Navigation

BM 2

Musiklehre 1 (Ü)

Axel Weidenfeld

Donnerstag 12-14, A9 0-017

  • Harmonik der europäischen Kunstmusik (Akkordtypen und -symbole nach klassischer und popularmusikalischer Nomenklatur; Akkordverbindungen wie z.B. Schlussformen, Akkorde und akkordfremde Töne identifizieren, Grundlagen der Funktionstheorie, Harmonisierung von Melodien, Ausweichung und Modulation)
  • Analyse (Melodik, Form, motivische Arbeit, Harmonik – also Beschreiben von Musik und Höreindrücken unter Verwendung von Fachterminologie)
  • Schreiben von Arrangements für Vokal- und Instrumentalbesetzungen (z.B. einen singbaren Chorsatz nach einer gegebenen Melodie erstellen)
  • Notationsfragen: z.B. Rhythmen, transponierende Instrumente, verschiedene Schlüssel
  • Hörtraining (Rhythmen, Melodien und mehrstimmige Verläufe notieren)
  • Vorkenntnisse: Musiktheorie-Kenntnisse auf Aufnahmeprüfungs-Niveau. Am Ende von Musiklehre 2 (im Juli 2012) Modulprüfung für BM 2.
Musik-lmWebmaszwtevtr (musik@ut82ol.f6dude) (Stand: 07.11.2019)