Navigation

Priv.-Doz. Dr. Kadja Grönke

Sprechstunde n. V. unter kadja.groe0snwnke@uol.zlkde

SoSe 2012: Leipzig als Musikstadt (mit Exkursion)

Leipzig blickt zurück auf eine der ältesten Musiktraditionen im deutschsprachigen Raum und war im 19. Jahrhundert neben Berlin, München, Hamburg und Wien das Zentrum eines lebendigen, innovativen bürgerlichen Musiklebens. Bach, Mendelssohn, Clara und Robert Schumann und viele andere wirkten, lebten, konzertierten dort und sind im heutigen Kulturleben der Stadt immer noch präsent.

In Form eines Kompaktseminars vor Ort werden wir ausgewählte Musikstätten Leipzigs besuchen und legen dabei den Schwerpunkt auf diejenigen MusikerInnen und Musikstätten, die das Gesicht der Musikstadt regional und überregional besonders stark geprägt haben. Die Anforderung für eine Modulbescheinigung besteht in einer schriftlichen Ausarbeitung zu einem selbst ausgewählten Ausstellungsobjekt, zu dem Sie vor Ort Informationen beschaffen können, und der Teilnahme an den gemeinsamen wissenschaftlichen Aktivitäten in Leipzig. Das Besichtigungsprogramm ist dicht gepackt; sie sollten also körperlich fit und gut zu Fuß sein.

Termine:

Vorbereitungstreffen: 19. April 2012, 8-10 Uhr, Raum A9-0-01

  • Achtung: Die Teilnahme am Vorbereitungstreffen ist obligatorische Voraussetzung für die Teilnahme an der Exkursion. Hier werden die Reise organisiert und die Referate verteilt.

Exkursion: Abreise am 7. Mai 2012, mit dem IC Old-L um 7.35 Uhr (an L um 12.19 Uhr).
Rückreise am 11. Mai 2012, ab L 17.40 Uhr, an Old 22.22 Uhr.

  • Die Teilnehme an der Exkursion geschieht auf eigene Gefahr und Verantwortung.
  • Eine Verlängerung der Reise um einen Tag und auf eigene Kosten ist möglich, sofern alle Teilnehmenden dies wünschen.

Nachbereitungstreffen: nach Vereinbarung.

Zur Finanzierung:

Es fallen folgende Kosten an: Eintrittsgelder (ca. 60,- Euro), Verpflegung, Taschengeld. Für die Zugfahrt und 4 Übernachtungen im Doppelzimmer ist eine Kostenübernahme durch den Institutsrat beantragt (für 10 Personen). Wird diese nicht genehmigt, fallen weitere Kosten von maximal 272,- Euro an. Eine Kostenreduzierung durch ein Gruppenreise-Ticket der Bahn ist möglich, sobald die genaue TeilnhmerInnen-Anzahl feststeht.

  • Voraussetzung für die Inanspruchnahme der vom Institutsrat genehmigten Gelder ist die zuverlässige Teilnahme an allen offiziellen Programmpunkten der Veranstaltung, auch und insbesondere in Leipzig vor Ort.

Anmeldung über per Mail an mich (s.o.).

  • Da Gelder über den Institutsrat beantragt worden sind, ist die TN-Liste inzwischen geschlossen, bis über den Antrag entschieden ist; Sie können sich aber gern informell per Mail auf eine Warteliste setzen lassen.
Musik-Webmaster (musba6hsik@jbxuol.e4de) (Stand: 07.11.2019)