Navigation

Kontakt

Dr. Christian Plunze
chric6stiamvwn.plunz9asse@uol.de
Raum: M 1-175
Tel: 0441-798-2421

Rosa Knierim
roxuksae8j.maria.knierimtkgzt@uol.de
Raum: M 1-177
Tel: 0441-798-4561

Postanschrift
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Referat Studium und Lehre
26111 Oldenburg

<< Zurück zur Übersicht

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Lehrerbildung im Bereich Didaktik der Informatik für Theorie-Praxis-Bezüge und Professionalisierung

Kennziffer QOLB 04

In der Fakultät II der Carl von Ossietzky Universität ist im Rahmen des aus der Qualitätsoffensive Lehrerbildung geförderten Projektes „Biographieorientierte und Phasenübergreifende Lehrerbildung“ zum 01.01.2016 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiters für die Lehrerbildung im Bereich Didaktik der Informatik für Theorie-Praxis-Bezüge und Professionalisierung

(TV-L E 13 mit 50% der wöchentlichen Arbeitszeit befristet bis zum Ende der ersten Förderphase am 30.06.2019) zu besetzen.

Die Ausschreibung der Stelle erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Mittelzusage durch den Projektträger.

Die Tätigkeit umfasst einen wichtigen Beitrag für die Lehrerbildung im Bereich Didaktik der Informatik. Durch Einbindung von Theorie-Praxis-Räumen/ Lernlaboren sollen Lehrkräfte der Informatik in allen Ausbildungsphasen unterstützt und durch u. g. Maßnahmen die  Lehrerbildung in Informatik verbessert werden. Insbesondere soll das bestehende Lernlabor Informatik als Theorie-Praxis-Raum als Ort der Professionalisierung und Beratung auch im Rahmen von Lehrerfortbildungen ausgebaut werden.

Eine Mitarbeit in der fakultären und weiteren Entwicklungsgruppen ist wichtiger Teil dieser Tätigkeit. Insbesondere gehört zu der Tätigkeit:

  • Erprobung und Evaluation neuer curricularer Formate für Professionalisierung bzw. Beratung im Rahmen der Durchführung eigener Lehrveranstaltungen im Umfang von  4 LVS
  • (Weiter-)Entwicklung und Erprobung von Formaten und Materialien zur Einbindung von Theorie-Praxis-Räumen in die Lehrerbildung Informatik
  • Entwicklung und Erprobung neuer Praxiselemente, v.a. Erstellung von Lehr-Lernmaterialien für die Theorie-Praxis-Räume/ Lehr-Lern-Labore
  • Durchführung gemeinsamer Lehrveranstaltungen in den Theorie-Praxis-Räumen/ Lehr-Lern-Laboren
  • Entwicklung von Fortbildungsangeboten unter Nutzung der Theorie-Praxis-Räume/ Lehr-Lern-Labore
  • Unterstützung der Nutzer/innen des Lernlabors u.a. durch Etablierung einer festen Sprechzeit und verlässlichen Angeboten für aktive Lehrkräfte
  • Unterstützung der fakultären Entwicklungsgruppe durch Systematisierung von Ideen und Anforderungen, fachlichen Input, Ausarbeiten von Modellen, Ergebnisdokumentation inkl. Aufbereitung und Präsentation von Ergebnissen bei Klausurtagungen, Gremiensitzungen etc.
  • Aktive Vernetzung mit den Beteiligten in der Lehrerbildung in der Fakultät II

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Informatik mit Bezug zur Lehrerbildung oder ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Medienpädagogik oder Bildungswissenschaften mit Bezug zur Informatik
  • Fundierte Kenntnisse in Didaktik der Informatik
  • Erfahrungen in der Lehrerbildung, Curriculumentwicklung oder Unterrichtserfahrung im Fach Informatik an allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schulen
  • Erfahrungen in der Organisation von Prozessen mit vielen Beteiligten

Wünschenswert wären außerdem:

  • Erfahrung in Formaten zur Unterstützung von Theorie-Praxis-Bezügen insbesondere in Lernlaboren
  • Fachliche Expertise in Fragen des Theorie-Praxis-Bezugs
  • Fachliche Expertise im Bereich Professionalisierung bzw. Beratung

Erwartet werden zudem eine selbständige, ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise, die Fähigkeit zu wissenschaftlich-methodischem Handeln sowie Kommunikationsstärke und ein sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Schriftliche Bewerbungen mit Ihren vollständigen Unterlagen richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail (ein pdf-Dokument) bis zum 15.11.2015 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät II, Prof. Dr. Ira Diethelm 26111 Oldenburg, E-Mail: irmalika.diegnthaaelm@gwjuuo982wl.deot. Rückfragen können ebenfalls gerne per E-Mail übermittelt werden.

Webmaster (intmwiernetxot@uolhaxw6.dagpe) (Stand: 07.11.2019)