Kontakt

Direktorin

Prof. Dr. Ute Koglin

Prof. Dr. Blanka Hartmann (Vertr.)

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle

+49 (0)441 798-2010

A1 1-111

Gremien

Institutsrat

Gremien und Beauftragte der Fakultät I

Koordinator des Instituts für Sonder- und Rehabilitationspädagogik
(Informationen, Beratung & Feedback)

 Bastian Rieß

ERASMUS+ für Oldenburger Studierende

Allgemeines

Sind Sie auf der Suche nach neuen Erfahrungen? Möchten Sie zusätzliche berufliche und interkulturelle Kompetenzen erwerben sowie Ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern? Bewerben Sie sich für ein Auslandssemester! Das Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik freut sich, Sie bei der Auswahl einer geeigneten Universität zu unterstützen.

Allgemeine Informationen zu Auslandsaufenthalten bietet das International Office: https://uol.de/wege-ins-ausland

Die Ansprechpartnerinnen für das Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik:

Prof. Dr. Tanja Jungmann - Prodekanin für Internationales

Prof. Dr. Gisela C. Schulze – Internationalisierungsbeauftragte für das Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik

Aleksandra Kappenberg– Erasmus+ Beauftragte

Die jeweiligen Departmental Coordinators https://uol.de/erasmus-partner/fakultaet-i-bildungs-und-sozialwissenschaften )

Möchten Sie erfahren, was Ihre Mitstudierende im Auslandssemester von Erasmus+ erlebt haben? Holen Sie sich weitere Informationen und Tipps unter: https://uol.de/erasmus-auslandsstudium/erfahrungsberichte-von-oldenburger-studierenden/

Bewerbung

Der Bewerbungszeitraum für einen Erasmus+ Aufenthalt beginnt jeweils 12 Monate vor dem akademischen Jahr, in dem der Aufenthalt geplant ist. Das heißt, Studierende können sich ab dem 1. Oktober für das darauffolgende Winter- und Sommersemester bewerben. Der erste Bewerbungsschluss ist am 2. Januar.

Sie haben die Frist am 2. Januar verpasst? Schreiben Sie die Erasmus+ Koordinatorin an. Auf Restplätze für das folgende Sommersemester können Sie sich bis zum 1. Juni bewerben.

Bewerbungsablauf bei den Departmental Coordinators des Instituts für Sonder- und Rehabilitationspädagogik:

Der erste Bewerbungsschluss ist der 2. Januar. Die Zu- oder Absagen für den Wunschstudienplatz werden bis zum 1. Februar verschickt.

  • Füllen Sie die Online-Bewerbung (hier die Seite: https://uol.de/erasmus-auslandsstudium/online-bewerbung/ aus, um einen Erasmus-Studienplatz zu erhalten.
     
  • Reichen Sie den PDF-Ausdruck dieser Online-Bewerbung zusammen mit einem kurzen Motivationsschreiben (nicht länger als eine Seite) und einem Lebenslauf (mit der Auflistung der Sprachkompetenzen) bei der jeweiligen Koordinatorin (Departmental Coordinator) per E-Mail ein. Die Unterlagen müssen spätestens bis zum 2. Januar per E-Mail eingehen.

Nach welchen Kriterien werden die Plätze vergeben? Ob Sie einen Platz an der Hochschule Ihrer Wahl bekommen, hängt von Ihren Sprachkenntnissen und Ihrer persönlichen Motivation ab. Gute Englisch-Kenntnisse (je nach Hochschule zwischen B1 und C1) sind das A und O. Vorkenntnisse in der Sprache des Landes, in dem Sie das Auslandssemester planen, sind nicht notwendig, aber von Vorteil. Planen Sie ein Auslandssemester in Schweden? Ein Schwedisch-Basiskurs verschafft Ihnen einen guten Vorteil. Ansonsten besteht für Sie die Möglichkeit, einen Sprachkurs in der Landessprache vor Ort zu absolvieren – dies wird sehr empfohlen. Einen Vorsprung bei der Bewerbung erhalten Sie auch durch die Teilnahme an Lehrveranstaltungen auf Englisch an der Uni Oldenburg. Weiterhin sollen Sie aussagekräftig argumentieren, warum Sie zum Studieren ins Ausland möchten und diese konkrete(n) Hochschule(n) ausgewählt haben. Selbstverständlich können Sie sich für mehrere Hochschulen bewerben. Schreiben Sie in diesem Fall nur ein gesamtes Motivationsschreiben und erläutern dort, welche Hochschule Ihre Priorität 1, 2 usw. ist.

  • Spätestens Anfang Februar erfolgt die vorläufige Bestätigung des Erasmus+ Platzes durch die Koordinatorin. Die Koordinatorin informiert die Studierenden und unterschreibt die Online-Bewerbung. Diese muss dann bis spätestens 15. Februar für Plätze für das Wintersemester und bis zum 1. Juni für Restplätze für das Sommersemester im IO (International Office;  https://uol.de/erasmus-bewerbung ) eingereicht werden.
  • Anschließend erfolgt die Nominierung an der Partnerhochschule durch das IO bzw. durch die Koordinatorin, sodass Ihre Bewerbung an der Partnerhochschule erfolgen kann.


Überprüfen Sie dazu auch die Erasmus+ Checkliste. Darauf sind alle weiteren Schritte ausführlich aufgeführt:
 

Für die Anrechnung der im Ausland besuchten Kurse muss das Learning Agreement mit dem jeweiligen Fachvertreter abgesprochen werden:

Fachvertreter für die Bachelorstudierenden der Sonderpädagogik: Prof. Dr. Heinrich Ricking

Fachvertreter für die Masterstudierenden der Sonderpädagogik: Prof. Dr. Clemens Hillenbrand

Fachvertreterin für die Masterstudierenden der Sonder- und Rehabilitationspädagogik: Prof. Dr. Gisela C. Schulze

(Stand: 14.10.2021)