Navigation

Skiplinks

Kontakt zum Personalrat

Postadresse
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg

Besuchsadresse
Ammerländer Heerstraße 136
Gebäude V02, 1. Etage
26129 Oldenburg

Räume
V02 1-117 bis -121

Geschäftsstelle
Raum V02 1-121

Sprechzeiten
Dienstag bis Freitag
9:00 bis 11:30 Uhr
sowie Montag- bis Donnerstagnachmittag
nach Vereinbarung

Telefon
0441 798-2475

( Auszug aus dem Verwaltungshandbuch der Universität Oldenburg.  /  Stand: September 1984 )

Einrichtung von Mitarbeiterkonferenzen

Der Rektor und der Personalrat der Universität Oldenburg haben die nachstehenden veröffentlichte Vereinbarung über die Einrichtung von Mitarbeiterkonferenzen abgeschlossen. Sie ergänzt die Geschäftsanweisung mit dem Ziel, die notwendige Arbeitsteilung mit kooperativen Arbeitsformen zu verbinden und der Gefahr einer Vereinzelung der Mitarbeiter an spezialisierten Arbeitsplätzen entgegenzuwirken. Alle Mitarbeiter sind aufgefordert, sich an der Verwirklichung durch aktive Nutzung der Mitarbeiterkonferenzen zu beteiligen.

Zwischen der Universität Oldenburg , vertreten durch den Rektor, und dem Personalrat wird folgende Vereinbarung geschlossen.

  1. Zur Wahrung ihrer Interessen am Arbeitsplatz und zur Mitbestimmung des Arbeitsprozesses haben die Mitarbeiter das Recht, Mitarbeiterkonferenzen durchzuführen.

  2. Die Mitarbeiterkonferenzen werden unter Berücksichtigung von Arbeitszusammenhängen (Abteilungen, Sachgebiete, Zentrale Einrichtungen, Fachbereichsverwaltungen usw.) gebildet und sollen in der Regel nicht mehr als 20 Personen umfassen.

  3. Die Mitarbeiterkonferenzen finden in der Regel einmal im Monat statt.

  4. Die Mitarbeiterkonferenz wird von einem von den Mitarbeitern gewählten Sprecher einberufen und geleitet.

  5. Die Mitarbeiter beraten und beschließen Empfehlungen an Entscheidungsträger (Personalrat, Kollegialorgane, Gremien, Vorgesetzte usw.) zu:
    - allen personellen, sozialen und organisatorischen Fragen im Zusammenhang mit ihrem Arbeitsplatz.
    - Fragen der Hochschulentwicklung.

  6. Personalratsmitglieder und Vorgesetzte haben das Recht, an den Mitarbeiterkonferenzen teizunehmen.

  7. Durch Beschluß, der der Mehrheit der anwesenden Mitarbeiter bedarf, können Vorgesetzte und Mitglieder des Personalrates zu einzelnen Tagesordnungspunkten ausgeschlossen werden, wenn deren Anwesenheit die freie Meinungsbildung der Mitarbeiter erschweren würde. In diesem Fall ist dem Vorgesetzten oder dem Personalratsmitglied vor dem Ausschluß von der Mitarbeiterkonferenz Gelegenheit zu einer Stellungnahme zu geben.

          gez.                                                              gez.
          Der Rektor                                                   Der Vorsitzende
          der Universität                                             des Personalrats

 

Personbgalratg2-Wdx4bebmaster: Marw5gjgidat Tbbkkeborg (personalzoorat@uol.depprx) (Stand: 07.11.2019)