Navigation

Skiplinks

Kontakt

Presse & Kommunikation

+49 (0) 441 798-5446

  • Von links: Dekan Prof. Dr. Hans Gerd Nothwang, Universitätspräsident Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper, Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta, Wissenschaftsminister Björn Thümler und Finanzminister Reinhold Hilbers. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Universität Oldenburg

Parlamentarischer Abend der Universitätsmedizin Oldenburg

Zu einem Parlamentarischen Abend in Hannover hatte am 24. Januar 2019 die Oldenburger Universitätsmedizin eingeladen. Die Resonanz war hervorragend.

„Kommen Sie bald wieder!“
Parlamentarischer Abend der Universitätsmedizin Oldenburg

Zu einem Parlamentarischen Abend in Hannover hatte am 24. Januar 2019 die Oldenburger Universitätsmedizin eingeladen. Die Resonanz war hervorragend: Zu den rund 45 Gästen gehörten neben zahlreichen Landtagsabgeordneten und Vertretern des Wissenschaftsministeriums unter anderem auch Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta, Wissenschaftsminister Björn Thümler, Sozialministerin Dr. Carola Reimann, Finanzminister Reinhold Hilbers und der Bundestagsabgeordnete Stephan Albani.

Nach einem herzlichen Willkommen und wertschätzenden Worten über die Oldenburger Universitätsmedizin von Präsidentin Andretta und Minister Thümler, präsentierten sich die Oldenburger Gastgeber mit viel Engagement – und beeindruckten spürbar. Zu den Rednern zählten Universitätspräsident Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper, Dekan Prof. Dr. Hans Gerd Nothwang und der Groninger Mikrobiologe Prof. Dr. Alexander Friedrich. Außerdem stand eine Diskussion mit Studierenden und einem Mediziner aus dem Lehrarztpraxen-Netzwerk auf dem Programm. Für musikalischen Schwung sorgte die studentische A Cappella Band Major 5.

Der Rest des Abends stand im Zeichen vieler intensiver Gespräche. Die Besonderheiten des europaweit einzigartigen Studiengangs waren dabei ebenso im Fokus wie die bevorstehende Aufstockung der Studienplätze, die aktuelle Lehr- und Forschungssituation und die ehrgeizigen Pläne für die Zukunft. Gäste und Gastgeber diskutierten lebhaft, konstruktiv und lange – erst nach Mitternacht machte sich die Oldenburger Delegation wieder auf den Heimweg, bedacht mit vielen guten Wünschen („Kommen Sie bald wieder zu uns nach Hannover!“).

Zu der Delegation gehörten neben Vertretern des Präsidiums, der Medizinischen Fakultät, der Groninger Partner und des Lehrarztpraxen-Netzwerks auch Oldenburgs Oberbürgermeister, die Geschäftsführer der Oldenburger Krankenhäuser, der Hochschulratsvorsitzende sowie Prof. Dr. Reto Weiler und Dr. Gerd Pommer als Unterstützer der ersten Stunden – und natürlich Studierende!

Zur Bildergalerie

 

 

 

Presr89se j7nvd& Kommxl9unikatio2convwb (preswybsenpc+@uol5nlvp.deps) (Stand: 15.03.2019)