Referent(inn)en

Referent(inn)en

Referentinnen und Referenten

Dipl.-Soz.-Päd. Frank Beckmann

Mediator BM® und Ausbilder BM®, Aufbau und Leitung des Referats Schule und Jugend der Mediationsstelle BRÜCKENSCHLAG e.V., Trainer und Berater in Schulmediationsprogrammen, Mitarbeit bei Newham Conflict & Change (Mediationszentrum in London). Als Referent in der Lehrerfortbildung tätig. Mitarbeit an den Standards für Schulmediation des Bundesverband Mediation e.V.

 

 

Prof. Dr. Reinhard Schulz

Geb. am 8.2.1951 in Bielefeld; Studium der Biologie, Philosophie und Soziologie an der Universität Bielefeld; 1980 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Biologie und Philosophie an der Universität Bielefeld; 07/1984 Promotion zum Dr. rer. nat in Molekularbiologie an der Universität Bremen; 01/1985 2. Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe II; 1985-2001 Studien- und Studierendenberater an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und der Fachhochschule Oldenburg; 1996-2016 Geschäftsführung der „Karl Jaspers Vorlesungen zu Fragen der Zeit“ an der Universität Oldenburg; 07/2000 Habilitation zum Dr. phil. habil.; 2006 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor für Philosophie; 2008 Wissenschaftlicher Leiter des Jaspers-Jahres 2008 in Oldenburg; 2010-2019 Mitglied des DFG Graduiertenkollegs „Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung in interdisziplinärer und historischer Perspektive“; 2012-2029 Mitherausgeber der Karl Jaspers Gesamtausgabe (KJG) und seit 2015 Arbeitsstellenleiter der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen für die KJG mit einer Arbeitsstelle im Karl Jaspers Haus in Oldenburg; 2014-2016 Direktor des Didaktischen Zentrums der Universität Oldenburg; 2015-2018 Mitglied des VW-Nachhaltigkeitsprojekts „Reflexive Responsibilisierung. Verantwortung für nachhaltige Entwicklung“. 8/2016 Eintritt in den Ruhestand. 1/2017 Wahl zum Präsidenten der IAJS (International Association of Jaspers Societies). 
Forschungsschwerpunkte
Hermeneutik, Naturphilosophie, Subjektivierungs- und Jaspersforschung

 

 

Dr. phil. Eugene Epstein 

Dr. phil. Eugene Epstein, Psychologischer Psychotherapeut, geb. 1955 in den USA ist seit 1993 leitender Psychologe und systemischer Psychotherapeut in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in Wilhelmshaven. Er studierte Sozialpädagogik an der Universität New York (MSW) und promovierte in Klinischer Psychologie am Union Institute (Ohio, USA).  Von 1986-1990 war er als Lehrtherapeut des Galveston Family Institute (Texas, USA) unter der Leitung von Harry Goolishian tätig. Seit 1990 lebt er mit seiner Frau und zwei Kindern in Deutschland. Er arbeitet nebenberuflich als Dissertation Advisor des Taos/Tilburg Program (Tilburg Universität, NL), als Supervisor in diversen Einrichtungen, und als Lehrtherapeut in verschiedenen Aus- und Weiterbildungsinstituten.  

 
  

Dipl.-Psych. Manfred Wiesner

Dipl.-Psych. Manfred Wiesner absolvierte sein Studium der Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum. Er ist approbierter Psychologischer Psychotherapeut, systemischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapeut sowie Associate des TAOS Institute (www.taosinstitute.net). Seit 1990 verschiedene Tätigkeiten in psychiatrisch-psychologischen Institutionen. Derzeit ist er nicht nur Leitender Psychologe in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Klinikum Wilhelmshaven gGmbH, sondern geht zudem seiner freiberuflichen Tätigkeit als (Ausbildungs-) Supervisor, Referent, Dozent im Bereich Psychotherapiefortbildung, Psychotherapieausbildung und im Gesundheits­management nach und verdient sich als Autor und Tagungsorganisator.

 

 
(Stand: 28.06.2021)