Kontakt

Koordination Außendarstellung

Petra Wilts

+49 441 798-2181

Nachricht

Anne Gläser mit „Hermine Heusler-Edenhuizen Preis“ ausgezeichnet

Anne Gläser, Doktorandin in der Abteilung Anatomie an der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Oldenburg, hat den „Hermine Heusler-Edenhuizen Preis“ (Herbst 2020) erhalten.

Die Medizinische Fakultät würdigt damit eine Publikation der Nachwuchswissenschaftlerin, die 2020 in dem Fachmagazin „International Journal of Molecular Sciences“ veröffentlicht wurde. Gläser hat ihre Forschungsarbeit in der Abteilung Anatomie unter Leitung von Prof. Dr. Anja Bräuer durchgeführt.

In dem Beitrag von Gläser und ihren Kolleginnen und Kollegen geht es um die seltene Lipidspeichererkrankung Morbus Niemann-Pick Typ C1 (auch: NPC1). Diese Krankheit wird durch einen Gendefekt verursacht und führt zur Ablagerung spezifischer Lipide (Fette) in verschiedenen Geweben und bewirkt unter anderem massive neurologische Schäden. Die Arbeit von Gläser zeigt, dass ein spezifischer Stoffwechselprozess (Sphingosin-1-Phosphat Metabolismus) aufgrund der NPC1-Erkrankung Veränderungen aufweist, sowohl bei an NPC1 erkrankten Mäusen als auch bei menschlichen Patientenzellen. Eine präventive Behandlung, bestehend aus Zuckern und Steroiden, konnte diese Veränderungen bei den erkrankten Mäusen teilweise verhindern. Nachgewiesene zelluläre Veränderungen im Bereich der Nervenfasern wurden durch die Behandlung jedoch kaum vermindert. Weitere  Untersuchungen sind daher nötig, doch der Sphingosin-1-Phosphat Metabolismus stellt einen vielversprechenden Ansatz für die Entwicklung weiterer Behandlungsstrategien dar.

Der mit 500 Euro dotierte Preis, gestiftet von den Freunden und Förderern der Universitätsmedizin Nordwest e.V., wurde zum fünften Mal vergeben und würdigt herausragende wissenschaftliche Publikationen. Der Preis wird einmal pro Semester verliehen und ist benannt nach der ersten niedergelassenen Frauenärztin in Deutschland. Die Forschungskommission der Medizinischen Fakultät entscheidet gemeinsam mit dem Verein Freunde und Förderer der Universitätsmedizin Nordwest e.V. über die Vergabe. Zu den Auswahlkriterien zählen unter anderem die wissenschaftliche Qualität der eingereichten Publikation und das Maß der interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb der Fakultät oder mit dem Kooperationspartner auf niederländischer Seite, dem University Medical Center Groningen.

Anne Gläser, Foto: Foto Diettrich

(Stand: 30.04.2021)