Dr. Ulrike Koopmann

Auswahl

2016 Managing the Family, Combatting Violence: Faith as Resource and Promise of the Good Life. Case Studies of Migrant Muslim Mothers in Germany. In: Pappano, M. Aziza/Olwan, Dana M. (Eds.): Muslim Mothering. Bradford, Ontario: Demeter Press, pp.187-204.

(with Lydia Potts): Escaping a Life of Violence? Migrant Mother Families in Germany: Coping with Gender-Based Violence and Racism. In: Motapanyane, Maki (Ed.): Motherhood and Lone/Single Parenting: A 21st Century Perspective. Bradford, Ontario: Demeter Press, pp.265-284.

(with Nissar Gardi and Paul Mecheril) Politische Bildung unter Bedingungen von Flucht und globaler Ungleichheit. In: Journal für Politische Bildung: Vertreibung, Flucht, Asyl. No.2/2016, S. 8-16.

2015 ‘Die Flüchtlinge’ gibt es nicht. In: Grundschule, Heft 10, Dezember 2015, S. 32-34.

Die ‚andere‘ Religion: Muslimisierung und Selbstpositionierung – Wie der Islam (nicht nur) im Religionsunterricht als Differenzlinie fungiert. In: Leiprecht, Rudolf/Steinbach, Anja (Hg.): Schule in der Migrationsgesellschaft. Ein Handbuch. Schwalbach/Taunus: Wochenschau Verlag.

2013 Agency im Kontext. Eine transkulturelle, biografische Untersuchung zu frauenpolitischen Akteurinnen in Palästina und in Deutschland. Münster: LIT-Verlag.

(with Lydia Potts) Alleinerziehende Migrantinnen und Migranten in Deutschland – Lebenspraxen zwischen Ausgrenzung und Handlungsfähigkeit. In: Migration und Soziale Arbeit, No. 2, 2013, pp. 132-140.

2012 ’Islam’ als Zuordnungs- und Differenzkategorie. Antimuslimische Ressentiments im Bereich von Bildung und Sozialer Arbeit. In: Sozial Extra, Heft 9/10 2012, S. 24-27.

(Stand: 30.04.2021)