ReferentInnen

Referentinnen und Referenten

Cornelia Bartsch (Detmold/Paderborn) – Geschrieben an Roland Barthes. Überlegungen zu einer Theorie der historischen Musik- als Medienwissenschaft Thomas Burkhalter (Bern) – Örtlichkeit in einer digitalen Welt: Avantgarde Musik in Beirut Sarah Chaker (Berlin/Oldenburg) – Kulturelle Praxen von Black und Death Metal J.-Prof. Dr. Golo Föllmer (Halle) – Audiokultur - zwischen Musik- und Medienwissenschaft Dr. Rolf Grossmann (Lüneburg) – Feder, Nadel, Maus. Medienwissenschaftliche Aspekte einer qualitativen Musikforschung Lydia Grün (Oldenburg/Hannover) – Musikkritik in unterschiedlichen Mediensystemen – am Beispiel von Stuckenschmidt und Kaiser Heinz Hiebler (Hamburg) – Perspektiven einer Musikwissenschaft als Medienkulturwissenschaft Werner Jauk (Graz) – Musik-/Medien-/Wissenschaft und Medien-/Kunst: Forschung an Strategien des körperlichen Lebens in einer digital culture Gunter Kreutz (Oldenburg) – Music tagging: Web 2.0 als musikpsychologisches Forschungsfeld Stefanie Kiwi Menrath (Berlin) – Starstruck. Die Popmusikpersona als Intermedium. Jens Gerrit Papenburg (Berlin) – Mastering. Zur Immanenz von Technologie, Musik und Körperlichkeit Martin Pfleiderer (Hamburg) – Anknüpfungspunkte zwischen Musik- und Medienwissenschaften am Beispiel einer (Medien?-)Ästhetik populärer Musik Frank Schätzlein (Hamburg) – Radiokunst zwischen Medien- und Musikwissenschaft Thomas Schopp (Berlin) – Populäre Musik und Medien. Konzeptionelle Ansätze einer integrierten Musik- und Medienbildung in der Schule Dr. Holger Schramm (Zürich) – Stellenwert der Musik für Angebot, Nutzung und Wirkung von Medien Alfred Smudits (Wien) – Musik in der digitalen Mediamorphose Elena Ungeheuer (Berlin) – Vom Sinn einer Musikalischen Medienästhetik

Zu den Abstracts

(Stand: 20.04.2022)