Navigation

Kontakt

Institut für Germanistik  (» Postanschrift)

A10-3-311A (» Adresse und Lageplan )

donnerstags, 12:00-13:00 Uhr, Anmeldung über Stud.IP (bitte unbedingt Hinweise unter "Aktuelles" beachten!)

+49 441 798-3107  (F&P

Bild BildBild

Internationale Konferenz:

Arno Schmidt und der Kanon

Wann? 23.-25. September 2014

Wo? Gästehaus der Universität Bremen

Auf dem Teerhof 58

28199 Bremen

Kontakt:

sabine.kyora@uol.de

adunker@uni-bremen.dbgae

Bild

Programm der Tagung

23.9.2014

13.30 Axel Dunker / Sabine Kyora: Begrüßung

Sektion I: Schmidts Stellung im Kanon der Nachkriegsliteratur

14.00 Friedhelm Rathjen (Emmelbüll-Horsbüll), Internationale Kanonisierungen Schmidts

14.45 Timm Menke (Portland), "We are not amused." Arno Schmidts eigene Standortbestimmung im Kanon der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur

15.30-16.00 Kaffeepause

16.00 Christine Kanz (Gent), Arno Schmidt als Fotograf

16.45 Axel Dunker (Bremen), "All dies geschah überm Meßtischblatt 3023". Metafiktion bei Arno Schmidt im Kontext

17.30 Simone Brühl (Bremen): Topos und Topographie. Verortungen des Kanons in Arno Schmidts Die Gelehrtenrepublik

24.9.2014

9.00 Friederike Reents (Heidelberg), "Die Sache mit den Zetteln" - Arno Schmidt und Walter Kempowski

9.45 Dr. Georges Felten (Zürich), "(Schwarzes) Schaf im Wolfspelz". Arno Schmidts (Nach-)Kriegsästhetik zwischen Böll, Jünger und Unterhaltungsindustrie

10.30-11.00 Kaffeepause

Sektion II: Schmidts Konzept des Kanons

11.00 Ina Cappelmann (Oldenburg), Kanonisierung der Bilder? Arno Schmidts Blick auf die bildende Kunst und visuelle Medien

11.45 Jan Gerstner (Bremen), Überflutung des Elysium. Kanon und "Kollektives Gedächtnis" inTina und anderswo.

12:30 Wolfgang Martynkewicz (Bamberg/Bayreuth), Die Maske des Antimodernen. Arno Schmidts Begierde nach Ausgrenzung und Absonderung

13.15-14.30 Mittagspause

14.30 Ralf Simon (Basel), Lektüre versus Kanon. Zu einer Grundfigur bei Arno Schmidt

Sektion III: Schmidts Werk als Beispiel für Kanonisierungsprozesse in der Gegenwartsliteratur

15.15 Volker Mergenthaler (Marburg), 1949: Auftritt Arno Schmidt

16.00 Norbert Otto Eke (Paderborn), Arno Schmidts 'Ort' innerhalb der Nachkriegsliteratur (am Beispiel der frühen Erzählungen)

16.45-17.15 Kaffeepause

17.15 Sabine Kyora (Oldenburg), Avantgardist oder Epigone? Schmidts ambivalente Kanonisierung zwischen "Kaff auch Mare Crisium" und "Abend mit Goldrand"

18.00 Jan Süselbeck (Marburg), Irrealencyclopädie der WesterWelt. Dekonstruktion und Rekonstruktion des Kanons bei Arno Schmidt

25.9.2014

Sektion IV: Schmidts Rezeption in der Gegenwartsliteratur

9.00 Stephan Kraft (Würzburg), "So ahm den Griechen nach. Der Griech' erfand!" Literarische Reflexionen über eine Nachfolge Arno Schmidts bei Uwe Timm und Georg Klein

9.45 Rüdiger Zymner (Wuppertal), Arno Schmidt und die Folgen (in der Gegenwartsliteratur)

10.30-11.00 Kaffeepause

11.00 Alexandra Pontzen (Universität Duisburg/Essen), Schmidt-Rezeption bei GegenwartsautorInnen

11.45 Sven Behnke/Katrin Schleffler (Oldenburg), Aus laufenden Projekten

12.30 Ende der Tagung

 

Ge+bh/yrmahnnistikua-Webmana1stehpuyrrh4 (eske.brocemlereney@uol.de+7) (Stand: 07.11.2019)