Navigation

Skiplinks

Matthias Rangger

Matthias Rangger

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Pädagogik in der Migrationsgesellschaft, Rassismustheorie und Rassismuskritik, pädagogische Professionalität, demokratische Bildung, Political Literacy, Hegemonietheorie, Schulentwicklung 

Arbeitstitel der Promotion

Demokratische Bildung in der Migrationsgesellschaft – eine postfundamentalistische Untersuchung demokratischer Bildung(skonzeptionen) unter Bedingungen migrationsgesellschaftlicher Differenz.

Erstgutachter: Prof. Dr. Paul Mecheril

Kurzbeschreibung des Promotionsvorhabens

Die Dissertation befasst sich mit demokratischer Bildung unter Bedingungen migrationsgesellschaftlicher Differenz. Hierfür wird hegemonietheoretische Perspektive (»Postfundamentalismus«) auf das Politische eingenommen, die das Politische als dem Sozialen zugrundeliegende Dimension beschreibt, auf der die Auseinandersetzungen um die notwendigen Gründungen der kontingenten »guten« sozialen Ordnung stattfinden. Aus dieser Perspektive beschäftigt sich das Dissertationsvorhaben mit Konzepten demokratischer Bildung und befragt diese in Bezug auf migrationsgesellschaftliche Differenzverhältnisse.

Berufsbiographisches

2014 – 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pädagogik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaften der Leopold-Franzens Universität Innsbruck 

2012 – aktuell Lehre an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck (School of Education und Institut für Erziehungswissenschaften) und der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zu Migrationspädagogik, Rassismustheorie und Pädagogische Professionalität in (der Schule) der Migrationspädagogik

2008 – 2012 Leitung Jugendzentrum Zirl

2004 – 2011 Diplomstudium der Erziehungswissenschaften (Schwerpunkt: Migration und Bildung) an der Universität Innsbruck

Forschungsprojekte

2014 – 2016 Fortbildungsreihe mit wissenschaftlicher Begleitung  zu „Migrationsgesellschaftliche Herausforderungen für Institutionen und professionelles Handeln in der Migrationsgesellschaft“ (Universität Oldenburg) 

Forschungsprojekt zu „Ganztagsgrundschulentwicklung in der Migrationsgesellschaft“ (in Beantragung) (Universität Oldenburg)

Forschungsprojekt zu „Political Literacy in der Migrationsgesellschaft. Eine ethnografische Studie politischer Praxis in Schulen (8. Schulstufe) der Cities Berlin, Wien und Zürich.“ (Beantragt) (Universitäten Oldenburg in Kooperation mit den Universitäten Innsbruck und Zürich)

2013 Forschungsprojekt zu „Heimgeschichteforschung in Tirol und Vorarlberg“ (Universität Innsbruck)

Isolde Heyen (Stand: 10.09.2018)