Navigation

Skiplinks

Dr. phil, M.A., Dipl. Sozialpädagoge

E-Mail: jan.braun@uol.de

Raum: A04-4-418 (» Adresse und Lageplan)

Sprechzeiten: Auf Anfrage

Tel.: Nummer ins Handy übernehmen -4970

Kurzbiographie

  • Geboren 1981 in Krefeld
  • Studium der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Soziale Kulturarbeit an der Fachhochschule in Emden
  • Studium der Erziehungs- und Bildungswissenschaften mit dem Schwerpunkt diversitätsbewusste Sozialpädagogik an der Universität Oldenburg
  • Absolvent des hochschulübergreifenden Weiterbildungsprogramms „Hochschuldidaktische Qualifizierung“
  • seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pädagogik, Fachgruppe Allgemeine Pädagogik (Prof. Dr. Yvonne Ehrenspeck-Kolasa)
  • seit 2016 Lehraufträge für Theorien der Sozialen Arbeit, Pädagogik und Philosophie/Ethik an der Hochschule Emden Leer/Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
  • Abgeschlossenes Promotionsprojekt (2014): „Pädagogik im Museum. Eine Untersuchung zum Professionsverständnis aus der Perspektive museumspädagogischer Fachkräfte in Kunstmuseen.“ (Qualitative Inhaltsanalyse von Expert*inneninterviews; professionstheoretische Untersuchung)
  • Aktuelles Habilitationsprojekt (2018): „Soziale Arbeit und Kompetenz. Kompetenz als Kategorie, Grundlage und Ziel professionellen sozialarbeiterischen Handelns.“ (Qualitative Analyse von Schlüsseldokumenten aus Historie und Gegenwart Sozialer Arbeit im Hinblick auf den Gegenstand Kompetenz)

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Allgemeine Pädagogik
  • Theorien und Methoden Sozialer Arbeit
  • Sozialarbeitswissenschaft
  • Ethische Grundlagen und Fundierung Sozialer Arbeit
  • Professionalisierung Sozialer Arbeit
  • Professionsforschung und professionelles Handeln (in (sozial-)pädagogischen Berufsfeldern)
  • Qualitative Forschungsmethoden

Publikationen und Vorträge

  • im Erscheinen: Braun, J. & Ehrenspeck-Kolasa, Y. (2018). Die qualitative Inhaltsanalyse als „Sehangebot“ und als Medium der Rekonstruktion professionellen Handelns und erziehungswissenschaftlicher Theoriebildung. In S. Gottuck, I. Grünheid, P. Mecheril & J. Wolter (Hrsg.), ‚Sehen (ver-)lernen‘: Das Potential qualitativer Forschung für die Entwicklung pädagogischer Professionalität. Wiesbaden: Springer VS.
  • Braun, J. (2009). Street-Art als eine Methode Sozialer Kulturarbeit. Ein Medium für Kunsteinsteiger? Unsere Jugend, 61(4), 167-176.
  • Schlüsselqualifikationen freier MitarbeiterInnen in der museumspädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Vortrag auf der Fortbildungsveranstaltung Freie Mitarbeit in der Museumspädagogik des Landesarbeitskreises Museumspädagogik Bayern e. V. in Würzburg, Mai 2011.

Webmaster: Bettina Meyer (Stand: 10.09.2018)