Kontakt

https://orcid.org/0000-0001-7035-4558

Institut für Germanistik  (» Postanschrift)

A10 1-119 (» Adresse und Lageplan )

dienstags von 10:00-11:00 Uhr, Anmeldung über Stud.IP

+49 441 798-4395  (F&P

Niklas Reinken

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Handschriften und Linguistik
Graphematik & Graphetik
Schriftsystem des Deutschen
Linguistik und Literatur
Sprachwissenschaft und Schule

Lebenslauf

2013 – 2016 Studium der Germanistik und der Biologie an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
2016 – 2018 Studium des Master of Education (Gymnasium) mit den Fächern Deutsch und Biologie an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
seit 10/2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Bereich Germanistische Sprachwissenschaft
1/2021 – 10/2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt "Textil-MinimalistInnen. Pioniere nachhaltiger Praxis" am Institut für Materielle Kultur der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
10/2021 – 03/2022 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistik der Universität Leipzig. Vertretung der Stelle "Grammatik und Schule".

Publikationen

Reinken, Niklas (2018): Die Längenhierarchie in Hand- und Unterschriften. In: Deutsche Sprache 4/18. S. 336–365

Egbers, Julia; Himmelrath, Armin & Reinken, Niklas (2018): Wie umgehen mit Fake News? Digitale Kompetenzen für eine zukunftstaugliche Bildung in künftigen Lehr- und Lernprozessen. In: Synergie. Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre. #05. S. 52–55.

Fuhrhop, Nanna & Reinken, Niklas (2021): Minimalistischer Orthographieunterricht. Erscheint in: Müller, Hans G./Kepser, Mathis/Schallenberger, Stefan (Hg.): Neue Wege des Orthografieerwerbs. Forschung – Vermittlung – Reflexion. Wien: Lemberger. S. 9–21.

Reinken, Niklas (2022): Funktionalisierte Variation in Handschriften. In: Linguistische Berichte 269. S: 55–88.

Reinken, Niklas & Romstadt, Jonas (i.E.): Alles eine Frage der Form? Kommaformen in Handschriften und ihre funktionale Relevanz. Erscheint in: Linguistische Berichte.

Fuhrhop, Nanna; Reinken, Niklas & Romstadt, Jonas (i.E.): Der modalisierende Gebrauch der der Anführungszeichen. Erscheint in: Linguistische Berichte.

Vorträge & Poster

2018 Die Linguistik der Handschriften. Poster auf dem 11. Nordwestdeutschen Linguistischen Kolloquium. Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
2019 Die Linguistik der Handschriften. Vortrag auf dem 20. Norddeutschen Linguistischen Kolloquium. Universität Osnabrück.
2019 Ist Handschrift noch sinnvoll? Vortrag im Citizen-Science-Format "Hirn vom Hahn – Wissen frisch gezapft". Oldenburg.
2020 Handschrift und Linguistik. Vortrag an der Universität Bonn.
2020 (mit Nanna Fuhrhop) Plädoyer für einen minimalistischen Orthographieunterricht. Plenarvortrag auf der Tagung "Neue Wege des Orthografieerwerbs". Bremen.
2021

Visible Language. Glottographie in Hand- und Druckschriften. Vortrag in der Reihe SpiGL. Universität Leipzig.

2021 Sichtbare Sprache. Vortrag auf dem 13. Nordwestdeuschen Linguistischen Kolloquium. Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
2022 Die Länge der horizontalen Striche. Vortrag auf der DGfS-Jahrestagung. Eberhard Karls Universität Tübingen. AG 13: Interpunktion verpflichtet.

Lehre

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2022

3.01.083 Syntax |
3.01.084 Syntax |

Sommersemester 2021

Wintersemester 2020 / 2021

Sommersemester 2020

Wintersemester 2019 / 2020

3.01.081 Syntax |
3.01.082 Syntax |

Sommersemester 2019

Wintersemester 2018 / 2019

3.01.016 Graphematik |

Externe Lehre

Universität Leipzig

WiSe 2021/2022: Syntax für die Schule (2x)

Universität Osnabrück

SoSe 2022: Schrift in der Schule

Leuphana Universität Lüneburg

SoSe 2022: Zweifelsfälle des Deutschen (2x)

(Stand: 07.06.2022)