Navigation

Gestaltung Altersgerechter Lebenswelten

GAL - Gestaltung Altersgerechter Lebenswelten

Hintergrund und Problem/Bedarf

Insgesamt stellt das Altern der Gesellschaft neue Herausforderungen, und zwar nicht nur hinsichtlich der zumeist im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion stehenden Finanzierung der Sozialversicherungssysteme, sondern auch z. B. hinsichtlich der Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches und produktives Altern, der Betreuung und Pflege der Hochaltrigen, der Stützung familiärer Betreuungsmöglichkeiten, der gesellschaftlichen Partizipation sowie insbesondere der Aufrechterhaltung von Selbständigkeit und generell dem Erhalt von Lebensqualität. Die Möglichkeiten in diesem Feld mittels technischer Entwicklungen zu intervenieren, umfassen dabei vielfältige Bereiche wie Prävention (primär, sekundär und tertiär) und Rehabilitation, Kompensation (z. B. alterstypischer Einbußen der Sinneswahrnehmung), die physische, soziale und psychische Unterstützung der Älteren wie auch ihrer Netzwerke (z. B. bei alltäglichen Verrichtungen oder der Kommunikation), und nicht zuletzt auch die Generierung verbesserter Datengrundlagen und Kommunikationsstrukturen für die medizinische Forschung und Versorgung.

Ansatz

Informations- und Kommunikationstechnik für altersgerechte Lebenswelten ist von hoher gesellschaftlicher Relevanz, insbesondere im Hinblick auf die Lebensqualität breiter Schichten der Bevölkerung. Mit dem Forschungsverbund werden vor diesem Hintergrund technische Lösungen erarbeitet, die zugleich der Weiterentwicklung der Wirtschaft des Landes Niedersachsen dienen.


Die beteiligten Institutionen arbeiten seit mehreren Jahren mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung auf diesem Gebiet und sind jeweils zu wichtigen und für GAL relevanten Themen hervorragend ausgewiesen. Sie haben gemeinsam festgestellt, dass es zur Stärkung der nationalen und internationalen Wettbewerbsfähigkeit in der Forschung auf diesem gesellschaftlich hoch relevanten Gebiet wichtig ist, diese Forschungskompetenz gemeinsam weiter auszubauen und zu koordinieren. Der Niedersächsische Forschungsverbund zur Gestaltung altersgerechter Lebenswelten ermöglicht diesen Ausbau.

Kooperationen/Förderung

Das Projekt wird zwischen 10/2008 bis 09/2013 am OFFIS-Bereich Gesundheit durchgeführt. Es wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen des Niedersächsischen Vorab gefördert.Die offizielle Webseite des Projekts ist unter Altersgerechte Lebenswelten zu finden.

Publikationen

Kramer, O.; Wilken, O; Beenken, P.; Hein, A.; Hüwel, A.; Klingenberg, T.; Meinecke, C.; Raabe, T.; Sonnenschein, M. (2012): On Ensemble Classifiers for Nonintrusive Appliance Load Monitoring. International Conference on Hybrid Artificial Intelligence Systems (HAIS 2012), March 28th-30th, 2012, Salamanca, Spain, accepted.

Helmer, A.; Deparade, R.; Kretschmer, F.; Lohmann, O.; Hein, A.; Marschollek, M.; Tegtbur, U. (2012): A Heart Rate Prediction Model for the Telerehabilitation Training of Cardiopulmonary Patients. International Conference on Health Informatics (HEALTHINF 2012). Vilamoura, Portugal, 1.-4. February 2012, in print (Best Paper Award). 

Steen, E.-E.; Eichelberg, M.; Nebel, W.; Hein, A. (2012): A Novel Indoor Localization Approach Using Dynamic Changes in Ultrasonic Echoes. In Proceedings of the 5th Congress on Ambient Assisted Living (R. Wichert and B. Eberhardt, Eds.), Springer Verlag, pp. 123-134.

Helmer, A.; Lipprandt, M.; Frenken, T.; Eichelberg, M.; Hein, A. (2011): Empowering Patients through Personal Health Records: A Survey of Existing Third-Party Web-Based PHR Products. 

Helmer, A.; Lipprandt, M.; Frenken, T.; Eichelberg, M.; Hein, A. (2011): 3DLC: A Comprehensive Model for Personal Health Records Supporting New Types of Medical Applications. Journal of Healthcare Engineering - Special issue on Electronic Health Records. Vol. 2 / No. 3 / Sep. 2011, pp 321-336.

Helmer, A.; Kretschmer, F.; Müller, F.; Eichelberg, M.; Deparade, R.; Hein, A.; Marschollek, M., Tegtbur, U. (2011): Integration of Medical Models in Personal Health Records Using the Example of Rehabilitation Training for Cardiopulmonary Patients. 4th International Conference on BioMedical Engineering and Informatics (BMEI 2011). Shanghai, China, 15-17 October 2011, in print.

Rölker-Denker, L.; Eichelberg, M.; Hein, A. (2011): The organizational learning cube. Adopting the data cube model for analyzing organizational learning in healthcare organizations and networks. In Kyriakos Kioulafas, Parisis G. Gallos, and Dimitrios M. Lenotis, editors, Proceedings of 9th Internationl Conference On Information Communication Technologies In Health (ICICTH), Samos, July, 14-16 2011, pages 152–159.

Wilken, O.; Hein, A.; Gietzelt, M.; Spehr, J. (2011): An Approach to the Fusion of Probabilities of Activities for the Robust Identification of Activities of Daily Living (ADL). In Proceedings 4th Congress on Ambient Assisted Living (R. Wichert and B. Eberhardt, Eds.), Springer Verlag, pp. 197-208

Hein, A.; Winkelbach, S.; Martens, B.; Wilken, O.; Eichelberg, M.; Spehr, J.; Gietzelt, M.; Wolf, K.-H.; Büsching, F.; Hülsken-Giesler, M.; Meis, M.; Okken, P. (2010): Monitoring systems for the support of home care. Journal on Informatics for Health and Social Care, Dec. 2010 Vol. 35(3-4): pp. 157-176.

Haux, R.; Hein, A.; Eichelberg, M. et al. (2010): The Lower Saxony Research Network Design of Environments for Ageing (GAL) - Towards Interdisciplinary Research on ICT in Ageing Societies. Journal on Informatics for Health and Social Care, Dec. 2010 Vol. 35(3-4): pp. 92-103.

Rölker-Denker, L.; Haux, R.; Hein, A. et al. (2010): Der Niedersächsische Forschungsverbund Gestaltung altersgerechter Lebenswelten: Informations- und Kommunikationstechnik zur Gewinnung und Aufrechterhaltung von Lebensqualität, Gesundheit und Selbstbestimmung in der zweiten Lebenshälfte. APS+PC-Nachrichten, Themenheft “Ambient Assisted Living”, Jahrgang 19, Heft 1, Dezember 2010, pp 33-39.

Wilken, O.; Hein, A.; Gietzelt, M.; Spehr, J. (2011): An Approach to the Fusion of Probabilities of Activities for the Robust Identification of Activities of Daily Living (ADL). In Proceedings 4th Congress on Ambient Assisted Living (R. Wichert and B. Eberhardt, Eds.), Springer Verlag, pp. 197-208.

Frenken, T.; Wilken, O.; Hein, A. (2010): Technical Approaches to Unobtrusive Geriatric Assessments in Domestic Environments. Proceedings of the 5th Workshop on Behaviour Monitoring and Interpretation, BMI'10, Karlsruhe, Germany, September 21, 2010, pp. 63-74.

Eichelberg, M.; Hein, A.; Büsching, F.; Wolf, L. (2010): The GAL Middleware Platform for AAL - A Case Study. First International Workshop on AAL Service Platforms (WASP 2010) at 12th IEEE International Conference on e-Health Networking, Application & Services (Healthcom2010), Lyon, France, July 2, 2010, 6 pages.

Helmer, A.; Song, B.; Ludwig, W.; Schulze, M.; Eichelberg, M.; Hein, A.; Tegtbur, U.; Riana, K.; Haux, R.; Marschollek, M. (2010): A sensor-enhanced health information system to support automatically controlled exercise training of COPD patients - Concept and Prototype. 4th International Conference on Pervasive Computing Technologies for Healthcare 2010, München Germany, March 22-25, 2010, 6 pages.

Frenken, T.; Brell, M.; Eichelberg, M.; Gietzelt, M.; Martens, B.; Meyer, E.M.; Spehr, J.; Wilken, O.; Hein, A. (2010): Assistive Technologies for Supporting People with Dementia. AALIANCE Conference - Malaga, Spain - 11-12 March 2010, 8 pages.

Hülsken-Giesler, M. et al. (2010): Bedarfserhebung zur Entwicklung assistiver Technologien für pflegebedürftige und sturzgefährdete Patienten – pflegewissenschaftliche Implikationen. Tagungsband des 3. Deutschen AAL-Kongresses 2010, Paper 16.5, 5 Seiten.

Hein, A.; Schrader, A. (2009): Ambient Assisted Living – Gestaltung Altersgerechter Lebenswelten mit IuK-Technologien. Tagungsband zur GI-Jahrestagung 2009, Seite 68-71.

Wilken, O.; Hülsken-Giesler, M; Remmers, H.; Martens, B.; Hein, A. (2009): Aktivitätsbestimmung und Datenerhebung von älteren Menschen basierend auf der Nutzung elektrischer Geräte. Tagungsband zur GI-Jahrestagung 2009, Seite 73 und 899 –909.

Eichelberg, M. et al. (2009): Der Niedersächsische Forschungsverbund Gestaltung altersgerechter Lebenswelten: Informations- und Kommunikationstechnik zur Gewinnung und Aufrechterhaltung von Lebensqualität, Gesundheit und Selbstbestimmung in der zweiten Lebenshälfte. 2. Deutscher AAL-Kongress, Berlin, Germany, 27.-28.01.2009, pp. 29-33.

Wilken, O.; Hülsmann, N.; Hein, A. (2009): Bestimmung von Verhaltensmustern basierend auf der Nutzung elektrischer Geräte. 2. Deutscher AAL-Kongress, Berlin, Germany, 27.-28.01.2009, pp. 116-120.em>

Werhhbmastejlefrb+h8y (dadu2vid.sa1n7ss@uzb0ol.7dde) (Stand: 07.11.2019)