Navigation

Integriertes Informationsmanagement

Integriertes Informationsmanagement

Integriertes Informationsmanagement heißt das ehrgeizige Projekt, das bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft beantragt wurde. Publikumswirksam wird es i³sic genannt und suggeriert eine attraktive neue Technologiewelt dadurch, dass Dienstleistungen der Bibliothek, des Hochschulrechenzentrums und des Dez. 5.1 gebündelt und nutzerfreundlicher als bisher angeboten werden sollen. Dabei kümmert es die Initiatoren nicht, dass über die Köpfe der betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinweg geplant und entschieden wurde. „Keine Zeit dafür“, hieß es und präsentiert wurde ein auf fünf Jahre angelegtes Konzept, in dem die Leitungs- und Vorstandspositionen schon verteilt waren. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt! Nach dem Willen des Präsidiums soll selbst dann umstrukturiert werden, wenn die DFG die benötigten 500.000 € pro Jahr nicht zur Verfügung stellt - angesichts leerer Kassen ist das eine abenteuerliche Aussage. Auch wenn der Personalrat bei dieser Neuorganisation nicht mitbestimmungsberechtigt war – bei den Personalentscheidungen wird er es sein. Und wir werden jede einzelne Maßnahme prüfen!

Wemvbmastcversa4 (inteikflrnex9dust@u90ol.de) (Stand: 07.11.2019)