Navigation

3.05.301 Schultheaterprojekt in Zusammenarbeit mit der Liebfrauenschule (vierstündig und zweisemestrig)

Anke Hoffmann, Peter Vollhardt

Mo 16 – 18 Uhr, Liebfrauenschule, Do 16 – 18 Uhr Aula

 

Die Liebfrauenschule ist ein Oldenburger Gymnasium mit einem Musikschwerpunkt. Geplant ist ein Musiktheaterprojekt mit einer altersübergreifenden Theater-AG unter dem Arbeitstitel „Beziehungsweise Shakespeare“. Paarbeziehungen aus Shakespeare-Komödien – wie z.B. das ironische Wort-Scharmützel zwischen Beatrice und Benedikt in „Viel Lärm um Nichts“ – sollen zu einer Revue zusammen gestellt werden. Dabei können die Szenen als Musical-Duett, als Tanz, als Hip-Hop-Battle, als absurde Theaterszene oder auch als klassische Komödie daher kommen. Es gilt das Motto: „Wie es Euch gefällt“ oder „Was Ihr wollt.“ Die Musik zu diesem Projekt soll eigens dafür von interessierten Studierenden oder auch Schülerinnen oder Schülern komponiert werden.

Die Studierenden übernehmen in dem Projekt Verantwortung für Teilbereiche wie Regie, Einstudierung von Musik, Gesang und Choreografien, Komposition, Arrangements und Dramaturgie unter Anleitung von Anke Hoffmann (Lehrerin /ehemals Dramaturgin/ Regisseurin u.a. Staatstheater Oldenburg) und Peter Vollhardt.

Musxj8kmik-5pwlWebmaster (musik@uol.de) (Stand: 07.11.2019)