Navigation

Skiplinks

Sozialwissenschaftliche Netzwerkforschung: Wieso, weshalb, wohin?

Frühjahrstagung der DGS-Sektion 'Soziologische Netzwerkforschung'
1./2. März 2018, Oldenburg

Gemeinsam organisiert von Sebastian Schnettler, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, und Jan Fuhse, Humboldt-Universität zu Berlin, findet die Frühjahrstagung am 1. und 2. März 2018 (Do. und Fr.) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg statt. Das Thema der Tagung lautet "Sozialwissenschaftliche Netzwerkforschung: Wieso, weshalb, wohin?"

Vor dem Hintergrund aktueller interdisziplinärer Entwicklungen in der Netzwerkforschung dient die Tagung in Teilen der Selbstverortung einer explizit sozialwissenschaftlichen Netzwerkforschung sowie der Besprechung aktueller empirischer sowie theoretischer Forschungsbeiträge.

Vertreten ist neben Beiträgen zur Selbstverortung der sozialwissenschaftlichen Netzwerkforschung eine interessante Mischung aus weiteren Vortragsthemen. So wird es u.a. auch um die Anwendung von Netzwerkforschung in Bezug auf familien- und politiksoziologische Fragestellungen gehen und es werden Beispiele für die Nutzung prozessbasierter Daten in der sozialwissenschaftlichen Forschung präsentiert. Neben einer Reihe von Vorträgen wird es auch eine Postersession mit studentischen Abschlussarbeiten geben.

Wir freuen uns, dass wir Wouter de Nooy von der Universität Amsterdam für eine Keynote gewinnen konnten. Der Titel seines Vortrags lautet: „Network Dreams of Society: Charting Social Structure, Generative Principles, and Interpersonal Dynamics as Social Structure“.

Das vollständige Programm können Sie hier einsehen:

Programm

Weitere Informationen zur Unterkunft und zur Wegbeschreibung folgen in Kürze!

Fk. I Geschäftsstelle (Stand: 10.09.2018)