Navigation

Kontakt

Dr. Simone Schipper

0441-798-4743

Kategorien Preis der Lehre Studienjahr 2019/20

Vorgeschlagen werden können Veranstaltungen und Module aus dem Wintersemester 2019/20 und dem Sommersemester 2020.

Bei der Begründung Ihres Vorschlags dienen die Leitfragen im Folgenden zur Orientierung - ebenso später für die Entscheidung der Jury. Sie können die Fragen jeweils beantworten oder auch einen freien Text formulieren und die Kriterien dabei im Blick haben.

Beste Veranstaltung (Fach/Professionalisierungsbereich)

  1. Wie wurden Lehr- und Lernziele der Veranstaltung transparent gemacht und auf welche besondere Weise wurden sie erreicht?
  2. Wie verknüpften sich Lehr-/Lernformen und Prüfungsformen mit den Inhalten der Veranstaltung?
  3. Wodurch zeichnet sich die Veranstaltung aus? Gab es besonders innovative Konzepte oder Bestandteile?
  4. Inwieweit stellte die Veranstaltung aktuelle Bezüge zur Forschung her?
  5. Wie wurden fachspezifische Inhalte vermittelt?
  6. Wie zeigte sich der professionalisierende/fachübergreifende Charakter der Veranstaltung (z.B. praktische Übungen, Praxisnähe, Vermittlung von Schlüsselkompetenzen)? 
  7. Wie bereitete die Veranstaltung auf zukünftige berufliche Anforderungen vor?
  8. Inwieweit wurden gesellschaftliche Bezüge aufgegriffen?

Vorschlag per Formular einreichen

Digitalisierung in der Hochschullehre

  1. Welche digitalen Werkzeuge wurden in der Lehrveranstaltung eingesetzt? Wie wurden die Medien im Rahmen der Lehrveranstaltung eingebunden?
  2. War der Einsatz digitaler Medien für den Lernprozess förderlich, z.B. für Kommunikation, Zusam-menarbeit, Wissensaneignung, Lernkontrolle, Reflexion?
  3. Hat die Nutzung der digitalen Medien den Zugang zu Informationen, die Kommunikation und den Austausch erleichtert oder verbessert? Konnten Sie sich dadurch aktiver beteiligen?
  4. Inwieweit haben sich Ihre Kompetenzen in der Handhabung digitaler Medien verändert?
  5. Inwieweit wurden die digitalen Medien eingebunden, um selbstorganisiertes Lernen zu unterstützen?
  6. Wurde das Thema Digitalisierung im Kontext der Lehrveranstaltung bzw. des Themas kritisch reflektiert?

Vorschlag per Formular einreichen

Forschendes Lernen

  1. Wie wurde in der Lehrveranstaltung der Forschungsbezug umgesetzt?
  2. Wurden z. B.
    - eigenständig Forschungsfragen entwickelt? Konnten Sie eigene Ideen und Fragestellungen
      einbringen?
    - studentische Projekte und Forschungsvorhaben durch die betreuenden Lehrenden begleitet? 
    - konstruktiv kritische Hinweise gegeben? 
    - Lösungsmöglichkeiten für bestimmte Teilprobleme angeboten? 
    - Hilfestellung bei der Auswertung und Interpretation von Ergebnissen geleistet? 
  3. Wie wurde die Einführung in zentrale Forschungsmethoden gestaltet?
  4. Inwieweit wurden in der Lehrveranstaltung selbständiges Arbeiten und eine kritische Auseinandersetzung mit Forschungsmethoden, Forschungsergebnissen und Forschungsethik gefördert?
  5. In welcher Weise wurde die Möglichkeit eröffnet, handlungsorientiert wissenschaftliche Methoden selbst in einem ersten Zugang zu erproben und zu üben?
  6. Bestand die Möglichkeit, die Studienleistung nach einer ersten Rückmeldung durch die Lehrenden noch zu verbessern?
  7. Wie detailliert und welcher Art erfolgte die Rückmeldung seitens der Betreuenden auf ein abgeschlossenes Projekt? Wie zeigte sich die Auseinandersetzung der Lehrenden mit der Studienarbeit/Prüfungsleistung (z. B. auch Darstellung der Stärken und Schwächen und Erkunden möglicher Ursachen, Empfehlungen für eine Optimierung)?
  8. In welcher Weise (individuell und/oder allgemein, Form) erfolgte die Rückmeldung auf die Studienleistungen durch die Lehrenden? Welchen Lernzuwachs brachte die Rückmeldung für die Studierenden mit sich? Wie zeigte sich dies ggf. in folgenden Lehrveranstaltungen?

Erläuterung: Was kennzeichnet Forschendes Lernen?

  • Die Lehrveranstaltung zeichnet sich durch einen engen Forschungsbezug aus.
  • Die Studierenden lernen die Phasen, Formen und Methoden wissenschaftlichen Forschens und Arbeitens kennen.
  • Ziel ist, eigenständig Erkenntnisse zu gewinnen, die für Studierende neu sind und idealerweise auch für Dritte einen Erkenntnisgewinn bedeuten.
  • Der auf diese Weise angeregte Lernprozess ist durch eigenständige Anwendung wissenschaftlicher Arbeitsweisen gekennzeichnet.
  • Studierende agieren in diesem Prozess selbstbestimmt und selbstgesteuert.
  • Mögliche Umsetzung: Studierende bearbeiten begleitet, aber weitgehend eigenständig, ein eigenes   Forschungsprojekt, das alle oder zumindest einzelne Forschungsphase umfasst.
  • Studierende werden zur kritischen Reflexion und Diskussion von Forschungsmethoden, Forschungsergebnissen, Forschungsethik und/ oder Wissenschaftstheorie angeregt.

Vorschlag per Formular einreichen

Webmaster-Kontaqwhd4kt (simoneou.schipper@+k5uo74l.dgbue) (Stand: 21.08.2020)