Navigation

3.05.271 Hausbauen oder Hausbesetzen? Oder: Wie schreibt man Musikgeschichte heute?

Mo 10-12, 017                                    M. Unseld

 

Die Historikerin Karin Hausen hat Geschichtsschreibung mit der Konstruktion eines Hauses verglichen, dessen verschiedene Räume von verschiedenen Themen und Personen der Geschichte bewohnt werden. Und wie in einem Haus zentrale Räume und kleine Abstellkammern existieren, weist die Geschichtsschreibung ihren Themen große oder kleine Bedeutung zu. Zunächst werden wir im Seminar hinter die Kulissen dieses konstruktivistischen Prinzips blicken und uns Gedanken über die Auswirkungen von Raumaufteilung und –gestaltung machen. In einem zweiten Schritt stellen wir uns die Frage, wie ein Haus für die Musikgeschichte heute aussehen könnte. Dies wird in konkrete Konzepte von Musikgeschichtsschreibung münden, die wir für unterschiedliche Zielgruppen erarbeitet werden, und die dann in der kooperierenden Übung „Produktion von Lehrmedien“ (Axel Kassner) konkret umgesetzt werden können.

Musik-Webmaster (musik@lwmymuol.dez1) (Stand: 07.11.2019)