Navigation

Skiplinks

Kontakt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc)

Dr. Merle Weßel

+49 (0)441 798 - 4304

 

Postanschrift

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften
Department für Versorgungsforschung
Abteilung Medizinische Ethik
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Besucheranschrift

Campus Haarentor, Gebäude V04 (1-106)
Ammerländer Heerstraße 140 
26129 Oldenburg

Google Maps

Merle Weßel hat Geschichte und Literaturwissenschaft (B.A.) in Göttingen und Bielefeld sowie European Studies (M.A.) in Helsinki studiert. Ihre Promotion in den Area and Culture Studies mit einem Fokus in Nordic Studies mit dem Titel „An Unholy Union? Eugenic Feminism in the Nordic Countries, ca. 1890-1940“ verteidigte sie 2018 an der Universität Helsinki. 2017 war sie zu einem Forschungsaufenthalt am Centre für Medical Humanities an der Oxford Brookes University, Oxford, Großbritannien. Nach der Promotion hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Nordische Geschichte der Universität Greifswald gearbeitet (2018-2019). Seit März 2019 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) in der Abteilung Ethik in der Medizin.

Ihre Forschungsinteressen liegen in den Gender Studies, der feministischen Theorie, den Medical Humanities und der Medizingeschichte. Insbesondere interessiert sie die Schnittstelle von Gender und Medizin im historischen, kulturellen und sozialen Kontext. Hierbei steht im Fokus, wie feministische Theorien zu einem besseren Verständnis von sozialen Kategorien wie Gender, Ethnizität, Klasse oder Alter in der Medizin- und Bioethik beitragen können. Des Weiteren forscht sie zu Themen wie Sexualität, sexueller Gewalt und Eugenik im medizinischen Zusammenhang.

Habilitationsprojekt: Marginalised Diseases and Marginalised Patients. Structual Discrimination of Ageing People in Medicine and Health Care

Publikationen (Auswahl)

Bücher

  • An Unholy Union? Eugenic Feminism in der Nordic Countries, ca. 1890-1940, Dissertation, Helsinki 2018.
  • Kananen, Johannes, Bergenheim, Sophy, Wessel, Merle (eds.), Conceptualising Public Health. Historical and Contemporary Struggles over Key Concepts, London, 2018.

Artikel

  • "Water under the Bridge? A Historical Argument for Regulatory Failure in the Case of Primodos and other 'Hormone Pregnancy Test' Drugs (HPTs)", mit Olszynko-Gryn, Jesse, Jülich, Solveig, Bjørvik, Eira, Cyrille, Jean. In: Reproductive Biomedicine & Society 6 (2018) S. 34-44. 
  • "Female Doctors, Public Health and Prophylactic Health Care." In: Kananen, Johannes, Bergenheim, Sophy, Wessel, Merle (eds.), Conceptualising Public Health. Historical and Contemporary Struggles over Key Concepts, London 2018, S. 33-45.
  • "Feminismi ja positiivinen eugeniikka Pohjoismaissa maailmansotien välisenä aikana." (Feminism and Positive Eugenics in the Nordic Countries in the Interwar Period) In: Sukupuolentutkimus - Genusforskning lehti 31 (2018), S. 65-70. 
  • "Primodos - Hormonaalinen raskaustestaus Suomessa." (Primodos – Hormonal Pregnancy Testing in Finland) In: Tieteessä tapahtuu 2 (2018), S. 15-22.
  • "Concept of ´Nordic race` in German and Nordic Racial-Theoretical Research in the 1920s." In: Nordeuropaforum (2016), S. 29-49. 
  •  "Castration of Male Sex Offenders in the Nordic Welfare State in the Context of Homosexuality and Heteronormativity; 1930- 1955." In: Scandinavian Journal of History 40/5 (2015), S. 591-609.  

 

We97q3nbmaolzkster (davpgid.sukvyyassm92@uol.daderi) (Stand: 22.07.2019)