Navigation

Skiplinks

Oldenburger Tucholsky-Gesamtausgabe abgeschlossen

Nach zwanzig Jahren ist die 22-bändige kritische, kommentierte Gesamtausgabe der Werke und Briefe Kurt Tucholskys (1890-1935) mit dem Registerband abgeschlossen worden. Die an der Universität Oldenburg erarbeitete Ausgabe erscheint im Rowohlt Verlag mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK), in Teilen auch der Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin, der Kurt-Tucholsky-Stiftung (Hamburg) und des Deutschen Literaturarchivs (Marbach).

An dem Projekt waren zahlreiche Wissenschaftler/innen beteiligt, darunter die Tucholsky-Expertin Antje Bonitz, der Tucholsky-Biograph Michael Hepp, der Germanist Prof. Dr. Dirk Grathoff und der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Gerhard Kraiker. Das Ergebnis der Arbeit sind fünfzehn Text- und sechs Briefbände sowie ein Registerband. Die Herausgeber Grathoff, Hepp und Bonitz sind inzwischen verstorben.

Am 23. September 2011 wurde der Abschluss der Gesamtausgabe im Hamburger St. Pauli-Theater mit den Schauspielern Hannelore Hoger und Christian Redl sowie dem Publizisten Fritz J. Raddatz gefeiert.
    

We2kn1pbmaster20h (interne/fkqrt@uoswy6+l.de9doiy) (Stand: 10.09.2018)