Navigation

Hier bitte die Punkte der Navigation mit Link zu der jeweiligen Seite angeben.

Bitte dabei folgendes Format einhalten: 1. Id der Seite [75228]
Die gesamte Liste (<ol>) muss die folgende css-klasse besitzen: "wfbq-nav-list".
Ihr müsst also nix machen  und nur eure Listenpunkte einfügen =)

  1. Hochschulzugang [75228]
    1. Wege an die Universität [75892]
    2. Quiz: Welche Hochschulzugangsberechtigung habe ich? [76081]
    3. Studienberechtigung FAQ [76090]
    4. Ansprechpartner [76091]
  2. Studienorientierung [76015]
    1. Allgemeine Tipps zur Studienwahl [76024]
    2. Selbsteinschätzungstest [76026]
    3. Angebote zur Studienorientierung [76027]
    4. An wen wende ich mich bei Fragen zur Studienorientierung? [76028]
  3. Studienangebot [75997]
    1. Ich interessiere mich für ein ... [76002]
    2. Beruf und Studium – Geht das? [76004]
    3. Bewerben und Einschreiben [76005]
    4. An wen wende ich mich bei Fragen zum Studienangebot? [76006]
  4. Vereinbarkeit [76293]
    1. Zeitressourcen [76303]
    2. Studienfinanzierung [76311]
    3. Anrechnung beruflicher Kompetenzen [76310]
    4. Studieren mit Kind [76312]
  5. Studienvorbereitung [76633]
    1. Herausforderung 1 [76634]
    2. Herausforderung 2 [77428]
    3. Herausforderung 3 [77431]
    4. Herausforderung 4 [77432]
  6. Ansprechpersonen [79688]

Welche Wege gibt es an die Universität?

Zum Studium in einem grundständigen Studiengang ist berechtigt, wer über die entsprechende deutsche Hochschulzugangsberechtigung verfügt.

Grundsätzlich können zwei Arten der Studienberechtigung unterschieden werden: Die allgemeine und die fachbezogene Studienberechtigung. Diese Studienberechtigungen können entweder auf dem schulischen Weg oder über berufliche Vorbildung erworben werden.

Wir stellen Ihnen kurz diese beiden Wege vor.

Weiterführende Informationen zur Studiengangsberechtigung finden Sie hier.

Schulische Wege ins Studium

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Mit dem Abitur erhält man die allgemeine Hochschulreife. Sie ermöglicht den Zugang zu allen Bachelor-(Sind es nicht alle grundständigen Stdge? Also auch Staatsexamen?)Studiengängen. Die allgemeine Hochschulreife kann auf folgenden Einrichtungen erlangt werden:

  • Gymnasiale Oberstufe
  • Fachgymnasien
  • Kolleg
  • Abendgymnasium
  • Berufsoberschule mit zweiter Fremdsprache

Neben dem Abitur gibt es weitere Hochschulzugangsberechtigungen, die Zugang zu ausgewählten Bachelor-Studiengängen ermöglichen. Dazu zählen:

Fachgebundene Hochschulreife

Die fachgebundene Hochschulreife wird von Berufsoberschulen (BOS) verliehen. Damit kann man die im Zeugnis ausgewiesene Fachrichtung studieren.

Fachhochschulreife

In der Regel wird die Fachhochschulreife auf Fachoberschulen (FOS) mit jeweiliger Fachrichtung erlangt. Sie berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung an Universitäten. Nutzen Sie die folgende Auflistung

Zuordnung der Fachhochschulreife zu Studiengängen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (§ 18 Abs. 3 NHG) [pdf]

Vom Beruf ins Studium

Auch für beruflich Qualifizierte ohne schulische Hochschulreife ist es vielfach möglich, ein Studium aufzunehmen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Voraussetzungen.

Hochschulzugangsberechtigung aufgrund beruflicher Vorbildung

Viele Fortbildungsabschlüsse berechtigen dazu, an Universitäten alle Bachelor-Studiengänge zu studieren. Dazu zählen z. B. Meister*innen, staatlich geprüfte Techniker*innen oder Erzieher*innen, Fachwirte und viele weitere.

Weitere Informationen

Fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung (3-plus-3-Regelung)

Eine dreijährige Berufsausbildung und eine dreijährige Berufstätigkeit berechtigen dazu, fachgebunden zu studieren. Fachgebunden bedeutet, dass ausgewählte Bachelor-Studiengänge den Bewerber*innen offenstehen.

Zuordnung der Ausbildungsberufe zu den Bachelorstudiengängen der Universität Oldenburg [pdf]

Zulassungsprüfung

Wer weder über eine schulische Hochschulzugangsberechtigung noch über einen entsprechenden Ausbildungs- oder Fortbildungsabschluss verfügt, kann von der sogenannten Zulassungsprüfung – auch Z-Prüfung genannt – profitieren. Mit der „bestandenen Prüfung für den Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung nach beruflicher Vorbildung“ können sich Interessierte für einen Studiengang an einer Niedersächsischen Hochschule bewerben, für den Sie durch die Z-Prüfung eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung erworben haben.

Weitere Informationen

(Stand: 24.11.2020)