Navigation

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kommunikation“ werden ab dem ersten Modul Kenntnisse im Bereich der ärztlichen Kommunikation vermittelt und für die ärztliche Gesprächsführung notwendige Kompetenzen systematisch geschult.

In den ersten drei Studienjahren werden grundlegende Merkmale gelehrt, die den ärztlichen Konsultationsprozess kennzeichnen. In praktischen Übungen werden die geeignete Gesprächstechniken demonstriert und angewendet. Die erlernten Kommunikationstechniken werden in den Allgemeinmedizinischen Hospitationen am Patienten angewendet. Im vierten Studienjahr werden die Fertigkeiten der Pfade KPF und Kommunikation zusammengeführt und in praktischen Übungen vertieft. Die Studierenden üben Patient*innenkontakte im Unterricht mit Simulationspersonen und erfahren diese Kontakte im Blockpraktikum unter Anleitung geschulter Ärzt*innen. 

Im Rahmen der Workshop-Reihe PE Jahr 5 haben die Studierenden die Möglichkeit, sich über die Säule Kommunikation“ gezielt und interessengeleitet weiter zu qualifizieren.

Webmasid9ter16o01 (petrkvpa.wiltffoiws@qbibuol.de) (Stand: 27.06.2020)