Navigation

Publikationen (Quelle)

Buchveröffentlichungen

  • Röbken, H. (2018): Compliance-Kontrolle in Organisationen - Soziologische, juristische und ökonomische Aspekte (zusammen mit M. Schütz und R. Beckmann)
  • Röbken, H. (2017): Lokaler Boykott der Bologna-Reform. Eine Untersuchung zur Beibehaltung des Diploms im Ingenieurstudium. Wiesbaden (zusammen mit M. Schütz und N. Hericks)
  • Röbken, H. (2016): Bachelor- und Masterarbeiten verfassen – Abschlussarbeiten in Organisationen, Wiesbaden: Springer essentials (zusammen mit M. Schütz)
  • Röbken, H. (2015): Netzwerke im Bildungswesen - Eine Einführung in ihre Analyse und Gestaltung, Springer VS (zusammen mit Matthias Rürup, Marcus Emmerich, Imke Dunkake)
  • Röbken, H. (2007): Bildungsmanagement in der Schule – Eine Bildungseinrichtung effektiv und nachhaltig führen. München: Oldenbourg
  • Röbken, H. (2004): Inside the „Knowledge Factory“ – Organizational Change in Business Schools from a Neo-Institutional Perspective, Wiesbaden: DUV

Veröffentlichungen in referierten Fachzeitschriften

  • Röbken, H. (2019): From reform to reform: How school reforms are motivated and interrupted
  • The case of “school inspections” in Germany, in: Journal of Educational Administration & History, accepted for publication (zusammen mit M. Schütz und Pia Lehmkuhl)
  • Röbken, H. (2019): Die Krux der vertrauensvollen Zusammenarbeit - Reziprozität von Formalität und Informalität in der behördlichen Personalvertretung, in: Verwaltung & Management, 2/2019, S. 51-62 (zusammen mit M. Schütz und Pia Lehmkuhl)
  • Röbken, H. (2019): Internal quality management in competence-based higher education – An interdisciplinary pilot study conducted in a postgraduate programme in renewable energy, in: Solar Energy, 177: pp. 337-346 (zusammen mit J. Overberg, A. Broens, A. Günther, C. Stroth, R. Knecht, M. Golba)
  • Röbken, H. (2018): Drittmittelakquise und Geschlecht – eine empirische Analyse für Deutschland. In: Hochschulmanagement, 1/2018, S. 13-17
  • Röbken, H. (2017): Gallic Villages in the Bologna Area: Reasons and Strategies for Resisting the Bologna Reform in Selected Fields of Study, in: Journal of Organizational Theory in Education, im Druck (zusammen mit M. Schütz)
  • Röbken, H. (2017): We want to be modern. Welchen Nutzen ziehen Manager aus Managementkonzepten? In: Austrian Management Review, Jg. / Nr. 7, S. 90-96 (zusammen mit M. Schütz)
  • Röbken, H. (2017): Netzwerke, Spielhandlungen und instabile Verträge: Informale Ordnung in der Zusammenarbeit von Personalrat und Dienststelle, in: Zeitschrift des gesamten Personalwesens für Personalvertretungen und Dienststellen, Jg. 59, Nr. 2 (2017), S. 51-63 (zusammen mit M. Schütz)
  • Röbken, H. (2017): Qualitätssicherung an Hochschulen durch externe Quality Audits - Ein Praxiseinblick in das finnische System, in: Qualität in der Wissenschaft, 1/2017, S. 25-32 (zusammen mit J. Overberg)
  • Röbken, H. (2017): Entwicklung berufsbegleitender Studiengänge in den Pflege- und Gesundheitswissenschaften - die Zielgruppen und der Bedarf an Lernergebnissen, in: Pflege & Gesellschaft, Heft 1/2017, S. 67-83 (zusammen mit A. Broens, A., C. Feldhaus, J. Overberg)
  • Röbken, H. (2016): Führungslose (Grund-)Schulen: Managementempfehlungen für nachhaltige Führung, in: Journal für Schulentwicklung, 3/2016, (zusammen mit I. Oldenburg)
  • Röbken, H. (2016): Die Personalverwaltung der Hochschulorganisation in Zeiten des Human Resource Managements: Konzeptionelle Beobachtungen und Befunde einer Befragungsstudie, in: Managementforschung 25, Wiesbaden: Springer, S. 139-170 (zusammen mit M. Schütz)
  • Röbken, H. (2016): Gallische Dörfer – Begründungsmuster und Handlungsstrategien bei der Erhaltung von Diplom-Studiengängen, erscheint in: Die Hochschule 1/2016, S. 99-113 (zusammen mit M. Schütz)
  • Röbken, H. (2015): Kommunale Akteurskonstellationen in der Ganztagsbildung – Eine Fallstudie aus Niedersachsen, in: JERO (Journal for Educational Research Online), Vol. 7, Nr. 1, S. 125-151) zusammen mit M. Rürup
  • Röbken, H. (2015): Weibliche Präsenz in deutschen Hochschulleitungen – eine empirische Analyse, in Hochschulmanagement,Jg. 10 H. 1+2, S.17-23 (zusammen mit A. Mertens)
  • Röbken, H. (2014): Research Areas in Adult and Continuing Education, in: Journal of Adult and Continuing Education, Vol. 20, No. 1, pp. 68-86 (mit O. Zawacki-Richter und Yvonne Ehrenspeck-Kolasa)
  • Röbken, H. (2014): Spezialisierung oder Diversifizierung – Welche Publikationsstrategie führt zu einer höheren Forschungsleistung? , in: Beiträge zur Hochschulforschung, Heft 2, 2014, S. 60-75
  • Röbken, H. (2014): Wie verändern sich wissenschaftliche Publikationsaktivitäten im Laufe einer akademischen Karriere? Eine empirische Analyse am Fallbeispiel der Erziehungswissenschaft, in: Die Hochschule 1/2014, S. 190-203
  • Röbken, H. (2013): Kontinuität und Wandel: Die Organisation der Personalwirtschaft im Hochschulmanagement – Explorative Befunde einer Dezernenten-Befragung, in: Hochschulmanagement, 4/2013, S. 103-109 (zusammen mit M. Schütz)
  • Röbken, H. (2013): Elementary science and social studies in German primary schools. A comprehensive analysis based on school inspection data, in: Journal of Educational Research, Reviews and Essays Vol. 1 (1), S. 13-25 (zusammen mit I. Oldenburg, A. Mertens und K. Zierer)
  • Röbken, H. (2013): Schulinspektion und Unterrichtsqualität: Welches Profil zeigt der Sachunterricht? Aktuelle Tendenzen in Niedersachsen, in: Zeitschrift für Bildungsverwaltung 30/2013, Heft 2, S. 45-58 (zusammen mit I. Oldenburg, A. Mertens und K. Zierer)
  • Röbken, H. (2013): Zwischen Vielfalt und Einheit - Eine Expertenbefragung zu deutschsprachigen Zeitschriften der Erziehungswissenschaften, in: Erziehungswissenschaft, 24 (2013) 46, S. 73-83 (zusammen mit O. Zawacki-Richter und K. Zierer)
  • Röbken, H. (2013): Autonom oder partizipativ? Welche Entscheidungskonstellation führt zu mehr Zufriedenheit mit der Ganztagsschule? In: Die Ganztagsschule, Heft 4, S. 1-15.
  • Röbken, H. (2013): Does a Doctoral Degree pay off? An Empirical Analysis of Rates of Return of German Doctoral Holders, in: Higher Education, Vol. 66, S. 217-231 (zusammen mit A. Mertens).
  • Röbken, H. (2013): Does a Doctoral Degree pay off? An Empirical Analysis of Rates of Return of German Doctoral Holders, in: Higher Education, Vol. 66, S. 217-231 (zusammen mit A. Mertens).
  • Röbken, H. (2013): Hochschulräte - Eine strukturelle, empirische Bestandsaufnahme, in: Die Hochschule, erscheint in 2/2013, S. 87-108 (zusammen mit M. Schütz)
  • Röbken, H. (2012): How does the economic crisis affect the psychological well-being? Comparing college students and employees, in: Research in Higher Education Journal, Vol. 18, S. 1-12 (zusammen mit K. Wetzel und A. Mertens).
  • Röbken, H. (2012): Wissenschaftliche Karrieren im Maschinenbau. Eine netzwerktheoretische Analyse zum Reputationswettbewerb, in: Die Hochschule, Vol. 21 (2012) 2, S. 260-272 (zusammen mit G. Grözinger).
  • Röbken, H. (2011): Forschungsproduktivität in der Betriebswirtschaftslehre – eine empirische Analyse von Publikationsaktivitäten vor und nach der Berufung, in: Beiträge zur Hochschulforschung, 3/2011, im Druck
  • Röbken, H. (2011): Bildungsrenditen von Lehrkräften und ausgewählten Fachwissenschaftlern im Vergleich, in: Beiträge zur Hochschulforschung, 3/2011, im Druck (zusammen mit A. Mertens und K. Fischer)
  • Röbken, H. (2011): Changing recruitment patterns: A Longitudinal Analysis of Business Professors in Germany, in: Research in Higher Education Journal, Vol. 11, S. 1-13
  • Röbken, H./Rürup, M. (2011): How do Educational Researchers Construct Practical Relevance, in: Journal of Theory and Practice in Education, im Druck
  • Röbken, H. (2010): Similarity Attracts: An Analysis of Recruitment Decisions in Academia. In: Educational Management Administration & Leadership, Vol. 38, No. 4, pp. 472-486.
  • Röbken, H. (2009): Career Paths of German Professors in Business Administration. In: Zeitschrift für Personalforschung, Vol. 23, Heft 3, S. 219-236.
  • Röbken, H. (2009): Der akademische Arbeitsmarkt in den Erziehungswissenschaften – Individuelle und institutionelle Determinanten des Berufungserfolges. In: Zeitschrift für Pädagogik, Heft 3/2009, S. 430-451.
  • Röbken, H. (2008): The Formation and Development of Co-operations among South African Universities – A Social Network Perspective. In: Higher Education, Vol. 56, pp. 685-698. Online verfügbar
  • Röbken, H. (2008): Postgraduate Education in Germany – How much Structure is Enough? In: South African Journal of Higher Education, (21) 8, pp. 1054-1066.
  • Röbken, H. (2007): Departmental Networks – An Empirical Analysis of Career Patterns among Junior Faculty in Germany. In: Higher Education, Vol. 54, Nr. 1, pp. 99-113.
  • Röbken, H. (2007): Leadership Succession Among University Presidents. In: Management Revue, (2), S. 138-152.
  • Röbken, H. (2007): Reputationshierarchien im Rekrutierungsnetzwerk von Habilitanden in der Betriebswirtschaftslehre. In: Die Betriebswirtschaft (DBW), (3) 2007, S. 319-334.
  • Röbken, H. (2006): Managementmodelle in der Schulentwicklung – Eine Modeerscheinung? In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft (ZfE), (9) 2006, 2, S. 255-272.
  • Röbken, H. (2006): The Influence of Goal Orientation on Student Satisfaction, Academic Engagement and Achievement. In: Electronic Journal of Research in Educational Psychology, Vol. 5, No. 3, pp. 679-704.
  • Röbken, H. (2006): Profile deutscher Hochschulleitungen. In: Beiträge zur Hochschulforschung, (4), S. 6-29.
  • Röbken, H. (2006): Handlungsspielräume deutscher Hochschulleitungen. In: Die Hochschule, (2), S. 121-136.
  • Röbken, H. (2006): The Specialization of Academic Management Education at German Higher Education Institutions: Causes and Consequences. In: International Journal of Management Education, Vol. 5 (2006), No. 1, pp. 23-43 (in cooperation with A.T. Nicolai).
  • Röbken, H. (2005): Scientification, Immune Responses, and Reflection: The Changing Relationship Between Management Studies and Consulting. In: Journal of Organizational Change Management, Vol. 18, No. 5, pp. 416-434 (in cooperation with A.T. Nicolai).
  • Röbken, H. (2003): Balanced Scorecard als Instrument der Hochschulentwicklung – Projektergebnisse an der Reykjavik University. In: Beiträge zur Hochschulforschung, (1), S. 102-120.

Weitere Zeitschriftenaufsätze

  • Röbken, H. (2018). Leitungsherausforderungen kommissarischer Grundschulleitungen. In: Zeitschrift für Bildungsverwaltung, 1/2018, S. 29-44 (zusammen mit I. Oldenburg, A. Schmitt, P. Wachenfeld)
  • Röbken, H. (2017): Partizipative Qualitätsentwicklung – Ein Königsweg für die wissenschaftliche Weiterbildung? In: Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 12/3. (zusammen mit Bisevic, A., Broens, A., Schmitt, A., Kuhl, D.)
  • Röbken, H. (2017): Qualitätssicherung an Hochschulen durch externe Quality Audits –Ein Praxiseinblick in das finnische System, in: Qualität in der Wissenschaft, 1/2017, S. 25-32 (zusammen mit J. Overberg)
  • Röbken, H. (2014): Sprachrohr der Gesellschaft oder Lobbyinstanz der Wirtschaft? - Zur Personalstruktur von Hochschulräten, in: forum Hochschulräte, 01/2014, S. 20-23 (mit Marcel Schütz)
  • Röbken, H. (2013): Schulinspektion und Unterrichtsqualität: Welches Profil zeigt der Sachunterricht? Aktuelle Tendenzen in Niedersachsen, in: Zeitschrift für Bildungsverwaltung 30/2013, Heft 2, S. 45-58 (zusammen mit I. Oldenburg, A. Mertens und K. Zierer).
  • Röbken, H. (2012): Entwicklung von Qualitätsstandards für berufsbegleitende MINT-Studiengänge, in: Hochschule und Weiterbildung, 2012, S. 182-188 (zusammen mit K. Wetzel, D. Dobmann)
  • Röbken, H. (2012): Alle Jahre wieder...? Die neue (alte) Diskussion um den Hochschulrat, in: Das Hochschulwesen 6/2012, S. 146-153
  • Röbken, H. (2008): Über den Sinn wettbewerbsorientierter Maßnahmen. In: Schul-Management, 39, 2, S. 8-10
  • Röbken, H. (2008): Führt Wettbewerb zu höherer Bildungsqualität? In: Schul-Management, (2) 2008, S. 2-6
  • Röbken, H. (2007): Zur Verbreitung von Beratungskonzepten in der öffentlichen Verwaltung. In: Verwaltung & Management, (5), S. 268-274
  • Röbken, H. (2007): Welchen Nutzen Managementkonzepte in der Verwaltung haben können. In: Innovative Verwaltung, März, S. 12-14
  • Röbken, H. (2006): Qualitätsmanagement in Schulen. In: Schul-Management, Nr. (4) 2006, S. 23-25
  • Röbken, H. (2006): Hochschulen unter Hochspannung. In: Hochschulmanagement, (2), S. II.

Veröffentlichungen in Sammelbänden

  • Röbken, H. (2017): Entwicklung von weiterbildungsspezifischen Qualitätsstandards. Sicherung und kontinuierliche Entwicklung von Qualität. In: Arnold, M., Zawacki-Richter, O., Haubenreich, J., Röbken, H., Götter, R. (Hrsg.). Entwicklung von wissenschaftlichen Weiterbildungsprogrammen im MINT-Bereich. Münster: Waxmann. S. 269-283. (zusammen mit A. Broens)
  • Röbken, H. (2014): What Kind of knowledge do practical journals in primary education deliver? An empirical analysis of selected German journals. In: Peschel, Markus (Hrsg.): Förderliche Lernsituationen und kompetenzorientierte Aufgabenkultur. Bad Heilbrunn, im Druck (zusammen mit I. Oldenburg).
  • Röbken, H. (2013): Individuelle Förderung und Lernen in Gemeinschaft: Eine Qualitätsanalyse von Sachunterricht. In: Kopp, B./Martschinke, S./Munser-Kiefer, M./Haider, M./Kirschhock, E./Ranger, G./Renner, G. (Hrsg.): Individuelle Förderung und Lernen in der Gemeinschaft. Jahrbuch Grundschulforschung, Bd. 17. Wiesbaden (zusammen mit I. Oldenburg, A. Mertens und K. Zierer).
  • Röbken, H. (2012): Studienmotivationen von Studierenden in heterogenen Lebenslagen, in: Hanft, Anke (Hrsg.): Offene Hochschulen, Münster: Waxmann, S. 42-52 (zusammen mit Anne Mertens).
  • Röbken, H. (2012): Flexibilisierung des Hochschulstudiums, in: Kerres, M., Hanft, A., Wilkesmann, U., WolffBendik, K. (Hrsg.): Studium 2020. Positionen und Perspektiven zum lebenslangen Lernen an Hochschulen, Münster, New York, München, Berlin: Waxmann
  • Röbken, H. (2011) Dilemmata im umgang mit Schulverweigerung aus organisationstheoretischer PErspektive in Mentelman, J., Schwall, S. (Hrsg.): Bildungsbürgerrecht: Erziehung als soziales Unternehmen, Münster: Waxmann, S. 133-146
  • R;bken, H. (2010): Bildungspychologie des Tertiärbereichs. In C. Spiel, B. Schober, P. Wagner & R. Reimann (Hrsg.), Bildungspsychologie (S. 140-153). Göttingen: Hofgrefe. (zusammen mit C. Gräsel)
  • Röbken, H. (2009): Neo-institutionalistische Hochschulforschung. In: Koch, S./Schemmann, M. (Hrsg.): Neo-Institutionalismus in der Erziehungswissenschaft, VS Verlag, 2009, S. 326-346 (zusammen mit G. Krücken).
  • Röbken, H. (2009): Country Study: United States of America (USA), Studie im Rahmen des BMBF-Projektes zur Struktur und Organisation der wissenschaftlichen Weiterbildung, in: Hanft, A. (mit M. Knust) (Hrsg.): Continuing Higher Education and Lifelong Learning. an international comparative study on structures, organisation and provisions. Heidelberg, London, New York., S. 99-130
  • Röbken, H. (2008): Organisatorische Kontextfaktoren von Bildungseinrichtungen. In: Hanft, A./Röbken, H./Zimmer, M. (Hrsg.): Bildungs- und Wissenschaftsmanagement, Vahlen, 2008
  • Röbken, H. (2008) Management organisatorischer Veränderungen. In: Hanft, A./Röbken, H./Zimmer, M. (Hrsg.): Bildungs- und Wissenschaftsmanagement, Vahlen, 2008
  • Röbken, H. (2007): Die Rolle der Reputation in der Vermarktung wissenschaftlicher Weiterbildung. In: Hanft, A.; Simmel, A. (Hrsg.): Vermarktung von Hochschulweiterbildung - Theorie und Praxis, Münster, 2007, S. 11-30
  • Röbken, H. (2007): Die universitäre Weiterbildungslandschaft in den USA. In: Hanft, A./Knust, M. (Hrsg.): Weiterbildung und lebenslanges Lernen in Hochschulen - Eine internationale Vergleichsstudie zu Strukturen, Organisation und Angebotsformen, Waxmann.

Projektberichte / Expertisen

  • Röbken, H. (2007): Länderstudie Vereinigte Staaten von Amerika, Studie im Rahmen des BMBF-Projektes zur Struktur und Organisation der wissenschaftlichen Weiterbildung; (zusammen mit A. Hanft und M. Knust). Online verfügbar

Rezensionen

  • Röbken, H. (2011): Feld, Timm C.: Netzwerke und Organisationsentwicklung in der Weiterbildungsforschung, 34. Jg. 3/2011, S. 86-87
     
  • Röbken, H./Grözinger, G. (2011): Wissenschaftliche Karrieren im Maschinenbau: eine netzwerktheoretische Analyse zum Reputationswettbewerb, GFHF-Tagung, Halle Wittenberg, 12-14.5.2011.

Konferenzbeiträge

  • Röbken, H. (2017): Leadership Transition in Primary School, INTERNATIONAL CONFERENCE ON EDUCATION 2017-06-29 at Zagreb (zusammen mit I. Oldenburg und P. Wachenfeld)
  • Röbken, H. (2017): Drittmitteleinwerbung und Geschlecht – Eine empirische Analyse für Deutschland, Vortrag beim 19. Workshop für Hochschulmanagement in Hannover am 21.2.2017 (zusammen mit G. Grözinger)
  • Röbken, H. (2016): Gallic Villages in the Bologna Area: Reasons and Strategies for Resisting the Bologna Reform in Selected Fields of Study, Paper presented at the ECER Conference in Dublin (August 2016)
  • Röbken, H. (2015): Gallische Dörfer –Reformansätze an Hochschulen zur Erhaltung von Diplom-Studiengängen! Vortrag im Rahmen des Symposiums „Hochschulen im Spannungsfeld der Bologna-Reform“ am 21.09.2015, Tagung der AEPF, Göttingen (zusammen mit M. Schütz)
  • Röbken, H. (2013). Kulturspezifische Qualitätsstandards für die virtuelle Hochschulbildung, in: Paper für den Expertenworkshop "Hochschule 2.0: Die Internationalisierung der deutschen Hochschulen im Zeichen virtueller Lehr- und Lernszenarien", Bonn, November 2013
  • Röbken, H./Opitz, C. (2011): The Estimation of Peer Effects for Research Productivity in Higher Education, EAIR 33rd Annual Forum in Warsaw, Poland, 28-31 August 2011
  • Röbken, H./Mertens, A./Mack, K. (2011): How does the economic crisis affect the psychological well-being of German students? The Stress and Anxiety Research Society. (STAR), Conference July 18 – 20, 2011 Münster, Germany
  • Röbken, H./Grözinger, G. (2011): Wissenschaftliche Karrieren im Maschinenbau: eine netzwerktheoretische Analyse zum Reputationswettbewerb, GFHF-Tagung, Halle Wittenberg, 12-14.5.2011
  • Röbken, H. (2010). Inwiefern haben sich die Kriterien für den Berufungserfolg des wissenschaftlichen Nachwuchses verändert? In: Tagungsband der AQA (österreichische Qualitätsagentur) von der 5. Jahrestagung am 16.9.2010 in Wien: Personalmanagement als Schlüssel zur nachhaltigen Hochschulentwicklung, S. 61-74
  • Röbken, H. (2007): The Formation and Evolution of University Collaborations, 29th EAIR Forum In Search of Identity: Dilemmas in Higher Education, Innsbruck, 27.-30. August 2007, gefördert vom DAAD.
  • Röbken, H. (2007): Keynote: The Changing System of Postgraduate Education in Germany – How Much Structure is Enough?, International Conference Postgraduate Supervision: The State of the Art and the Artists, Stellenbosch/Südafrika, 23.4.2007, gefördert durch die DFG.
  • Röbken, H. (2004): Masters of Baking Science, Farm Accounting und Meat Packaging?, DFG-Conference-Paper „Towards a Multiversity? Universities between national traditions and global trends in higher education”, Bielefeld, November 2004.  

Arbeitspapiere

  • Röbken, H./Douglass, J./Thomson, G. (2007): Immigrant University: Assessing the Dynamics of Race, Major, and Socioeconiomic Characteristics at the University of California. Working Paper at the Center for Studies in Higher Education/UC Berkeley. Online verfügbar
  • Röbken, H. (2006): Multiple Goal Orientations and their Impact on Student Achievement, Working Paper at the Center for Studies in Higher Education/UC Berkeley, Oktober 2006. Online verfügbar
  • Röbken, H. (2004): Das akademische Kastensystem in der deutschen Betriebswirtschaftslehre: Eine netzwerktheoretische Analyse von Berufungsverfahren, Working Paper der Universität Oldenburg, Nr. 1/2004.
  • Röbken, H. (2002): The Social System of Management Studies and Consulting Concepts: Comments on a Changing Relationship. In: Wittener Diskussionspapiere, Nr. 112, Witten.

Studienmaterialien

  • Röbken, H. (2011): Empirische Forschungsmethoden, Studienbrief für den Studiengang Innovationsmanagement
  • Röbken, H./Rürup, M. (2010): Netzwerke im Bildungswesen, Studienbrief für die Universität Kassel
  • Röbken, H. (2007): Organisationen managen. Studienbrief für den Master-Studiengang "Schulmanagement und Schulentwicklung”, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, erscheint demnächst im Cornelsen-Verlag.
  • Röbken, H. (2005): Leitfaden zur Anfertigung wissenschaftlicher Abschlussarbeiten“ für den weiterbildenden internetgestützten Studiengang Business Administration in kleineren und mittleren Unternehmen (KMU), Universität Oldenburg.
  • Röbken, H. (2005): Wissenschaftliches Arbeiten in der Bildungs- und Hochschulforschung für den weiterbildenden internetgestützten Studiengang „Master of Business Administration in Educational Management“, Universität Oldenburg.

 

Web5i1hmastsxer AG jcetfWeiterbi3qxotldune87csg (ag-wed6citerbilk1tedung@dwackuol.defm) (Stand: 30.12.2019)