Navigation

Skiplinks

Lehrstühle und AGs

Lehrstühle und AGs

Lehrstühle und AGs

BWL: Ökologische Ökonomie

(Prof. Dr. Bernd Siebenhuener)

Die ökologische Ökonomie beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie menschliches Handeln innerhalb der Grenzen und Bedingungen von ökologischen Systemen gestaltet werden kann. Dabei wird eine ganzheitliche Perspektive eingenommen, um Wechselwirkungen zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Natur zu verstehen und nachhaltige Lösungswege zu entwickeln.
Forschungsgegenstand der Ökologischen Ökonomie sind im weiteren Sinne die Interaktionen zwischen natürlichen und ökonomischen Systemen. Hierbei geht es um Konzepte zur Erfassung und Beschreibung dieser Zusammenhänge, um die konzeptionelle Fassung der Nachhaltigkeit und um das Aufzeigen von Lösungswegen in Richtung Nachhaltigkeit.

BWL: Nachhaltige Produktionswirtschaft

(Prof. Dr. Christian Busse)

Das Forschungsgebiet des nachhaltigkeitsorientierten Produktionsmanagements beschäftigt sich daher mit der Fragestellung, unter welchen Bedingungen Unternehmen veranlasst werden (könnten), nachhaltigere Lösungen zu verfolgen und wie solche Lösungen aussehen. Es ist mithin generell durch ein Spannungsfeld zwischen der normativen Grundorientierung des Nachhaltigkeitspostulats und dem empirisch zu beobachtenden Unternehmenshandeln sowie durch eine interessante Dynamik zwischen den zwei Analyseebenen Unternehmen und System gekennzeichnet.
Wir beschäftigen uns mit Problemen, die wir für gesellschaftlich oder betriebswirtschaftlich besonders relevant erachten sowie mit Barrieren, die der Durchführung relevanter Forschung im Wege stehen.

BWL: Management

(Prof. Dr. Jörn Hoppmann)

Ziel der Forschung des Lehrstuhls ist es, zu untersuchen, wie Unternehmen und die in ihnen agierenden Individuen zu einer ökologisch und sozial nachhaltigeren Entwicklung beitragen (können). Um dieses Forschungsziel zu erreichen, beschäftigt sich unsere Forschung schwerpunktmäßig mit Themen an der Schnittstelle von (1) strategischem Management, (2) Nachhaltigkeit und (3) Innovation. Exemplarische Fragestellungen unserer Forschung sind:

  • Wie beeinflusst das institutionelle Umfeld von Unternehmen (insbesondere regulatorische Anreize) strategische Entscheidungen und organisationales Lernen (im Nachhaltigkeitskontext)?
  • Welche organisationsinternen Strukturen und Governance-Mechanismen ermöglichen und fördern strategischen und organisatorischen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit?
  • Wie beeinflussen kognitive Variablen wie Aufmerksamkeit, Framing und Identität Nachhaltigkeitsstrategien von Unternehmen?

BWL: Absatz und Marketing

(Prof. Dr. Thorsten Raabe)

Der Lehrstuhl beschäftigt sich mit konzeptionell - theoretischen und empirischen Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Marketing und Gesellschaft; nachhaltige Entwicklung, Makro-Marketing, Sustainability-Marketing, Kulturalistische Marketing- und Markenforschung.

BWL: Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit

(Prof. Dr. Klaus Fichter)

Im Mittelpunkt der Forschungsarbeit der außerplanmäßigen Professur Innovationsmanagement &  Nachhaltigkeit stehen theoretische Fragen der Evolutorischen Ökonomik und der Interaktionsökonomik sowie empirische und anwendungsbezogene Aspekte des Innovationsmanagements, der Generierung von Nachhaltigkeitsinnovationen und "grüner" Zukunftsmärkte sowie des umweltorientierten Unternehmertums (Eco-Entrepreneurship).

BWL: Ökonomie der Gemeingüter

(Prof. Dr. Stefanie Sievers-Glotzbach)

Die Arbeitsgruppe der Juniorprofessur "Ökonomie der Gemeingüter" untersucht mit einem starken Akteurs- und Institutionenbezug den Beitrag gemeingüterbasierter Organisationen zu einer gesellschaftlichen Transformation zu mehr Nachhaltigkeit. Thematische Schwerpunkte liegen dabei im Bereich Landwirtschaft und Ökosystemleistungen sowie auf der vergleichenden Analyse von Gemeingüter-Systemen im globalen Norden und globalen Süden. Hierbei verfolgen wir einen inter- und transdisziplinären Forschungsansatz, der Konzepte und Methoden der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Ethik sowie Ökologie zusammenbringt und gesellschaftliche Akteure von Beginn an in den Forschungsprozess einbindet.
Kern unserer Forschung ist das BMBF-geförderte Verbundprojekt RightSeeds, welches gemeingüterbasierte Rechte an Saatgut und Sorten als Treiber für eine sozial-ökologische Transformation des Pflanzenbaus in den Blick nimmt.

Rechtswissenschaften: Öffentliches Recht, Europarecht, Rechtstheorie, Informations- und Telekommunikationsrecht

(Prof. Dr. Dr. Volker Boehme-Neßler)

Wir betrachten das Recht nicht isoliert. Wir sehen und analysieren es in seiner Vernetzung mit anderen Wissenschaften und mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit. Im Vordergrund stehen dabei wirtschaftswissenschaftliche, medienwissenschaftliche, politologische und psychologische Aspekte. Aber auch andere Wissenschaften werden ohne Berührungsängste als Ratgeber herangezogen, wenn das Forschungsthema es erfordert.

VWL: Angewandte Mikroökonomie

(Prof. Christian Huse, PhD)

VWL: Wirtschaftspolitik

(Prof. Dr. Christoph Böhringer)

VWL: Internationale Wirtschaftsbeziehungen

(Prof. Dr. Hans-Michael Trautwein)

VWL: Finanzwissenschaft

(Prof. Dr. Carsten Helm)

Informatik: Wirtschaftsinformatik/ Very Large Business Applications

(Prof. Dr.-Ing. habil. Jorge Marx-Gómez)

In Forschung und Lehre richten wir unseren Fokus auf große unternehmensweite betriebliche und zwischenbetriebliche Informationssysteme. Als weitere Schwerpunkte beschäftigt sich die Abteilung mit betrieblichen Umweltinformationssystemen (BUIS), mit Business Intelligence (BI) und Big Data. Zu Fragestellungen und Anwendungen rundum Data Science, Internet of Things sowie Industrie 4.0 arbeiten wir in verschiedenen Forschungsprojekten im Energie- und Smart City Kontext (z.B. NetzDatenStrom und enera) eng mit dem Institut für Informatik OFFIS e.V. zusammen.

Umweltwissenschaften: Angewandte Geographie und Umweltplanung

(Prof. Dr. Ingo Mose)

Die Arbeitsgruppe Angewandte Geographie und Umweltplanung (vormals Regionalwissenschaften) ist seit dem 01.10.2005 an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg tätig. Die Arbeitsgruppe hat ihre Tätigkeitsschwerpunkte in den raumrelevanten Forschungsfeldern:

  • Organisation räumlicher Steuerung, regionale Leitbilder
  • Gebietsschutz, insbesondere Großschutzgebiete
  • ländliche Regionalentwicklung
  • regenerative Energien
  • nachhaltiger Tourismus
  • ökologische Planung
  • Rauminformation und -präsentation
  • GIS-Anwendungen

Die Arbeitsgruppe verfolgt dabei eine regionale (insb. Nordwestdeutschland) wie auch internationale Forschungsausrichtung (insb. Wattenmeer-Raum, Alpenraum, Großbritannien, Skandinavien). Die Arbeitsgruppe ist Mitglied des Zentrums für nachhaltige Raumentwicklung in Oldenburg - ZENARiO, an dessen Gründung sie aktiv beteiligt war.

COAST - Zentrum für Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung

(Dr. Thomas Klenke)

Das wissenschaftliche Zentrum COAST bündelt die Aktivitäten auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit. Es verzahnt die Natur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und die Informatik für eine erfolgreiche wissenschaftliche Arbeit im engen Dialog mit der Gesellschaft. Im Fokus der gemeinsamen Arbeit stehen die Energie- und Klimaforschung sowie Wechselbeziehungen von Mensch und Umwelt im Küstenraum.

Die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern aus weniger entwickelten Regionen der Erde nimmt dabei einen breiten Raum ein. COAST bietet so einen Ort für interdisziplinäre Forschungsvorhaben seiner Mitgliedseinrichtungen und für die Einbindung von externen Partnern.

Webmaster (svcqxzpea.bbprknehnpv9kez/2t@uolfzqy.deno) (Stand: 07.11.2019)