Navigation

Skiplinks

Kontakt

Redakteurin

Petra Wilts

+49 441 798-2181

+49 441 798-5545

Neue Gleichstellungsmaßnahme der Medizinischen Fakultät

Nachwuchswissenschaftlerinnen können jetzt eine neue Gleichstellungsmaßnahme der Fakultät mit dem Titel „Förderung von Kongressteilnahmen für (Nachwuchs)Wissenschaftlerinnen“ beantragen.

Nachwuchswissenschaftlerinnen können jetzt eine neue Gleichstellungsmaßnahme der Fakultät mit dem Titel „Förderung von Kongressteilnahmen für (Nachwuchs)Wissenschaftlerinnen“ beantragen. Ziel ist, die Forscherinnen national und international in ihrer jeweiligen Disziplin sichtbarer zu machen, indem sie ihre Forschungsarbeit auf Konferenzen präsentieren und sich stärker vernetzen. So lässt sich langfristig eine bessere Wahrnehmung im Forschungsumfeld erzielen.

Interessierte können wie folgt eine mögliche Unterstützung für die Teilnahme an Konferenzen, Kongressen oder Symposien beantragen: Sie stellen, am besten im Vorfeld der Konferenz, einen schriftlicher Antrag, den zunächst die Fakultätsgleichstellungsbeauftragten formell prüfen. Anschließend entscheidet die Forschungskommission über die Vergabe der Mittel.

Die maximale Fördersumme beträgt pro Wissenschaftlerin 2.000 Euro. Voraussetzung für die Beantragung ist eine Ko-Finanzierung von mindestens zehn Prozent der jeweiligen Abteilung, in der die Wissenschaftlerin tätig ist.  

Zu den Antragsformularen: https://uol.de/medizin/dezentrale-gleichstellungsbeauftragte/gleichstellungsmassnahmen/

 

 

Webmastencr (petra.wilts@uonniel.de) (Stand: 15.08.2019)