Navigation

19.06.2020: Diskussionsveranstaltung für Studierende der Humanmedizin und weitere Interessierte: Ethische Fragen der Corona-Pandemie aus Public Health-Perspektive

Kontakt

Leitung

Prof. Dr. Mark Schweda

+49 (0)441 798-4483

+49 (0)441 798-5824

Postanschrift

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften
Department für Versorgungsforschung
Abteilung Medizinische Ethik
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Besucheranschrift

Campus Haarentor, Gebäude V04
Ammerländer Heerstraße 140
26129 Oldenburg

Google Maps

Die Abteilung Ethik in der Medizin bietet für Studierende der Humanmedizin und weitere Interessierte ein weiteres Webinar zu ethischen Fragen in der Corona-Pandemie an. In einer hochkarätig besetzten Gesprächsrunde geht es dieses Mal um den Bereich der öffentlichen Gesundheitsfürsorge.

Das Webinar findet statt am Freitag, den 19. Juni 2020 von 16 bis 18 Uhr, der Zugang erfolgt über folgenden Link: https://meeting.uol.de/b/nik-iux-hoz .

Vollständige Veranstaltungsankündigung der Abteilung Ethik in der Medizin:

Nach den erfolgreichen Online-Diskussionsveranstaltungen zu ethischen Fragen der Corona-Pandemie im Krankenhaus (im April) und in der ambulanten Versorgung (im Mai) widmen wir uns aufgrund der großen Nachfrage in einer dritten und vorläufig letzten Veranstaltung dem Bereich der öffentlichen Gesundheitsfürsorge.

Die Corona-Pandemie stellt auch den Public Health-Sektor vor beispiellose Heraus­forderungen: Zu Hochzeiten ermittelten Gesundheitsämter im Akkord Kontaktpersonen von Infizierten und empfahlen Quarantänemaßnahmen. Der sogenannte Lockdown ging mit erheblichen Freiheitseinschränkungen und gesundheitlichen, psychosozialen sowie ökonomischen Folgekosten einher. Auch und gerade angesichts des Abflachens der Infektionskurve wird die Legitimität bestehender Einschränkungen des öffentlichen Lebens weiter kontrovers diskutiert.

Im Rahmen unseres dritten Webinars möchten wir die Möglichkeit bieten, die zentralen ethischen und rechtlichen Fragen der Corona-Pandemie in der öffentlichen Gesundheitsfürsorge zu diskutieren. Auch die Rolle der Medien in Zeiten einer Pandemie sowie die ethischen und rechtlichen Fragen in der Abwägung von Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens werden zur Sprache kommen. Die Teilnehmenden werden auch dieses Mal die Möglichkeit haben, Fragen an die Expert/innen zu stellen und mitzudiskutieren

Wir freuen uns, dass Prof. Dr. Frauke Koppelin (Professorin für Gesundheits­wissenschaften an der Jade Hochschule, Oldenburg), Dr. med. Holger Petermann, MPH (Leiter des Gesundheitsamtes, Stadt Oldenburg), Dr. Thomas Rieckhoff (Präsident des Landgerichts Oldenburg) und Martin Reckweg (Stellvertretender Hörfunkchef, NDR Niedersachen) unsere Gäste sein werden und uns an ihrer Perspektive auf die aktuelle Krise teilhaben lassen werden.

Wir freuen uns auf interessante Einblicke und eine angeregte und anregende Diskussion!

 

Webmasterfhr9 (davofiid.sd8gfass@yjuol.dei8) (Stand: 30.08.2020)