Navigation

Veranstaltungen

Videoimpressionen

Donnerstag, der 10.11.2016: Drittes Review

Am Donnerstag, den 10.11.2016 fand im OFFIS in F02 unser drittes und letztes Review statt.

Nach einer kurzen Begrüßung haben wir vorgestellt, was wir in den letzten 12 Monaten auf die Beine stellen durften. Auf der Agenda stand das Projektmanagement, die Systembeschreibung, das Sicherheitskonzept, die Softwareentwicklung einzelner Komponenten, die Laufzeitenevaluation, das Testen und unsere Ergebnisse.

Anschließend fand in unserem Projektgruppen-Raum die Live-Demo statt. Das System hat wie erhofft funktioniert und das Fahrzeug drehte seine Runden. Das Feedback war sehr gut. Herr Prof. Dr. Werner Damm war beeindruckt und fasziniert. Er hatte nichts zu bemängeln. Herr Prof. Dr. Martin Fränzle hat eine Sache bemängelt: Das wir an dieser Stelle aufhören und das System nicht weiter entwickeln werden!

Wir freuen uns, dass wir unsere Auftraggeber und Betreuer so beeindrucken und überzeugen konnten. Wir beenden hiermit diese Projektgruppe, verlassen unser zweites Zuhause mit einem lachenden und einem weinenden Auge und sind gespannt was die Projektgruppe RCCARS next-generation umsetzen wird!

Die Präsentationsfolien, unseren Endbericht und unser ScrVm-Planungsbericht sind im Downloadbereich zu finden.


Mittwoch, der 12.10.2016: Erstsemester-Studentinnen und -Studenten Begrüßung

Am Mittwoch, den 12.10.2016 (mitten in der OE-Woche), waren ca. 130 Erststemestler zu Besuch im OFFIS.

Nach einer Begrüßung und einigen Vorträgen wurden Exponate präsentiert, welche im OFFIS beheimatet sind. Darunter auch unser RCCARS Demonstrator. Innerhalb von 15 Minuten durften wir fünf Gruppen hintereinander erzählen was ein Master-Projekt ist, was wir in den letzten fast 12 Monaten gemacht haben und wie unser System funktioniert. Unser autonom fahrendes Fahrzeug stieß auch hier auf Begeisterung und so einige Fragen konnten auch beantwortet werden.

Wir freuen uns über das Interesse, das positive Feedback an unserer Projektarbeit und hoffen, dass unter all' den Erstsemestlern sich das ein oder andere Mitglied der RCCARS-ng finden wird!


Donnerstag, der 08.09.2016: SCADE Academic Community Conference 2016

Am Donnerstag, den 08.09.2016 fand die SCADE Academic Community Conference 2016 (kurz: SACC) im ZAL Tech Center in Hamburg statt.

Neben interessanten Vorträgen zu und über die Software SCADE haben unsere Betreuer, Günter Ehmen und Stefan Puch, die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, den Projektgruppenbetrieb, die Projektgruppe RCCARS und den aktuellen Stand dieser vorgestellt. Gespannt verfolgten die Besucher den Vortrag und stellten zum Ende hin so einige Fragen. Während der Pausen durften alle Besucher unseren Demonstrator auf Herz und Nieren testen. Besonders der aktuelle Stand des Projektes mit dieser Anzahl an Projektgruppenmitgliedern traf auf Erstaunen und resultierte in Lob.

Einen großen Dank an Chloe Dasse und Lothar Pfeifer für die erstklassige Organisation und das wir dabei sein durften!

Die Präsentationsfolien zur SACC 2016 finden Sie in unserem Download-Bereich.

Die Präsentationsfolien der weiteren Vorträge finden Sie auf der folgenden Webseite: www.esterel-technologies.com/sacc2016/


Donnerstag, der 07.07.2016: Zweites Review

Am Donnerstag, den 07.07.2016 fand unser zweites und damit vorletztes Review statt. Obwohl der Saal größtenteils leer blieb, waren unsere Auftraggeber Prof. Dr. Werner Damm und Prof. Dr. Martin Fränzle anwesend.

Auf der Agenda stand die Vorstellung unseres Zwischenberichtes "Systemarchitektur und Schnittstellen". Zur Wiederholung stellten wir nochmals kurz die Aufgabenstellung, das Szenario, die Projektorganisation und die Systemarchitektur vor. Anschließend ging es zu den neuen Inhalten. Vorgestellt wurden die Schnittstellendefinition, das Sicherheitskonzept, die Hardwareevaluation, die aktuelle Softwareentwicklung, einige Informationen zum Testen und die angepassten Anforderungen. Zum Schluss wurde nochmals kurz der aktuelle Stand zusammengefasst und dem Publikum ein Ausblick über unsere Sprints bis zum letzten Review vorgestellt.

Nachdem der theoretische Teil abgeschlossen war, ging es zur Live-Demo der Positionsbestimmung und der Control-Unit. Obwohl die Kommunikation beider Komponenten mehrmals getestet wurde, funktionierte diese vor dem Review nicht mehr. Ratlosigkeit und der Plan, die Control-Unit nicht vorzustellen, startete das Review. Wenige Minuten vor der Live-Demo wurde durch eine letzte, spontane Idee der Fehler behoben und die Vorstellung der Control-Unit gerettet. Die Live-Demo beider Komponenten und die Kommunikation funktionierten reibungslos.

Das Feedback unserer Auftraggeber ist sehr gut ausgefallen. Herr Damm findet, dass wir trotz des Personalmangels und des Stresses sichtbar viel Spaß an dem Projekt haben und ist erstaunt, dass das Projekt bereits so weit vorangeschritten sind. Herr Fränzle hat sich dem angeschlossen. Ihm gefällt, dass wir den sicherheitskritischen Aspekten des Systems eine hohe Priorität zuordnen und hat kritisiert, dass wir möglichst früh mit der Regelung der Control-Unit beginnen sollten. Sein abschließendes Wort: „Nun hab't Spaß, lasst das Ding fahren!“. Auch unsere Betreuer fanden, dass die Präsentation bis auf einige kleine Kritikpunkte ein voller Erfolg war.

Nun können die nächsten Sprints starten und die Arbeit wieder losgehen! Wir danken allen Besuchern für die Aufmerksamkeit. Im Oktober geht es dann in die dritte Runde, zum letzten Review!

Den Zwischenbericht und die Präsentationsfolien finden Sie im Downloadbereich unserer Websei


Mittwoch, der 29.06.2016: Projektgruppen Vorstellung (WS16/17)

Am Mittwoch, den 29.06.2016 fand die Vorstellung der Master-Projektgruppen mit Start im WS 2016/2017 im Hörsaal 1 (A14) statt.

Neben vielen interessanten Projektgruppen haben unsere Betreuer, Günter Ehmen und Stefan Puch, die Projektgruppe RCCARSng (unsere Nachfolger) vorgestellt.

Ihr habt Interesse? Zögert nicht zu fragen! Ihr könnt uns direkt über das Kontaktformular unserer Webseite erreichen.

Die Anmeldungen zu den Projektgruppen sind über das StudIP bis zum 08.07.2016 über die Veranstaltung "2.01.9000 - Projektgruppenanmeldung" im SS 2016 möglich.

Weitere Informationen zu Projektgruppen gibt es im Web unter https://uol.de/informatik/studium-lehre/infos-zum-studium/projektgruppen-im-masterstudium/

Die Folien der Vorstellung der RCCARSng und den Flyer findet ihr in unserem Downloadbereich.


Donnerstag, der 23.06.2016: Projektgruppen-Boule-Turnier 2016

Am Donnerstag, den 23.06.2016 fand das vierte PG Boule Turnier statt. Natürlich hat die PG RCCARS unter dem Teamnamen ScrVm mitgemischt.

Nach einer nervenaufreibenden Gruppenphase, einem herzzerreißendem Viertelfinale, einem an Action kaum übertrefflichen Halbfinale und einem äußerst knappen Finale, konnten wir uns die "zweiter Sieger" Urkunde sichern, welche nun in unserem PG Raum ausgestellt ist. Nicht nur wir und die anderen Projektgruppen haben eine grandiose Leistung abgeliefert - unsere Betreuer Günter und Stefan sind ebenfalls zur Höchstform aufgelaufen.

Auch wenn die anderen Mannschaften fair gespielt haben; das Spielfeld war es nicht immer, da ein zufällig vom Baum gefallenes und nun am Waldweg rottendes Stöckchen über Sieg und Niederlage entscheiden konnte.

Nichts desto trotz bedanken wir uns für die Einladung und für das gut organisierte Turnier. Fotos und Ergebnisse sind auf uol.de/informatik/studium-lehre/infos-zum-studium/projektgruppen-im-masterstudium/pg-boule-turniere/ zu finden.


Freitag, der 22.04.2016: Reakkreditierung des Informatikstudiengangs

Im April 2016 wurde der aktuelle Stand der Projektgruppe auf der Reakkreditierung der Informatik Studiengänge präsentiert. Das vorrangige Ziel war bei den Gutachtern ein positives Bild der Oldenburger Informatik zu hinterlassen, in dem einige interessante Projektgruppen ihre Exponate vorstellten.

Die gesamte Hardware des Prototyps wurde deshalb in die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg überführt und dort aufgebaut. Der Rechner wurde an ein TV Endgerät angeschlossen und der Fortschritt bei der Positionsbestimmung präsentiert. Darunter spielte vor allem die Detektierung des Fahrzeugs eine Rolle. Die Detektierung wurde auf dem TV Endgerät angezeigt, während ein Projektgruppenmitglied mit einer Fernbedienung ein Fahrzeug über die Rennstrecke steuerte. Ein anderes Projektgruppenmitglied erklärte wie die Gesamthardware funktioniert und zusammenarbeitet und wie genau die Detektierung des Fahrzeugs funktioniert, insbesondere das, was letztendlich auf dem Fernsehgerät zu sehen war.

Die Zuschauer zeigten durch viele Fragen starkes Interesse an der Projektgruppe. Auch durch eine Rückmeldung von Frau Dr. Vogel wurde die positive Resonanz noch einmal bestätigt.


Mittwoch, der 09.03.2016: Erstes Review

Im Rahmen dieses Master-Projektes fand heute das erste von drei Reviews statt. Im Rahmen dieses Reviews haben wir Prof. Dr. Werner Damm, Prof. Dr. Martin Fränzle und allen weiteren Gästen vorgestellt, was wir bis zum heutigen Tage erreicht haben.

Das Review begann mit einer kurzen Vorstellung und einer Einleitung. In der Einleitung haben wir vorgestellt, was autonomous Racing ist und was bereits an anderen Universitäten erreicht wurde. Anschließend folgten unsere Ergebnisse. Dazu gehören unsere Projektorganisation (Projektmanagement), unsere ausgewählte Hardware (Systembeschreibung), die Anforderungsspezifikationen, die Anwendungsfälle, das Testen, der aktuelle Stand mit einer Live-Demo und der Ausblick.

Um gezielter auf Fragen eingehen zu können und das Publikum in den Vortrag einzubeziehen, haben wir Fragen während des Vortrages zugelassen. Hauptsächlich die Professoren haben Fragen gestellt, welche wir parallel protokolliert haben. Neben harmlosen Fragen, wurden auch Fragen zu Bereichen gestellt, über die wir uns aus zeitlichen Gründen (bedingt durch Ressourcenmangel) noch keine intensiven Gedanken gemacht haben. Mit diesen Fragen wurde uns klar gemacht, dass wir erst „an der Spitze des Eisberges kratzen“ und noch viele Aufgaben vor uns stehen. Diese dürfen wir nicht unterschätzen!

Zum Schluss haben wir die Rolle mit den Professoren getauscht und ein umfangreiches Feedback erhalten. Die Professoren sehen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und sind im Großen und Ganzen mit unserem aktuellen Stand zufrieden.

Unsere Anforderungsdefinition, die Präsentationsfolien und ein Video einer kurzen Live-Demo sind im Download-Bereich unserer Webseite zu finden.


Freitag, der 22.01.2016: Hochschulinformationstag

Unter dem Spruch "Informatik - alles digital?" fand auch dieses Jahr der Hochschulinformationstag der Universität Oldenburg statt und bot den über 200 anwesenden Schülerinnen und Schülern der Klassen 11 bis 13 einen Einblick in das Studienangebot der Universität.

Neben zahlreichen Exponaten aus bereits vergangenen und laufenden Projekten waren auch wir, die Projektgruppe RCCARS, mit unserer Rennstrecke und zwei Fahrzeugen vertreten. Bei einigen entspannten Runden mit den RCCAR's entwickelten sich nette Gespräche und wir konnten den Schülerinnen und Schülern Fragen zum Studium und unserem Projekt beantworten.

Mit einer prototypisch aufgebauten Lichtschranke konnten wir eine Bestzeit von 2,6 Sekunden messen und einige Impressionen wurden selbstverständlich auch eingefangen.

Weitere Informationen zum Hochschulinformationstag finden Sie ~HIER~

Webmjtsmasmdfukter (marco.gran4enzwunder@uol.de1u7) (Stand: 21.08.2020)