhorst 1790-2000. Ein Stadtbildwerk (Kat. Museen der Stadt Delmenhorst, "Jahrhundertschritt 05"), Oldenburg 2005.
  • (Hg.): Paul Bonatz (1877-1956) - Bauten und Projekte im Norden (Kat. Museen der
  • Stadt Delmenhorst, Oldenburg, "Jahrhundertschritt 05"), Delmenhorst/Berlin 2005.
  • (Hg.): Peter Behrens - Ausstellungsarchitekt zwischen "Kunst und Industrie" 1901-
  • 1914 (Kat. Museen der Stadt Delmenhorst, "Jahrhundertschritt 05"), Delmenhorst/Berlin 2005.
  • Oldenburg 1905 und die Folgen. In: Niedersachsen, S. 4-5.
  • Die "Fabrikschule" der "Jute" in Delmenhorst 1873-1893 - Industriekultur im Zeichen der "Kinderarbeit" im 19. Jahrhundert, in: Oldenburger Jahrbuch, Band 105/2005, S. 107-126.
  • „’Stedingsehre soll für ganz Deutschland ein Wallfahrtsort werden...“ - Dokumentation  und Geschichte einer NS-Kultstätte auf dem Bookholzberg 1934-2005, herausgegeben von der Oldenburgischen Landschaft, Delmenhorst/Berlin 2006.
  • Von den „Delmenhorster Verhältnissen“ um 1905 zur Delmenhorster Industriekultur
  • auf der Nordwolle 2005/06, in: Oldenburger Jahrbuch, Band 106/2006, S. 177-187.
  • „Und das ist immer Delmenhorst.“ Aspekte der Geschichte der Industriestadt Delmen-
  • horst im Spiegel der modernen Stadtforschung, in: Neues Archiv für Niedersachsen,
  • Nr. 2/2006, S. 102-121.
  • Rückblick und Ausblick – Vom „Fabrikmuseum Nordwolle“ 1996 zur „Nordwolle
  • Delmenhorst. Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur“, in: Mitteilungsblatt 
  • Museumsverband Niedersachsen/Bremen, Nr. 68/März 2007, S. 59-61.

Forschungsvorhaben, Mitgliedschaften, verantwortliche Tätigkeiten außerhalb der Lehre:

  • Forschungsvorhaben: „Stadt der Wissenschaft Oldenburg 2009“: Projekt zum 750jährigen Burgjubiläum von Delmenhorst 1259/2009
  • Laufende Projekte: Buchveröffentlichung „Geschichte der Stadt Delmenhorst 1259/2009; EU-Projekt MORITZ (Rundgang mit PDA zur Industriegeschichte der Stadt Delmenhorst)
  • Mitgliedschaften: u.a. ICOM; Histor. Komm. Für Niedersachsen; AG Landesgeschichte der Oldenburg. Landschaft; Beirat der Old. Landschaft
Webmqonasterwiqp (s.mallowszqn@uo7el.de) (Stand: 10.02.2020)