Navigation

Prof. Dr. Susanne Binas-Preisendörfer – SoSe 2011

3.05.461 Masterkolloquium Musik und Medien

Do. 14 – 16 Uhr, A09 0-019, MA-Abschlussmodul

Kaum ein Phänomen hat das kulturelle Selbstverständnis der Moderne so stark beeinflusst, wie die Entwicklung und zunehmende Allgegenwart technischer Kommunikationsmittel und deren gesellschaftliche Wirkmächtigkeit: Medien. Auch der Charakter und insbesondere die Aneignungsweisen von Musik haben sich stark verändert. Daraus ergeben sich immense Herausforderungen an Musikwissenschaft und -pädagogik, die Organisation des Musiklebens, Fragen von Medienkompetenz, -kritik und –politik.


Das Kolloquium wendet sich ausschließlich an diejenigen Studierenden (Master Integrated Media, Master (Angewandte= Musikwissenschaften, Master of Edu. Gymnasium), die kurz vor Abschluss ihres Studiums stehen und ihre Abschlussarbeit im Themenschwerpunkt Musik und Medien schreiben wollen. Das Kolloquium bietet die Möglichkeit, entsprechende Themen zu entwickeln, bereits existierende Untersuchungen kennen zu lernen, strukturiert Fragen an den Gegenstand zu stellen und Untersuchungs- und Darstellungsmethoden zu diskutieren. Das Ziel des Kolloquiums besteht darin, ein Exposé zur Masterarbeit zu entwickeln aus dem ein präzises Erkenntnisinteresse und die Methodik zur Erarbeitung hervorgehen.


Im Rahmen des Kolloquiums besteht die Möglichkeit auf Exkursion nach Berlin zu gehen. Dort findet Anfang Juni der 6. Bundeskongress der Kulturpolitischen Gesellschaft zum Thema netz.macht.kultur http://www.netz-macht-kultur.de/ statt, eine Tagung und Plattform, die angesichts umfassender Digitalisierungsprozesse der Gesellschaft zentrale Codes der modernen Zivilgesellschaften wie Freiheit, Kultur, Eigentum, Muße, Privatheit und Öffentlichkeit thematisiert.


Musurhik-jz9nWebmasteri+2z (musiyekask@unbol.dedm) (Stand: 07.11.2019)