Kontakt

Koordination Außendarstellung

Petra Wilts

+49 441 798-2181

Nachricht

  • Internationale Gäste an der Fakultät VI, zusammen mit Sabine Kurpgoweit (Verantwortliche im BRIDGE-Projekt, vordere Reihe, 3. v. links), Melanie Philip (care pioneers, vordere Reihe, 3. v. rechts) und Prof. Michael Freitag (Leiter der Abteilung Allgemeinmedizin, hintere Reihe, 1. v. rechts). Foto: Universität Oldenburg, Daniel Schmidt

Vorbereitung auf die Landarztpraxis - Intensivseminar für zugewanderte Ärzte*innen an der Fakultät VI

Internationaler Besuch an der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften: Zehn Mediziner*innen aus Kuba, Syrien, Tunesien, der Ukraine, dem Iran und dem Kosovo waren im Rahmen eines Trainee-Programms für zugewanderte Ärzte*innen, dem „BRIDGE-Projekt“, im Klinischen Trainingszentrum (KTZ) zu Gast. Hier nahmen sie an einem Intensivseminar teil, in dem sie sich auf die deutsche Approbationsprüfung vorbereitet und Notfallsituationen trainiert haben.

Internationaler Besuch an der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften: Zehn Mediziner*innen aus Kuba, Syrien, Tunesien, der Ukraine, dem Iran und dem Kosovo waren im Rahmen eines Trainee-Programms für zugewanderte Ärzte*innen, dem „BRIDGE-Projekt“, im Klinischen Trainingszentrum (KTZ) zu Gast. Hier nahmen sie an einem Intensivseminar teil, in dem sie sich auf die deutsche Approbationsprüfung vorbereitet und Notfallsituationen trainiert haben.

Ein Projektpartner im BRIDGE-Projekt ist die Abteilung Allgemeinmedizin des Departments für Versorgungsforschung. In dem Projekt werden zugewanderte Ärzte*innen ein Jahr lang auf die Kenntnisprüfung* zur Erlangung der deutschen Approbation vor der Ärztekammer Niedersachsen vorbereitet. Hierfür gehen die ausländischen Kollegen*innen auch für neun Monate in hausärztliche Landarztpraxen, um in die Tätigkeit eines Allgemeinmediziners eingeführt zu werden. Denn alle Teilnehmenden des Projekts verpflichten sich zu einer Facharztweiterbildung im Bereich Allgemeinmedizin im ländlichen Nordwesten Niedersachsens. Die ersten Trainees haben ihre Kenntnisprüfung bereits bestanden, sind approbierte Ärzte*innen in Deutschland und treten jetzt ihre Facharztausbildung an.

Sabine Kurpgoweit, Ansprechpartnerin im BRIDGE-Projekt und wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Allgemeinmedizin, erklärt: „Ich bin begeistert über die Motivation und Disziplin der Trainees. Alle möchten unbedingt wieder als Ärzte*innen arbeiten und man merkt, dass es deren Berufung ist. Dass sie für den Arztberuf brennen, haben sie alle schon in unseren Auswahlgesprächen verdeutlicht.“

Mehr Informationen zum BRIDGE-Projekt:

https://projekt-bridge.de/

Weitere Informationen:

https://uol.de/allgemeinmedizin

--------

Anmerkung: *Die Kenntnisprüfung bezieht sich auf den Inhalt des deutschen Studiums. Ausländische Ärztinnen und Ärzte müssen nachweisen, dass sie über das gleiche Wissen verfügen, das von deutschen Absolventen*innen verlangt wird.

(Stand: 20.04.2022)